Benutzerbild von DonCarracho

Zum Teil2 -> hierlang.

Der Urlaub in Virgen (Osttirol, Österreich) neigt sich dem Ende zu - Zeit für eine kleine Bilanz:

In den 2 Wochen Familien-Urlaub habe ich 5 Läufe untergekriegt - einsamer persönlicher Weltrekord ;-) - und die waren alle 5 echt schön.

Fangen wir mit dem "Weg der Sinne" an. Eine kleine Runde unterhalb Virgens, teils jenseits des Bergflusses Isel mit diversen Stationen zum Verweilen und ausprobieren -auch sehr für Kinder geeignet - jede Station dieses Weges widmet sich einem der menschlichen Sinne (Name!).
Der Weg beginnt mit einem hölzernen Schmetterling, hat aber auch einiges an natürlicher Schönheit in Form von Ausblick zu bieten:
WegDerSinne1WegDerSinne2
Die Fotos werden übrigens nach Linksklick alle in der hier bei Jogmap maximal möglichen Größe im neuen Tab angezeigt.

Unter "Verwendung" dieses Weges habe ich dann 1. Tag nach Ankunft (16.07.) eine kleine 6km-Runde hingelegt - Virgen liegt auf ca. 1200Hm - ohne Akklimatisierung möchte man (ich) sich dann doch nicht zu viel zumuten ...
So wurden es:
6,17km in 0:35:33 => 5:45min/km bei H.Diff-max: 105m, +-340Hm
Halbwegs locker mit doch einigem Gepuste bei den Bergauf-Passagen aber doch ganz OK.

2 Tage und 2 Bergwanderungen später hielt ich mich dann schon für bereit zu Größerem und ich entschloss mich von der Haustür (auf 1150 ü.N.N.) aus Richtung "Berger Alm" (auf 1840ü.N.N.) mich auf zu machen.
Nach einem kurzen Asphalt-Stück, das mich dann sogar auf 1100m ü.N.N. hinab führte ging es bergan und nachdem das zunächst recht kommod bis auf ca. 1400m ü.N.N. ging wurde es hernach so steil und wurzelig und schwierig, dass ich dann doch die meiste Zeit ins Gehen überwechslen musste, was aber mich aber irgendwie auch nicht langsamer bergan brachte. Interessant wäre mal zu erfahren, ab vieviel Prozent Steigung die Lauferei nix mehr bringt und Gehen effektiver bzw. effizienter wird - aber das wird auch individuell verschieden sein, vermute ich.

Seis drum - Bilder (Blick beim Aufstieg ins Tal):
Bergeralm1Bergeralm2

Berger Alm:
Bergeralm3Bergeralm4

Berger Alm unterhalb des Berger Kogels bei einer Wanderung auf dem Weg zur Nilljoch-Hütte aufgenommen (knapp oberhalb des unteren Bildrandes zu erkennen):
Bergeralm3

Zusammenfassend:
13km in 2:03:33 => atemberaubende 9:30min/km bei H.diff-max: 741m, +-945Hm, QF=57
Strecke
Die Querung zur Marcher Alm hätte gerne etwas weniger matschig sein dürfen - teilweise waren Bretter über die tiefsten Suhlen gelegt aber ansonsten ging's ganz gut voran. Dass der KM-Schnitt so langsam war - jenun: Das Gekrabbele über Wurzeln bei gefühlt 100% Steigung ist halt nicht sooo schnell - damit muss man wohl leben ;-)
Und der Camelpack-Trinkrucksack hat seine Feuertaufe auch bestanden.

Das war der 1. Teil, der zweite mit der "Königsetappe" mit 1425m Anstieg und zur Lasörling-Hütte, mit ausführlicher Beschreibung folgt - falls das jemand sehen bzw. lesen möchte - dann viel Spaß.

Zum Teil2 -> hierlang.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

System Administrator Appreciation Day

2.5
Gesamtwertung: 2.5 (2 Wertungen)

ich guck immer wieder gern

ich guck immer wieder gern fotos von schönen naturläufen an. danke für's zeigen.
als berlinerin hat mich allerdings schon das, im vergleich, flache erzgebirge geschafft ...
sommerliche grüße .- christiane

ich guck immer wieder gern

da ich zweimal abgeschickt hab, muß ich hier jetzt ewtas anderes schreiben ...

"etwas anderes"

verrückte sommerliche grüße - christiane

@ mani pejuta

Du bist auch so `ne Witzpille, *kicher!*;-)))
Tame:-)

Hach,

soooooo ein schöner Urlaub, *seufz!* Bergwandern tät ich auch gern mal, bin aber allein mit dieser Idee...6 Stimmen sind gegen mich;-)
Immer schön her mit den tollen Foddos!!!

Tame:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links