Benutzerbild von Fadenschnecke

Ich hatte mich so auf einen Morgenlauf gefreut und es schien alles organisiert. Doch am Abend zuvor löst sich mein Plan in Luft auf. Zwei Tage komplett ausgebucht und nicht eine Stunde Zeit, um bei weniger als 34 Grad im Schatten laufen zu gehen! Oh Graus. Es ist 20:30 Uhr - das reicht noch, um eine Runde zu drehen, bevor es dunkel wird. Und wenn es schon dämmert und ich bin noch im Wald - was soll's, schließlich bin ich ja kein Schisser!

Die Sonne steht knapp über dem Horizont wie eine reife Blutorange, als ich meinen Lauf beginne. Ich habe neue Laufschuhe und bin auch sonst guter Dinge. Es gibt Schlimmeres, als spontan laufen gehen zu müssen!

Ich nähere mich km 4 und die Sonne hat "Flupp" gemacht, weg ist sie. Dass hier im Sommer aber auch so viele Blätter und Sträucher wachsen, dunkelgrüne Hölle. Etwas weiter hinten raschelt es. Ob der Wolf, der im bayerischen Wald gesichtet wurde, es bis hierher geschafft hat? Ach was, das war sicher nur eine Waldtaube. Vampirstunde? War da nicht ein Schatten? Biss zur Abendstunde... Quatsch. Zu viel ferngesehen. Vorsichtshalber kürze ich doch um 2,5 km ab.
Bei km 6 ist es so dunkel, dass ich rechts und links im Unterholz nichts mehr erkennen kann. Ich höre Schritte! So schnell bin ich diese Runde noch nie gelaufen. Wie eine gesengte Sau rase ich unter dem Blätterdach hindurch. Noch einen Kilometer, dann erreiche ich die Tennisplätze, bestimmt ist es da nicht so einsam... Könnte es sein, dass die Schritte nur mein eigenes Echo waren? Die neuen Schuhe sind laut! Andererseits... In Gedanken lese ich die Nachrichten der Lokalpresse...

Völlig außer Atem erreiche ich nach 7,5 km mit persönlichem Wettkampfpace die schützende heimatliche Garage. Ich hab's geschafft. Ich bin daheim. Nix passiert. Super Lauf gewesen! Ich gehe in den Kellereingang. Licht brauche ich nicht. Ich bin doch kein Schisser.

"Buh!"

In hohem Bogen fliegen meine Laufschuhe durch das Dämmerlicht und man hört einen merkwürdig hohl klingenden Aufprall.

"Aua!"

Ich schalte das Licht an. Eine dreikäsehohe furchterregende Gestalt mit gelbem Bauarbeiterhelm steht in der Werkstatt. "Ich hab auf Dich gewartet, Mama."
Wozu der Helm? "Damit mir hier unten nichts auf den Kopf fliegt." Aha. Self-fullfilling prophecy.

"Wenn ich groß bin, werde ich Baustellenchef. Gute Nacht, Mama."

Ja. Oder Geisterbahnbesitzer. Aber zum Glück bin ich ja kein Schisser.

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Tja

so was nennt man dann Tempodauerlauf ;-)

GT

Spendenaktion

*grins*

Meinen schnellsten 2km Lauf hatte ich mal auf der Flucht vor einem Gewitter aus dem Wald heraus ;-))

Aber einen Baustellenchef habe ich nicht zu Hause, hast du es gut ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

*kicher*

Schöne Geschichte mit toller Pointe, vielen Dank!

yazi

Du Heldin!!

Danke für die nette Geschichte, schon mal überlegt neben alldem noch zu schreiben?????

LG Bessie

Vollstes Verständnis

Grundgütiger. Bei mir hätte die Presse dann vermutlich über Gewalt gegen Kinder zu berichten gehabt o_O

Ich bin 1,90, 90kg und mach neben dem Laufen Kampfsport .. und ich mach mir in dunklen Wälder ganz genauso in die Hose und meide sie wo immer es geht. Im Winter ist das leider nicht immer möglich, aber im Sommer? Nein, muss nicht!

Bei Tag meditativ beruhigende rhythmische Schritte und Atmung wandelt sich im dunklen Wald zur gehetzten Symphonie der Panik.

Viel zu viele traumatisch wirkende Filme und Bücher in zu jungen Lebenjahren, nehme ich an.

Das...

trifft den Nagel auf den Kopf

> Bei Tag meditativ beruhigende rhythmische Schritte und Atmung wandelt sich im >dunklen Wald zur gehetzten Symphonie der Panik.

:-)

:O)

Da wird Tempo nicht geplant, sondern erledigt sich nebenbei, prima!

ich möchte gerne die Hf Kurve sehen! :-)

besonders die aus dem Keller! :-)
"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

:)

Sehr schöner Bericht :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links