Benutzerbild von strider

Willkommen, badseedy2! Ziele, Wünsche, Pläne???

auch von mir herzlich

auch von mir herzlich Willkommen

auch von mir ein herzliches

auch von mir ein herzliches Willkommen......

Guten Tach ^^

und hallo alle ;-)

Momentan bin ich quasi ein Leidensgenosse von
saarthunder. Mich hat es vor 4 Wochen mit der gleichen Stärke beim
mtb-fahren erwischt (tossy 3/rockwood 5). So findet man auch mal
Gelegenheit, sich in dieser Gruppe anzumelden :-).

Zum Glück ist in meiner Behandlung sofort nach OP schon wieder ein bisschen
Ergometer möglich gewesen und nach 2 Wochen durfte
ich schon wieder Joggen.
Also ganz klar für Ziel, Wunsch und Plan: Schulter bewegen können :-)

Daneben will ich nach Möglichkeit dieses Jahr noch zum ersten Mal einen
Marathon laufen (Ankommen = minimum, unter 4h = Maximalziel).
In Frage kommen momentan Frankfurt, Köln oder Saarschleife, wobei
Frankfurt oder Köln zeitlich besser in meinen Planungen unterzubringen ist.

Anzutreffen bin ich joggend während der Woche öfter nach der
Arbeit im Gebiet Hassel/Niederwürzbach oder bei mir zu Hause in Schoeneck
im Wald Richtung DFG). Ab und zu verschlägt es mich dann auch noch an der
Saar entlang Richtung Grosblie.

Läuft von Euch jemand zufälligerweise im Oktober in Frankfurt oder Köln?
Wie haltet Ihr es generell mit Laufveranstaltungen in der Ferne? Gelangt
Ihr irgendwie vorab an die Startunterlagen oder stellt Ihr Euch in aller
Frühe dafür an und wartet hinterher stundenlang bis zum Start?

Gruss

Marcus

p.s.: doch noch ein Ziel: immer mehr als halb soviele KM wie coach und strider :-)

Hallo

Ich werde dieses Jahr noch Frankfurt anstreben St Wendel bin ich mein erster Marathon gelaufen 4:10 .
War am Sonntag in Noswendel Halbmarathon durch den Wald war auch nicht schlecht 1:52 gemütlich
Also laufen tue ich viel in Gersweiler Richtung DFG Habe vorige Woche Spichern-
Sonnen Berg gemacht

dieses Jahr weder noch

Köln ist großartig, immer wieder zu empfehlen. War 2007 mein Erster, 2010 die totale Pleite, 2011 PB ;-)) Frankfurt bin ich 2009 als Hase mitgelaufen, fand ich nicht so doll (die Strecke, nicht die Hasentätigkeit), das liegt aber an mir. In Köln habe ich die Startnummer immer vorher abgeholt, weil ich auch einen Tag vorher da war; in Frankfurt morgens vor Ort. Nachteil: Hektik und Hetze, dann Rumstehen. Und evtl. Anfahrtschwierigkeiten, weil alle rein wollen und die Straßen schon gesperrt sind. Vorteil: Übernachtung gespart, ist klar ;-)) Beide Marathons sind total flach und bestzeitengeeignet, das Publikum ist grandios (ich fand da Köln noch besser, Frankfurt ist zwischen km 30 und 37 ganz schön zäh und einsam). Beides kann man vom Saarschleifenmarathon nicht behaupten, andererseits ist er einfach wunderschön, in der Nähe und man trifft das halbe Saarland. Ist eben einfach familiärer. Bin dort immer den Halben gelaufen und 2010 (als Hase) und 2011 den Ganzen. Super!

Dieses Jahr alles nicht, weil Anfang September Triathlon Köln, am 16.9. Marathon Saarbrücken (evtl. als Pacemaker) und Mitte Oktober Marathon München.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links