Benutzerbild von Hannoveraner

Sonntag früh, mein Handy klingelt, wie schon aufstehen. Wach geworden und registriert, das ist gar nicht mein Weckerton, da ruft mich wer an. Kurz auf die Uhr gesehen, halb vier *stöhn*
"Ja, hallo Arne"
"Hallo Simon!"
"Nein hier ist nicht Simon!" *aaaaaaargh*
"Sorry..."
...
aufgelegt.

Sonntag früh, mein Handy klingelt, wie schon aufstehen. Wach geworden und diesmal den Wecker ausgemacht. Kurzer Blick auf die Uhr, sechs Uhr ist es. Okay, hast genug Zeit, noch in Ruhe nen Kaffee trinken, den Kuchen backen und auf Oli warten, der mich zur 5. Etappe abholte.

Nach ner guten dreiviertel Stunde erreichen wir gegen halb das Ziel der heutigen fünften Etappe: Westhofen. Da haben wir uns dann mit den anderen Ruhris getroffen. Nach kurzer Klärung aller logistischer Fragen, haben wir uns auf den Weg gemacht, die Autos an den verschiedenen Zwischenzielen geparkt und dann auf zum Start nach Witten.

Zu acht machten wir uns auf die Etappe. Es war warm, gefühlt so 34 Grad, und sooo verdammt schwül. Schon zu Beginn kamen wir auf eine ordentlichen Anstieg drauf zu über den unser WW-Import nur müde lächeln konnte. Mit ihrer Erfahrung und Abgezockheit hat sie uns Pottler sehr alt aussehen lassen :-)

Entlang an Ruhrufer, unter alten Brücken drunterdurch, am Stausee vorbei und immer wieder Radfahrer ausweichen :-) Bei km 10 verabschieden sich dann unser Postbote mit seiner Postfee und Wubbel, der noch mit den Nachwehen des Vortages zu kämpfen hatte :-)

DIe nächsten vier km machten wir uns dann zu fünft weiter auf den Weg und kamen an einem Schwanennest vorbei. Der auf dem Nest sitzende Schwan mit den kleinen weißen Schwäneleins war ein tolles Motiv, das auch vor unserer Kamera nicht halt machen konnte. Km 14 war erreicht und unsere WWConny, Oli und meine Wenigkeit entschieden uns, die restlichen km nicht mitzulaufen.

So liefen unsere Rakete und unser Kurti als einzige die volle Distanz. Entledigt von allen Schnecken konnten die beiden nun endlich mal ein wenig Tempo zulegen, während die anderen drei zum Ziel fuhren und schon mal eine Flasche Bier aufmachten. Dazu sollte man vielleicht erwähnen, dass die Flasche Bier 3 Liter groß ist :-) Und dazu ein großes Stück Kuchen. Ich glaube, 7 Stücken gegessen zu haben, aber dafür läuft man ja :-)

Kurze Zeit später kamen dann noch unsere Volletappenläufer hinzu. Nach kurzer Stärkung verabschiedeten wir uns und fuhren wieder Richtung Hause. Danke allen Anwesenden fürs gemeinsame Laufen, was mir wie immer ein riesengroßes Vergnügen war. Und sorry Oli, dass ich auf der Rückfahrt nicht so gesprächig war, aber irgendwie hat mich die Müdigkeit überfallen (zum Glück nur mich :-))

0

Sascha wie immer hast das

Sascha wie immer hast das wieder schön niedergeschrieben.Da ist nicht mehr viel hinzuzufügen.
Hat mir wie immer sehr viel Spass gemacht.Ist eben ein super netter Haufen.

Gruss Knut

Jogmap Ruhr

WW-Etappe... Wahnsinnig Warm...

Ja, am ersten Anstieg konnte ich tatsächlich nur müde lächeln, später war ich aber doch ganz froh, dass die Laufstrecke ansonsten schön eben war. Irgendwie war im Pott die Klimaanlage ausgefallen - zu den gefühlten 34°C kamen noch geschätzte 280% Luftfeuchtigkeit - das war schon heftig!

Und damit Ihrs auch alle wisst: Der Sascha ist nicht nur ein begnadeter Hase und Fahnenträger sondern auch noch ein äußerst passabler Bäcker! Der Kuchen war ausgesprochen lecker, leider war ich nach drei Stücken schon pappsatt. Sehr schade!

Zu erwähnen wäre noch, dass die 3-Liter-Flasche Bier natürlich NICHT ausgetrunken wurde.

Viele Grüße, WWConny

Nachwehen

Die habe ich auch hete ganz ganz böse sogar. Freitag nen 60 gestern nen 50. und heute Familientreffen in der Heimat....

Um 18 Uhr zu Hause. Ne jetzt noch ne Runde gedreht und schon wieder seht ein Iso nen Lappi im Garten...

Gruß

Andreas

- - -
Konfutius sagt:
Auch der längste Lauf beginnt stets mit dem ersten Schritt
- - -

Schade, dass ich nicht dabei

Schade, dass ich nicht dabei war. Habe dafür in Karlsruhe 11 km gemacht - ganz allein *schnief*

Freue mich auf die nächste Etappe, bei der ich hoffentlich wieder dabei sein kann!

Schönen Abend wünscht
der Esel

Das klingt wieder nach einem

Das klingt wieder nach einem rundum schönen Ruhri-Event. Echt klasse Idee, diese Etappenläufe! Und Sascha's neue Signatur lautet demnächst wahrscheinlich:

Sascha, der mit dem Kuchen verführt!

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

vielleicht hätten wir

vielleicht hätten wir sofort am start das kleine bierfläschen zücken sollen..dann hätte das wort "volletappenläufer" mal eine andere bedeutung bekommen..

hat wie immer riesig spass gemacht mit euch / mit uns..
werd mich mal ende der woche an die daten der 6. etappe machen.

die hälfte dürfte dann schon geschafft sein !!
bergfest ...wir kommen:-))))))

tja sascha, jetzt kennste mal dat gefühl morgens um 4 unnötig per telefon aus dem schlaf gerissen zu werden ;-)

gruss efjot

[acidfree:18644 size=300x90 align=top]
..DIE Laufgruppe im Ruhrgebiet

@Frank

An dich habe ich auch als allererstes gedacht. Aber im Gegensatz zu dir, bin ich wieder eingeschlafen. Und das Wecken ist ja nicht das erste Mal, kenne einfach zu viele junge Leute, vorher das nur kommt :-)

Beste Grüße
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links