Endlich ist es soweit, die Zeiten im Training haben es angedeutet, aber es war wie verhext. Im Wettkampf gings nicht. Gestern beim Rheinuferlauf mitgemacht und mit 58:43 endlich in unter 1h für 10k ins Ziel gerettet. Mann war das schwül. Wieder zwei M75 Läufer schneller als ich, aber ich hab ja noch gute 30 Jahre Trainingszeit vor mir um die auch noch einzuholen. Vom Couchpotatoe bis zum gestrigen Ergebniss hat es knappe 14 Monate gedauert, naja jetzt muss ich mir mal ein neues Ziel ausdenken. Eventuell mal etwas disziplinierter an der Gewichtsreduktion arbeiten. Essen macht mir definitiv mehr Spass als zu laufen :)

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Gut gemacht!

Bestzeiten bei der schwüle zu laufen, da gehört schon was dazu. Weiter so dranbleiben :)

LG vom Kaiserstuhl

glückwunsch

ich hatte dieses ziel am 06.05. erreicht...........und da du fragst was nun kommt.....stell dir doch das ziel, nen HM zu laufen. ich will dieses ziel dieses jahr noch realisieren. und dann?? ....... DAS werde ich nach dem HM entscheiden. mit einem ziel vor augen macht das traunieren viiiel mehr spass (muss ja nicht gleich nen weltrekord sein ;o)...)......also.......immer schön drannbleiben

Im nahen Winter durchhalten! Und

nach 10km unter 1h müßte eigentlich die 55min-Marke für diese Distanz fallen.
Alternativ (und zur Gewichtsreduktion) ist es natürlich besser, öfter in der Woche zu laufen, langsam und länger. Also tatsächlich mal mit einem HM (vielleicht im Frühjahr?) liebäugeln...
Viel Erfolg!

Gruß, Dominik
_____________________
M43/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links