Benutzerbild von maxmikrokosmos

Hallo Jogmap,

ich laufe seit Jahren mit dem Kayano von Asics und war normalerweise mit den Schuhen zufrieden. Selbst als sie die Schnürung total verändert haben.

Seit Mai laufe ich jetzt mit der Nr. 18 und habe gleich mehrere Probleme:

1. habe ich den Einfruck, dass die Sohle um einiges dünner oder weicher geworden ist. Jedenfalls merke ich im Vorfußbereich deutlich mehr vom Untergrund (Steine etc.)
2. das Obermaterial scheint weicher/flexibler geworden zu sein. Ein zum Laufen fest geschnürter Schuh, gibt nach ein paart Kilometern so weit nach, dass der Fuß im Schuh verrutscht und der relativ feste Halt flöten geht. Nachschnüren bringt nur wenig Besserung...
3. Insgesamt ist die Passform merkwürdig. Im Laden saß der Schuh wie angegossen (und ich nehme seit Jahren auch die gleiche Größe). Jetzt nach ein paar hundert Kilometern sitzt der Schuh im Bereich der Stütze der Innnenseiten nicht richtig und drückt.

Mehrfache Versuche, den Schuh anders zu schnüren, haben keinen langfristigen Erfolg gebracht.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder habe ich hier ein sehr individuelles Problem? Nicht falsch verstehen: ich brauche keine Tipps für neue Schuhe! ;-)

HG
Dennis

hab ihn auch

bei mir drückte er oben seitlich des Fussrückens . Nun schnüre ich ihn erst im letzten und vorletzten Loch fest. Der Rest ist locker geschnürt. Seitdem ist er bequem. Nun kann das Damen-Modell ja auch noch mal ganz anders sein. Ganz so "mein" Schuh ist er nicht geworden.

Komisch

Das mit der gefühlt dünneren Sohle, durch die größere Steine sehr unangenehm durchdrücken, hab ich beim neuen Nimbus 14 auch festgestellt.
Habs aber auf meine z.Zt. etwas vorgeschädigten Füße geschoben.

Das mit dem Obermaterial merke ich auch irgendwie. Irgendwie merke ich auch eine leichte Druckstelle am unteren Ende der Schnürung, wenn man den Schuh knickt, also beim Abdrücken.

Eins ist mir noch aufgefallen: Die Polsterung an der Achillessehen wirkt irgendwie billig: Wenn man den Schuh ohne Schuhlöffel anzieht, wird die so runtergedrückt und beult sich an der Ferse aus, statt oben für Halt zu sorgen.
Dachte ich hab vielleicht ein Montagsmodell erwischt...

Bin seit dem 16er

... nicht mehr dabei.

Früher bin ich auch immer den Kayano gelaufen und war bestens zufrieden. Aber bei mir war es dann der Kayano 16, mit dem ich trotz einiger Versuche nicht mehr klar gekommen bin.

Und dnn habe ich festgestellt, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben und laufe seitdem diverse andere Modelle. Ein ASICS war nicht wieder dabei, auch wenn ich sie immer mal wieder mit in der Auswahl hatte. Fühle mich mit meinen jetzigen aber deutlich wohler, lege aber inzwischen auch andere Schwerpunkte als maximale Dämpfung und Stabilität.

Gruß
Carsten

umgestiegen

bin auch Jahrelang mit Asics gelaufen, mußte die letzten 2 jahre jedoch feststellen
das die Qualität wie schon beschrieben (Sohle und Fütterung extrem nachgelassen
hat,habe vor 2 Jahren einen Schuh nach 350km zurückgeschickt und reklamiert da das Innenfutter auseinanderfiel,nun laufe ich andere Markenschuhe und komme mit diesen
auch klar...
Gruß dixi2

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links