Benutzerbild von nicksdynamics

Nach vier Wochen Wiedereinstieg ins regelmäßige Lauftraining wollte ich mir eine offizielle 10km-Zeit abholen und mein Blick fiel auf die einzige Veranstaltung, die sowohl in meinen Terminkalender als auch in meiner Nähe stattfinden sollte: Mitternachtslauf Heiligenhafen!
Das klang vielversprechend, denn zu so einer Uhrzeit ist mein Biorhythmus normalerweise jedenfalls im Ruhemodus. Aus Trainingszwecken lief ich am Vorabend mal gegen 22:00 Uhr eine Runde -- im Sommer eine gute Wahl; passt.

Da ich Nachmelder war, musste ich schon am frühen Abend anreisen und vertrieb mir die Zeit mit einer kleinen Radtour, dann den Läufernachwuchs bestaunt und die Frage nach dem geeingeten Essensplan für einen Spätlauf nicht wirklich erfolgversprechend beantwortet (Salat beim Türken).
[Randbemerkung: bei einem Start am Morgen weiß ich nun ungefähr, was ich wann essen muss -- aber für einen Nachtlauf? ich hab mich dann für die Pommes danach entschieden...]
Ein wunderschöner Sonnenuntergang machte die Stimmung auf dem Sportplatz perfekt.
Doch es gab Unkenrufer, die Gewitter prophezeiten -- sie sollten Recht behalten: pünktlich zum Einlaufen zog eine amtliche Gewitterfront auf und es goss aus Kübeln. Schön warm, aber eben doch auch extrem nass. Naja -- wir sind ja nicht aus Zucker, also brav warmgetrabt.
Als es dann richtig krachte, dachte ich schon, ich hätte den Startschuß verpasst -- fluchtartig ging's für die meisten LäuferInnen unter alle möglichen Unterstände... Sintflut!!! Ich würde ja gern irgendwann mal Triathlon machen, aber unfreiwillig schwimmen???
Nass und nunmehr auch kalt wartete ich zwei 10-minütige Startverschiebungen ab. Als zum dritten mal verschoben wurde, nutzte ich die Zeit und zog mir zumindest ein trockenes Shirt an -- Zuversicht soll helfen!
[Anmerkung 2: was nützen eigentlich die schönen neuen leichten Wettkampfschuhe, wenn die vollgesogenen Socken mehr wiegen als die Schuhe? Material wird überbewertet...]
Als ich wieder aus der Umkleidehalle komme ist es -- oh wunder -- trocken (also es regnet ncht mehr, die Feuerwehr hingegen pumpt fleißig den Weg aus dem Stadion ab!) und ich bin rechtzeitig zur Startaufstellung zurück!
Nur gut die Hälfte der gemeldeten 1200 Teilnehmer sind tatsächlich angetreten, trotzdem war die Stadionrunde ziemlich drängelig. Dann ging's raus aus dem Flutlicht ins "Dunkel".
Straßenlaternen, Fackeln, an schwierigen Stellen direkt Leuchten mit Notstromaggregaten, Lichterketten etc und trotz Nässe und nachtschlafender Zeit einige Menschen an den Straßenrändern, die anfeuerten oder Wasser reichten! Ein unglaublich tolles Erlebnis und ein schöner Zusammenhalt auf der Strecke -- wurden doch die dicksten Pfützen durch Rufe der vorauslaufenden angekündigt.
Ich hatte mir eine Zeit um die 52:00 min. vorgenommen, aber nachts und nass und zwei kleine Anstiege: da war ich mir gar nicht sicher, was am Ende dabei rauskommt. Der gewohnte Blick zur Uhr -- Mist -- Beleuchtung einschalten! Ahhh! Ein 5er Schnitt -- das wird doch ganz gut!
Irgendwann rauschte das 9km Schild am mir vorbei und auf der Uhr erkannte ich irgendwas mit 45:xx -- vielleicht geht da noch was? Beine sind schon ziemlich fest und dann auch noch bergauf zum Stadion -- Schlußspurt (der einsetzende neue Regenschauer war wirklich willkommen!) und abgedrückt bei 49:57! Yesss!
Brutto (netto wurde nicht gemessen) wurde ich dann mit 50:18 gezeitet -- was immernoch eine PB ist! So wird mir der Mitternachtslauf Heiligenhafen in sehr guter Erinnerung bleiben -- trotz oder gerade wegen dieser (Gewitter-)Athmosphäre.

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Herzlichen Glückwunsch zu

Herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen PB... eine Zeit die ich auch gerne mal erreichen würde :-) und danke für den schönen Bericht.

Glückwunsch!

Alles richtig gemacht. Und da behaupte noch jemand, Salat vom Türken verleihe keine Kraft ;-)



manchen bei youtube

Trotz aller Unannehmlichkeiten

eine schicke Zielzeit und sogar PB, BRAVO!!! Was wird das erst für eine Zeit bei Tageslicht und mit leichten Socken???;-) Sehr, sehr gut gemacht!!! Jep, DEN Lauf würd ich auch in sehr guter Erinnerung behalten;-)

Tame,
gibt`s jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Pommes danach

ist immer gut und ich mag Nachtläufe ;-))

Sauber! 52 als Ziel und unter 50 angekommen, trotz nasser Socken und mehrmaliger Startverschiebung, was ja auch nervt. Glückwunsch!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Glückwunsch!

Ich gehörte zur nicht angetretenen Hälfte, beim einsetzenden Gewitter bin ich einfach vor der Olympia-ERöffnungsfeier sitzengeblieben und habe punkt elf solidarisch 10 km auf meinwerm Crosstainer, schön trocken!, abgestrampelt. Keine so falsche Entscheidung, wie mir scheint, allerdings hatte ich befürchtet, es würde weiter gewittern und ich führe ganz umsonst nach Heiligenhafen...

zausel

>

Sehr gut - ratzfatz gelaufen

Sehr gut - ratzfatz gelaufen und sowohl dem Gewitter als auch den sintflutartigen Regenfällen getrotzt. Herzliche Glückwünsche zur neuen PB!


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links