vor ein paar tagen waehrend des joggens, ist mir aufgefallen, dass ich irgendwie wie nicht genug luft bekomme.
es ist noch schwierig zum erklaeren. es ist nicht so, dass ich ausser puste bin. ich keuche auch nicht. ich habe einfach das gefuehl, ich muesse ganz tief (wirklich tief) einatmen um genuegend luft zu haben.
zuerst dacht ich, es haette mir der hitze zu tun aber nachdem ich heute morgen unterwegs war (es hat geregnet und es ist auch nicht mehr so heiss) hatte ich wieder dasselbe problem.
im alltag hab ich keine muehe mit atmen. ich bin auch nicht gegen was allergisch oder habe heuschnupfen. ich weiss echt nicht was das sein koennte.... hat jemand eine idee?????

Ja!

lass das vom Arzt checken!!
Wenn Du sowas vorher noch nie gehabt hast und schon länger läufst und auch nicht tempomäßig übertrieben hast in letzter Zeit, steckt vielleicht ein gesundheitliches Problem dahinter, dass Dir hier keiner so mal eben sinnvoll diagnostizieren sollte und könnte.
Allergien können auch plötzlich auftauchen, obwohl man vorher nie Probleme hatte und Asthma ist auch keine tolle Sache, wo man besser vorher handeln sollte, bevor nach einer Erkältung ein Etagenwechsel stattfindet.
Deshalb von mir nur der Rat, geh bitte zum Arzt.
Alles Gute!

Lieben Gruß Carla-Santana

Ja

geh zum Lungenarzt, der auch zusätzlich Allergologe ist. So können verschiedene Dinge abgeklärt werden.

Habe das gleiche Problem und seit ich Medikamente bekomme, ist es wieder o.k.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

ich danke euch fuer die

ich danke euch fuer die inputs. ich hab mir ja ehrlich gesagt schon gedacht, dass es nicht "nichts" ist. und es beunruhigt mich ja auch, sonst haette ich die frage hier gar nicht aufgeworfen.
ich werd jetzt aber nichts ueberstuerzen und noch ein paar mal laufen und wenns dann nicht weg ist, zum doc gehen.
und vielleicht verschwindet es genau so unauffaellig wie es gekommen ist.

Kenn ich auch.

Bei mir heißt das Ding "Belastungsasthma". Abklären lies ich es beim Lungenfacharzt. Das würde ich Dir auch empfehlen. Dann weißt Du, was Sache ist und kannst Dich drauf einstellen.

@Conny

Ist das wirklich eine Art Belastungsastma? bei mir ist das auch mal weg mal da, meistens stärker und mit Rückenschmerzen verbunden, wenn ich die Intensität verändert habe. Kannte das schon von daher ignorier und jetzt nach 5 Wochen im Plan geht es wieder langsam weg..

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

ich bin kein Arzt...

...aber ich hatte dieselben Symptome im Training und weitere nach und während Wettkämpfen.
Ich habe dann EKG machen lassen (Ruhe und Belastung) und Lungenfunktions- und Provokationstest (auf Anraten meines Hausarztes). Einen Allergietest hatte ich schon - der war unauffällig.
Und nach der Diagnose gabs dann 2 Medikamente: ein präventives gegen die Dauerreizung der Bronchien und eins für akut, was ich vor dem Lauf nehmen soll. Das hält aber nur ca. 2 Stunden in seiner Wirkung an, sodass ich inzwischen darauf verzichte. Ich kann inzwischen ganz gut damit umgehen (meistens zumindest).
Grüße, Conny

Atemprobleme

Asthma ist eine spastische Angelgenheit, da hasst Du eher Probleme mit dem Ausatmen.
Wie ist dein Puls? ist es auch zu hoch wenn du diese Phänomen hast?
Ich hatte ähnliche Problemen, die mit dem Tagesform zu tun haben könnten. Vielleicht bist du Übertrainiert/ wenig Schlaf/ zu viel geraucht (*joke*)
Ich würde es beobachten (Belastung/ Puls) und wenn es nicht verschwindet tatsächlich zu Arzt gehen...

beste Grüße
K

mangia bevi ama forte non ave paura della morte

Kenn ich auch,

macht bei mir aber außer diesem Gefühl tief atmen zu müssen keine Probleme. :) Tritt bei mir aber auch nicht immer auf und eher bei hoher Luftfeuchtigkeit. Angeblich ist das ein leichtes Belastungsasthma und ein Asthmaspray, das ich dafür bekommen habe hilft, aber ich nehms ehrlich gesagt mittlerweile nicht mehr :/
So richtig gründlich wurde das bei mir nie abgeklärt, bei dem Wetter zur Zeit merk ichs allerdings auch wieder mehr. Da ich keine ernsthaften Probleme damit habe und kein großer Fan von Ärzten und Medikamenten bin ;) ignorier ichs einfach. Aber ich will dir das jetzt mal nicht raten, grüdlich abklären lassen ist auf jeden Fall vernünftiger!

EDIT: Vielleicht hilfts ja bei der Diagnose: Ich krieg zB auch in Dampfsaunas schlecht Luft... Komische Sache, vllt magst du ja, falls du zum Arzt gehst erzählen was dabei rausgekommen ist?

LG, Tinaa

Ich auch

Kenne ich auch, ist bei mir auch in Ruhe durchaus mal so, hab mir aber noch keine Gedanken darüber gemacht. Dachte immer es kommt bei mir vielleicht davon, weil ich nur sehr flach atme.
Wenn ich schnell laufe bzw. an meine Grenzen gehe ist es dann weg.

Hatte ich auch ...

... nach zwei Hitzeläufen am Donnestag und Freitag und blieb mir auch gestern bei Regen erhalten. Passierte auch nicht zum ersten Mal. Hitzeläufe provozieren das bei mir immer mal wieder. Vor allem, wenn die Ozonwerte - wie an den Hitzetagen zuletzt - derart hoch sind. Bis sich die Bronchien davon erholt haben, dauert's bei mir dann eine Weile. Zwei Tests beim Lungenfacharzt waren ohne Befund. Im Gegenteil, der wunderte sich erst mal darüber, dass ich bei solchen Werten was zu klagen hatte.

Also, ich denke, das Ozon provoziert bei dem einen oder anderen die Atemprobleme.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

wie Klada

Hitzeläufe besonders abends: leichte Atemprobleme (nicht schlimm) münden dann - wenn ich stehe! - in einen heftigen Hustenanfall, der auch so schnell nicht besser wird und die Bronchien schmerzen lässt. Das Schmerzen hält auch noch ein paar Tage an. Hatte ich vor allem nach kurzen harten Bahnläufen. Hausärztin checkte alles durch und diagnostizierte Belastungsasthma; provoziert durch hohe Ozonwerte. Da aber abendliche Bahnläufe im Sommer kein Muss bei mir sind, komme ich gut ohne Medikamente aus.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Kann aber auch vom Stress

Kann aber auch vom Stress kommen, habe das gelegentlich vor den Klausuren :/

LG
Jaimy

Stress....

....löst bei mir auch Asthma-Anfälle aus. Selbst wenn ich mich körperlich garnicht anstrenge.

Mal hier Nachlesen

Hallo,
hab ich auch schon eine lange Zeit.
Man hat mir einen Tipp gegeben was es sein könnte- ist nicht so bekannt trifft aber größtenteils zu :
Mal unter Histamin nachschauen .

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links