Benutzerbild von happy

...die sich da am samstagnachmittag irgendwo in hannover zutrugen, kann dat happy euch aber wat erzählen! unter dem seriösen deckmäntelchen des
julius-trip reloaded 2012
hatte nachlaufwurst-scheffe henry die jungs und mädels in die niedersächsische landeshauptstadt gerufen und zehn an der zahl sind gekommen. auch meiner-einer, is klar, ne!

wat da abging an dem nachmittag war ne echt saubere sache. am hauptbahnhof nahmen mich meine buddys tame und laufastra in empfang, deren züge deutlich pünktlicher waren als meiner und so konnten wir mit nur leichter verzögerung die s-bahn richtung treffpunkt entern. als kleiderordnung war kittelschürze angesagt und so nutzten wir frohgemut und lustig plappernd die s-bahnfahrt zum umkleiden. gut, okee, dass die anderen mitreisenden sich vielsagende blicke zuwarfen fanden wir nicht weiter verwunderlich und ignorierten es einfach. sind wir ja gewöhnt ;-) unsere zielstation kam dann sehr bald und wir drückten das knöpfchen, das dem fahrer ansagen sollte: „stopp und tür auf, wir wollen raus!“ anhalten tat die bahn, indes das türchen ward uns nicht aufgetan. hä??? das bähnle setzte sich wieder in bewegung. wir auch und hetzten den waggon entlang zur nächsten tür, mit dem ergebnis: knöpfchen gedrückt, bahn hielt, aber tür ging nicht auf. halloooo, wir wollen aussteigen!!! wir drei hüpften da in unserer doch etwas außergewöhnlichen bekleidung wie die hb-männchen durch den waggon. die mitreisenden indes taten so, als würden sie das alles gar nicht bemerken, blieben stoisch sitzen und schauten vermeindlich aus dem fenster oder auf ihre fingernägel. wahrscheinlich dachten die, wir machen hier versteckte kamera oder sowas *gröhl* erst im dritten versuch an einer weiteren station öffnete sich die tür! puh! kurz bevor wir ausstiegen „weckte“ marco den fahrer und machte ihn auf den faux-pas aufmerksam. der guckte irgendwie voll verpeilt und hatte das alles gar nicht mitgekriegt. und mit sowas sind wir gefahren! gemeingefährlich diese bahnen in hannover ;-)

die kurze wartezeit auf die s-bahn zurück zum eigentlichen ziel verkürzte ich mir schon mal mit nem probestück von dem schokokuchen, der extra für mich aus dinkelmehl gebacken worden war und den tame wie versprochen mitgebracht hatte. boah, war der lecker! naja, jedenfalls kamen wir dann so ziemlich auf den letzten drücker zum treffpunkt. dort das übliche, was ich immer wieder so genieße und liebe: großes hallihallo, laberarbarber, knuddels, umarmungen, jacken aus, laufschuhe an, die körbe der begleitfahrräder gefüllt, kurze aufstellung zum gruppenfoto und los, ab auf die julius-trip-runde. wenn dieser ominöse gartenbaumeister, nach dem der rundweg benannt ist, wüsste, dass zehn mehr oder weniger bekloppte jogmapper den weg quatschend und quatsch machend laufender weise betreten, würde er sich wohl im grabe umdrehen. darüber machten wir uns allerdings keinen kopp, wir hatten anderes zu tun: dat astra putzte ersma -sehr zum amüsemang der autifahrer und auch fußgänger, an jeder roten ampel die scheinwerfer von den autos. nen euro hamse allerdings aber nich dafür rausgerückt, nich einen! so ca. zur halbzeit waren wir an den herrenhäuser gärten, an denen wir ganz viele leute schlange stehender, sitzender und picknickender weise vor einem kassenhäuschen antrafen, die sich dort karten für ein wohl sehr beliebtes konzertereignis kaufen wollten. die erheiterten wir erstmal mit unserem outfit indem wir dort am kiosk nen ausgiebigeres päuschen machten.

ja, so gingen die kilometer dahin. mein linkes bein, das mir durch einen eingeschnappten piriformismuskel (das ist der im popo) in letzter zeit etwas kummer bereitet hatte, verhielt sich einigermaßen gesittet, nicht zuletzt vielleicht auch dank henrys kamasutra-übungen, die wir auf dem rasen-seitenstreifen einübten. leider waren paparazzi unter uns und erwischten uns dabei, die fotos sind schon veröffentlicht, ich denke über klage nach ;-)

nach gut dreieinhalb stunden, also gefühlt viel zu schnell, kamen wir wieder zurück zum start. leider mussten uns hier schon cocobolo und auch sonnenblume verlassen, die noch andere verpflichtungen hatten und der eigentlich noch anschließende besuch im nord-ostseebad oder so, fiel der nur noch knapp bemessenen restzeit zum opfer und so schlugen wir stinkend und ungewaschen beim italiener auf. wir durften trotzdem bleiben und wurden bedient und bei kühlem iso, allerleckersten pizza-, spaghetti-, lasagne- und carpacciogerichten klönten wir entpannt bis zur letzten minute. zusammen mit tame machte ich mich dann auf den weg zum bahnhof. klar, dass wir bis zur letzten minute quatschten, sogar über die schienen hinweg über den bahnsteig riefen wir uns noch was zu. Wahrscheinlich werden wir unser gemeinsames zelt in rüningen ganz weit weg von den anderen aufstellen müssen, oder wir bekommen ne schallschutzwand drumrum...

______________________________________
laufend ist dankbar, dat se einen weiteren unvergesslich entspannten lauftag mit liebgewonnenen freunden erleben durfte und grüßt hier besonders lieb die besten fahrradsupporterinnen und fotografinnen ever, marlene und pauline: happy

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

Mensch happy :0)...

... da siehst oder warst du ja mal so richtig schön "Aufgeputzt" zum Laufen unterwegs ;0)...

Nää, dass glaube ich dir, dass dies bei all den bekloppten ein schöner Tag war!!! Das liest sich super!

G.L. Kawi ;0)

Jaaaaaaaaaaa, genau so war es in der Bahn, *kicher!*

Anfangs dachten wir ja, die wollen uns veräppeln. Aber schnell wurde klar, dass umgekehrt ein Schuh draus wird. Die Leutchen dachten im Ernst, die "versteckte Kamera" habe sie auf dem Kieker. Die taten sowas von unbeteiligt, nach dem Motto: "sprecht mich bloß nicht an...", hach herrlisch! Was für ein Erlebnis schon vor dem Erlebnis. Ja und hinterher auf dem Bahnsteig guckten doch auch alle wieder deppert. Dabei haben wir uns nur 5 min lang über zwei Bahngleise hinweg verabschiedet. Also so bissl Plausch müssen die Leute auch nach `nem anstrengenden Tag abkönnen. Wenn nicht, machen die in Rüningen echt ernst mit der Schallmauer;-)

Super schön, dass Du extra aus dem Münsterland angereist gekommen bist!!! Ich werde mich demnächst revangieren;-)
Tame:-)

Jawoll, hier kommen endlich die Infos

über das, was ich leider verpassen mußte! Also ungeduscht, aber lecker Essen, alles klar, nächstes Mal bin ich da auch dabei.

War schön, meinen "kenne ich auch schon persönlich"-JM-Kreis gestern um Dich erweitern zu können,

LG aus Celle,
Britta

**Schmunzel***

:-)

schön das wohl jeder von euch

seinen eigenen Bericht schreibt... :-)

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Oh wie schön!! Jetzt kann

Oh wie schön!!
Jetzt kann ich auch das Foto auf FB einsortieren:)
Ihr habt es euch aber auch schön gemacht, gefällt mir!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Tolle bekloppte Truppe!:o)

Tolle Idee!
Toller Lauf!
Hab an Euch gedacht am WE.

Lieben Gruß Carla

Öffentliches Interesse

Wie war das noch mit Personen der Zeitgeschichte und öffentlichem Interesse und dass die dann gar nichts dagegen tun können, dass sie medienwirksam geknipst werden ;-)?

Es war so schön, dass du trotz Piriformis so fit dabei warst! Und es lässt sich schon jetzt erahnen, dass es in Rüningen eine ganz formidable Nacht des Grauens wird.

Liebe Grüße von Paparazza

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Westsibirien trifft Münsterland

Hat viel Spaß gemacht mit dir. Hab die (zeitweise) Laufbegleitung genossen. Schade, dass auf Grund des Rettbitzen-Problems beim Essen nicht mehr so viel Zeit geblieben ist.

Auf ein Neues In Rüningen?!?

P. S. Zum Glück ist die Wartezeit nicht allzu lang gewesen und der immens leckere Schokokuchen es so noch an sein Ziel zu uns allen geschafft hat. ;-)

@ scooby

Ich schreibe keinen Blog .... es ist schon alles gesagt und die Bilder sagen den Rest ;-)
Spaß pur...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links