Die Frage steht schon in der Überschrft. Ich bin Laufanfängerin und nicht im Spandauer Forst, sondern im Volkspark Schöneberg unterwegs, aber sobald ich die Uhlandstraße überquere und in den wesentlich ruhigeren Abschnitt des Wilmersdorfer Parks komme, wird mir doch etwas mulmig.

Wie geht es euch?

Viele Grüße
Bettina

Ich wohne zwar nicht in

Ich wohne zwar nicht in Berlin, sondern in Hannover und
sogar ich habe jetzt ein komisches Gefühl wenn ich alleine bei uns im Wald joggen gehe. Denn eine solche Tat kann immer und überall passieren,... leider!

Lieben Gruß
Hoffi-2

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Ich wohne in Berlin...

...nur 2km von besagter Stelle entfernt. Ja und ich habe Angst, deshalb meide ich auch z.z. die Waldwege.
Aber ich denke jeder, egal ob Berliner oder nicht, hat z.z. ein mulmiges Gefühl bei Einsamen Waldwegen.
Und lt. Medien ist der Weg, der sonst von eigentlich vielen Joggern und Spaziergängern benutzt wird, derzeit kaum frequentiert, denke daran sieht man auch das die Leute Angst haben.

gruss vom Knipser aus Spandau

[IMG]http://www.jogmap.net/laufstrecken/136756.jpg[/IMG]

Mulmig

Je mehr Information über die regionalen Medien kommen, je mehr denke ich, dass das jedem und überall passieren kann.
Mir ist schon ziemlich mulmig und die einsameren Abschnitte um und auf den Kienberg meide ich z.Z.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Ich denke nicht, dass man

Ich denke nicht, dass man wegen des Vorfalls in Spandau nun mehr Angst haben muss. Ich laufe viel im Süden Berlins und mache mir wegen irgendwelcher Überfälle jedenfalls keine Gedanken. Es ist traurig und erschütternd, wea da passiert ist, aber es kann einem immer und überall irgendwas passieren.
Soweit ich gelesen habe, war die Frau auch nicht direkt joggen, sondern machte irgendwelche Turnübungen. Sicher, wer will, kann einen auch beim Laufen umbringen, aber ich bilde mir immer ein, der muss mich erst mal kriegen....
Liebe Grüße
Moni

Ich werde doch wegen

Ich werde doch wegen solchen feigen Idioten nicht mein Hobby aufgeben.

Man sollte natürlich durch solche Nachrichten sensibilisiert für solche Sachen sein und die nötige Vorsicht walten lassen.

ich

kann insbesondere die Mädels verstehen, nicht jeder hat es so gut wie ich (wir) und können einen Großteil unseres Trainings in der Gruppe absolvieren.
Ansonsten gehe ich tag täglich mehrmals über stark befahrene Straßen, fahre durch die Stadt mit dem Rad.
Was ich damit sagen möchte ist, daß für mich dabei die Wahrscheinlich größer ist daß mir was zustößt.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Ich sehe das genauso wie

Ich sehe das genauso wie Lasse76. Man muss natürlich immer auf der Hut sein aber darf sich sein Hobby nicht kaputt machen lassen.

Ich auch!

Deshalb: lieber ohne Musik auf die Laufstrecke, so dass man eine evtl. Gefahr (das kann auch ein Hund sein) rechtzeitig bemerkt! Schon wenige Sekunden können (lebens-)rettend sein!

MC

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Hier fährt schon den ganzen

Hier fährt schon den ganzen Morgen ein Bullizeifahrzeug rum mit Lautsprecherdurchsagen, die suchen immer noch Zeugen!
Also gibs noch keine heiße Spur, oder man will einfach den Fahndungsdruck erhöhen...

gruß Knipser69

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links