Hallo zusammen,

da meine letzten Anfragen in diesem Forum so super hilfsbereit beantwortet wurden, versuche ich es jetzt nochmal mit einem anderen Anliegen.

Ich suche eine Schwimmuhr.
Die muss an sich nicht wirklich viel können.
Ich möchte lediglich meine eigene Zeit messen.
Sicher sind so Feature wie schnellste/ langsamste Runde mit Rundenzählfunktion klasse, ist aber nicht unbedingt nötig.
Mir wärs lediglich wichtig, meine Zeit für bestimmte Distanzen messen zu können, ohne den Bademeister bemühen zu müssen.
Mein Training läuft eben auch zuweilen in Abwesenheit meines Trainers und da will ich eben selbst messen.

Und das vor allem für schmales Geld.
Ich hab mich schon im Netz und auch bei einigen Händlern schlau gemacht - Decathlon hats nicht im Laden und die Uhr auf der Homepage von denen ist mit über 100 Euro weit außerhalb meines Fokus.

Der bekannte Online-Marktplatz beginnend mit e*** hat recht wenig Angebote.
Da das Ganze ein klein wenig eilig ist, will ich auch nicht in ewig langer Versandabwicklung feststecken.

Irgendjemand nen Tipp für mich (welche Uhr, wie teuer und wo zu beziehen)?
Oder ne alte Uhr zufällig übrig, die er verkaufen möchte (keine Ahnung, ob das hierüber zulässig ist - falls nicht, tuts mir leid).

Liebe Grüße,
Koru

Bei den Preisvorstellungen

Bei den Preisvorstellungen scheidet die 910XT vom Garmin aus (verwende ich).
Swimsense ist auch noch zu teuer.
Vielleicht entspricht dies deinen Vorstellungen: http://www.swimovate.de/

grüsse
beeker

Hi, hol die eine Timex

Hi,

hol die eine Timex Ironmann. Das sind super Stoppuhren und kosten so zwischen 30 und 80 Euro (die ohne GPS und HF Messung).

Garmin Swim

um 139 Eur, zählt die Bahnen selbst. Mein Spielzeug seit letzter Woche ;-))

tschuldigung, habe zu spät gelesen, dass du drunter bleiben willst. Die Chrono-Uhren?

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Wenn es Dir nur darum geht,

Wenn es Dir nur darum geht, die Gesamtzeit (und ggf. auch Zwischenzeiten) zu messen, würde ich eine einfache, wasserdichte Digitaluhr nehmen, wie z.B.

Casio HDD-600-1AVES

Die gibt's für knapp 35 EUR (amazon) und die ist wasserdicht bis 100m. Mit ein wenig Recherche findet man bestimmt auch was schöneres, billigeres etc.

Keine Swimovate!!!

ich habe eine swimovate Uhr, und zwar die die man nicht an den Compi anschliessen kann.

Ich finde sie bloed. Sie zaehlt zwar die Bahnen sehr zuverlaessig, gibt aber keine Zusammenrechnung der reinen Schwimmzeit wenn man Intervalle schwimmt. Die Bedienung finde ich umstaendlich. Und die Batterie haelt bei mir bisher maximal ein halbes Jahr, der Austausch kostet jeweils knappe 20 Ocken weil bei jedem Oeffnen die Dichtungen gewechselt werden muessen.

cour-i-euse

Danke!!

Hi Leute,

vielen lieben Dank für eure Antworten!! :-)

Ich habe mich jetzt für eine Casio entschieden, WR100M.
Wurde mir als geeigent verkauft, ist bis auf 10 bar wasserdicht.

Ich werde das mal versuchen - morgen früh :-)

Ist von der Einstellung zwar zunächst mal etwas kompliziert - da fand ich den FR 305 echt ein Kinderspiel gegen, aber dafür mit gut 40 Euro noch im guten Preissegment.

Wir werden sehen, ob sie hält, was die Verkäuferin versprochen hat ;-)

Liebe Grüße und danke nochmal für eure Hilfe,
Koru

Hallo Cour-i-euse, hab ich's verpasst?

warte sehnesüchtig auf deinen Bericht vom "großen Tag"! Hab extra geguckt, dich aber nicht gesehen... :-((

zausel

>

:-)

Hi zusammen :-)

Ich war jetzt mehr im Wasser als an Land - und wenn an Land, dann auf dem Rad oder Schusters Rappen unterwegs ;-)
Deshalb hab ich einen weiten Bogen um den Rechner gemacht - sorry für die Verzögerung.

Also: kurz gefasst - die Uhr ist genau das, was ich gesucht habe.
Hält, was sie verspricht und für meine Bedürfnisse können muss.
Knöpfe sind auch unter Wasser drückbar, ohne dass Wasser eindringt.

Sie sitzt angenehm am Handgelenk, auch wenns erstmal für mich ungewohnt ist, mehr als ein Schlüsselbändchen am Arm zu tragen.

Sie ist mit einem Gesamtdurchmesser (inklusive Knöpfchen) mit 4 cm weder zu groß noch zu klein. Die Ziffern sind auch bei chlorverhangenen Augen sehr gut lesbar.
Sie ist nen Zentimer hoch, was absolut vertretbar ist. Stört also nicht ;-)

Ich schätze mal, die echten Triathleten unter euch dürften mehr von einer Uhr erwarten, was Rundenzählen und mehr Zwischenzeiten erwarten.
Für mich reicht es aber völlig aus :-)

Sie kann auch ne Countdown-Zeit runterrechnen, hat auch Vorgabezeiten, was sicher auch für die Zeitnehmung, wie ich es brauche, auch denkbar wäre.

Aktuell schwimm ich allerdings nur mit der reinen Stoppuhr-Funktion.
Ganz praktisch ist dabei auch, dass ich eine reine Ereigniszeit nehmen kann, was einer Zwischenzeit-Stoppung gleichkommt. Die normale Stoppuhr würde dabei dann weiterlaufen und ich könnte für mich die Halbzeit der Schwimmdistanz messen.

Kurz: ich bin mit der Uhr bestens zufrieden (nur mit den Zeiten noch nicht so ganz... ;-) )

Liebe Grüße und danke für eure Hilfe hier!!
Koru

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links