Benutzerbild von crema-catalana

Heute habe ich eine Ahnung davon bekommen, wie es sein könnte, wenn ich kraulen kann. Nachdem mein "bin ich wieder fit?"-Lauf super war, 11 km knapp unter 6er pace bei akzeptablem Puls, wollte ich heute mal ein bisschen mehr "Strecke" schwimmen. Also erst mal 100 m mit Pullbuoy "eingeschwommen", 50 m Abschlagschwimmen (super Übung für mich - "hilfe, ich saufe ab") dann 500 m Kraulen in leicht verdaulichen 25m-Happen und kurzen Verschnaufpausen am Beckenrand. Die Pausen brauchte ich auch, um wieder eine Lücke zu erspähen, in die ich dann reinschwimmen konnte. Ein paar Füße und Arme habe ich dennoch abbekommen, aber das soll ja für den Seestart trainieren... Nach 10 Bahnen dachte ich erst "ach, wie doof, noch mal so viel" - aber dann bin ich doch weiter geschwommen, habe zwischendrin immer mal wieder dran gedacht "viel Zeit zum atmen", "strecken" etc. und es hat fast Spaß gemacht! Ich glaube, ich bin sogar 550 m geschwommen, mit dem Bahnen zählen habe ich's nicht so. Tempo ist noch völlig irrelevant, ich freue mich einfach darauf, wenn ich so weit bin, dass die Pausen am Beckenrand gegen 0 gehen können. Und bald traue ich mich auch auf die "Schwimmerbahn"!

0

> mit dem Bahnen zählen

> mit dem Bahnen zählen habe ich's nicht so.
- aber dafür gibt´s doch was cooles: http://www.pool-mate.de
der macht das für dich... ;-)

weiter so, und viel spass auf der "Schwimmerbahn"!!!

ei das schluffinche!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links