Es ist nun bald 14 Tage her, als ich das letzte Mal gelaufen bin, leider.

Am 11.06.09 bin ich zum ersten Mal die 15 KM gelaufen (01:24:26).
Nach dem Lauf wurde ein wenig gedehnt und anschließend geduscht. :)

Am nächsten Tag dann schmerzte es im Bereich der Achillessehne des rechten Fußes leicht und die des Linken stärker.
"Das werden wohl die Nachwehen des Lauf’s sein", dachte ich mir und macht mir weiterhin keine Gedanken. Zur Sicherheit habe wurden die Sehren regelmäßig mit einem Sportgel eingerieben.
Am 14.06.2009 bin ich 10 KM gelaufen. Nach ca. 8 KM haben sich die Sehnen leicht bemerkbar gemacht, nichts wildes eigentlich. Es wurde wieder gedehnt und fleißig gecremt.
Am Tag danach war, an der linken Sehne, nur noch ein kleiner Schmerz zu verspüren und am Dienstag war es ganz merkwürdig:
Schmerzen waren keine vorhanden aber der linke Fuß war im Fersenbereich geschwollen. Ich habe mir nun eine Laufpause verschrieben und habe den Fuß regelmäßig gekühlt und eingecremt. Auch leichte Dehnübungen (Treppenstufen-Übung) habe ich gemacht.
Nach zwei Tagen ging die Schwellung zurück und ein dauerhafter, leichter Schmerz, bei Belastung, blieb.

Am 23.06. hatte ich dann endlich Zeit um mir eine Überweisung zum Orthopäden zu besorgen und am 24.06. hatte ich gleich einen Termin bekommen.

Meine ursprüngliche Vermutung, dass die Achillessehne der Grund für den Schmerz war wurde wiederlegt. Der Auslöser ist ein darunterliegender Schleimbeutel, welcher entzündet ist.
Die Ultraschalluntersuchung hat ergeben, dass die Entzündung nicht mehr so stark ist. Tägliches Kühlen und salben, mit Traumeel s haben den Großteil bereits abklingen lassen.
Eine Spritze etc. war also nicht mehr von Nöten.
Ich soll noch eine kleine Laufpause einhalten und dann langsam wieder aufbauen.

Der Schleimbeutel entzündete sich, weil ich einen extremen Hohl-/Spreizfuß habe und ohne Einlagen laufe. Diese hat mir die Ärztin nun verschrieben.
Sobald ich diese habe, kann ich langsam mit dem Laufen beginnen.

Es geht also bergauf...

Gruß,
Stefan

0

Hi Stefan, willkommen im

Hi Stefan,
willkommen im Club. Einer dieser Achillessehen-Schleimbeutel (gibt ja zwei, bei mir isses eher der innere) hat mir auch schon seit 4 Wochen eine Laufpause beschert. Und ich gehe mal davon aus, dass es noch mindestens zwei weitere Wochen gehen wird :-( Und ich HABE Einlagen - also die alleine schützen vor Überlastung nicht. Meine Konsequenz aus der Aktion ist, meine Laufümfänge viel, viel langsamer zu steigern (hatte innerhalb eines halben Jahres von ca. 30 Wochenkilometer auf ca. 40 Wochenkilometer gesteigert - das war wohl doch zu viel)
Hoffen wir mal, dass du bald wieder beschwerdefrei Laufen kannst und sich nicht daraus eine längere Zwangspause entwickelt!
Viele Grüße
Uli

Danke dir...

Hallo Uli,

ja so ein Mist. :(
Da werde ich wohl auch zu schnell gesteigert haben.
Morgen bekomme ich die Einlagen. Damit werde ich dann noch einmal eine Laufbandanalyse machen. Vielleicht ist's ja auch der Schuh, obwohl ich das weniger denke.

Nur nicht übertreiben sollte unser Motto lauten.

In der nächsten Woche werde ich meinen ersten, kleinen, Lauf probieren.

Wünsche dir viel Erfolg.

Viele Grüße,
Stefan

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links