Ich trainiere für meinen ersten HM am 26.7.09 für eine Zielzeit 2 Stunden nach einem Trainingsplan über 10 Wochen. Bis jetzt lief alles gute und ich lag im Plan.

Nun hat mich diese Woche eine stärkere Erkältung mit Halsschmerzen und Husten gepackt. Ich habe nun die Einheiten am Mittwoch und gestern ausfallen lassen. Morgen wäre ein langer DL geplant. Ich fühle mich aber nach wie vor nicht fit und muss diesen wahrscheinlich auch ausfallen lassen.

Ich hoffe, nächste Woche wieder mit dem Training fortfahren zu können.

Nun meine Fragen an Euch:

Wie setzte ich mien Training fort?
Beginne ich wieder dort, wo ich aufgehört habe oder wiederhole ich weiter zurückliegende Trainingsteile zuerst?
Ist der 26.7.09 noch realistisch oder muss ich diesen HM abschreiben'
Welche weiteren Tipps habt Ihr mir?

Mit den besten Grüssen

Sam

Keinesfalls abschreiben

Hi Sam,

du musst deinen Lauf keinesfalls abschreiben. Sieh es einfach als Regenerationswoche. Du solltest die Krankheit auskurieren und danach zunächst sehr vorsichtig wieder einsteigen. Warte vor allem mit den nächsten Tempoeinheiten, bis zu wieder top fit bist. Ruhige Läufe gehen zuerst wieder.

Wenn dein Trainingszustand bis vor der Krankheit gut war und du im Plan lagst, dann kannst du die KW28 und 29 wieder normal trainieren.

In der Wettkampfwoche nicht zu viel machen!

Wenn es dein erster HM ist, dann solltest du nicht zu sehr auf deine Zeit achten. Lieber sicher 2:10 als auf dem letzten Loch 2:01 oder gar mit dem Ehrgeiz unter 2h zu bleiben abbrechen müssen. Es kommen ja noch viele Läufe, bei denen du deine Zeit verbessern kannst (ich laufe morgen meinen 10.HM und peile 1:36 an, mein erster war vor 6 Jahren in 2:06).

Wichtig: nach dem Wettkampf dabei bleiben.

Viel Glück
Uhrli

Noch n P.S.

Ich kann deine Sorge gut nachvollziehen, kürzlich hatte ich nämlich ein ähnliches Problem:

Trainingsfortsetzung nach Krankheit

Es war lösbar: Zielzeit 3:38:44

Hallo Sam, gefährdet ist

Hallo Sam,
gefährdet ist dein HM bestimmt nicht, aber wichtig ist, dass du erst wieder in´s Training einsteigst, wenn du dich gut fühlst. Ich bin in der Marathonvorbereitung krank geworden (2 Wochen mit Antibiotika) und zu früh wieder eingestiegen, weil ich unbedingt den langen, langsamen Lauf machen wollte - die Folge war ein schlimmer Sturz, der mich eine weitere Woche gekostet hat. Den Marathon habe ich trotzdem geschafft, allerdings nicht ganz mit meiner Wunschzeit. Ob du doch die zwei Stunden in Angriff nimmst, kannst du kurz vor dem Wettkampf immer noch entscheiden.
Gruß und viel Erfolg
Susanne

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links