Benutzerbild von fluppes

Hallo zusammen,

Schleppe mich seit 2-3 Wochen mit Schmerzen am rechten Schienbein herum, die nur beim Laufen entstehen. War bereits schon beim Arzt, der mir vom Sport nicht abrät aber mir Tempoläufe untersagt. Er sagte, wenn ich es übertreibe, könnte es zu einem Ermüdungsbruch kommen!
Die Schmerzen sind wie ein Stich am Schienbeim, die sich bei jedem Schritt wie ein Nadelstich anfühlen.

Habe es bereits mit kühlen und kräftigen einmassieren von Diclofenac(Voltaren) ausprobiert. Jedoch nimmt es einfach kein Ende.

In Voraussicht, das demnächst das Marathontraining für den Berlin Marathon anstehen und ich gerne ohne diese "neuen" Schmerzen laufen würde, bitte ich Euch um Euren Rat.

LG Florian

Kenn ich nur zu gut und bei

Kenn ich nur zu gut und bei mir gab's/gibt's zwei Ursachen.

In Phasen, wo ich zuviel Tempo im Training habe, tauchen die Schmerzen öfter auf. Legen sich ein wenig, wenn ich mich vernünftig dehne nach jedem Training, ruhig mal probieren und ansonsten einen Gang zurückschalten.

Erstmals aufgetaucht sind die Schmerzen jedoch, weil meine Einlagen-Schuh-Kombination nicht gut auf meine krummen Beine angepasst war. Mir hat ne Laufanalyse beim Orthopädietechniker geholfen. Als dann die richtigen Schuhe gefunden und die Einlagen angepasst waren, hat sich das Problem verabschiedet und taucht jetzt eben nur noch auf, wenn ich übertreibe.

Oje

vllt solltest du mal folgende Übung ausprobieren (bitte täglich):

Setz dich auf einen Stuhl, locker aber aufrecht. Stelle beide Füße gerade auf den Boden. Nun ziehst du die Fussptzen hoch, die Ferse bleibt auf dem Boden, kurz halten dann af die Zehenspitze rollen ebenfalls kurz halten wieder absenken.

Das ganze Spiel 15-20 Wiederholen (bitte nicht gleich übertreiben)

GT

Spendenaktion

Schienbein

habe ich im letzten Jahr zur genüge durch. Dein Arzt konnte dir nichts konkreteres sagen? Könnte eine beginnende Knochenhautentzündung bzw. -reizung sein. Das sollte ein Arzt jedoch auch so benennen können. Ich vermute, dass er das denkt sonst würde er nicht auf einen theoretisch möglichen Ermüdungsbruch hinweisen.
Das würde bedeuten erst mal Änderungen in den letzten Wochen am Laufumfang, Schuhe, Intensität, Laufstil, Untergrund, usw. durchleuchten. Irgendwas geändert?
Insofern sich der Verdacht auf eine Reizung/Entzündung erhärtet, kann ich dir nur raten Umfang runter bzw. besser sogar komplett pausieren, kühlen, kühlen, kühlen. Was mir im Endeffekt geholfen hat war kühlen, Traumeel, Laufanalyse im Orthopädiefachgeschäft und zum Wiedereinstieg laufen mit Wadenbandagen. Mit der Kombination bin ich jetzt so langsam aber sicher wieder beschwerdefrei, muss aber immer noch aufpassen bei Änderungen im Training.
Sprich am besten noch mal mit deinem Arzt darüber und du solltest nicht versuchen drüber weg zu laufen, das kann sonst hartnäckig werden.
Gute Besserung
lg
Rosenbloom

Am besten....

2 Wochen totale Laufpause und vorsichtig wieder anfangen.
Wenn dann nix mehr ist, haste Glück gehabt.
Wenn wieder Schmerzen auftauchen, zum Orthopäden und MRT.
Ermüdungsbruch ist kein Spaß, kann ich Dir sagen!
Knochenhautentzündung/Ödem auch nicht!

LG Carla-Santana

Die guten Shin Splits hatte

Die guten Shin Splits hatte ich auch. bei mir war es die Kombination aus Tempo Erhöhung durch Intervalle und Laufumfänge. Mittlerweile beschwerdefrei, konsequentes Dehnen nach dem Laufen und erstmal Reduzierung der Umfänge auf das Nieveau wo ich beschwerdefrei war. Danach habe ich die Umfänge erhöht nach der 10 % Regel je Woche bis die gewünschten Wochenkilometer erreicht waren.

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

schmerzen im Schienbein

servus,

hatte und habe auch immer wieder einmal probleme im schienbein und der verdacht lag bei meinem doc wie bei mir zuerst auf einer knochenhautentzündung. das problem waren dysbalancen zwischen Schienbein- und Wadenmuskulatur.

schau mal unter: http://www.joggen-online.de/lauftraining/sportverletzungen/schienbeinschmerzen.html

ich kann nur empfehlen training abwechslungsreich gestalten (cross, tempo, Intervall, regnerationsläufe), dehnübungen, keine großen Steigerungen, evtl. mal als Ausgleich biken od. schwimmen und ganz wichtig auf seinen Körper hören.

seit dem ich die vorgenannten punkte beachte läufst bei mir wieder :-) und ich habe wieder spass am laufen.

bg,

wolf

am besten hilft: der

am besten hilft:

der richtige Schuh, dann eine sehr gut gemachte Einlage, damit fangen die Probleme aber auch schon an...
Man muss einen Orthopädieschuhmacher finden, der einem auch eine passende Einlage anfertigt. Leider trifft das auf die allermeisten Einlagen nicht zu, so dass auch keine Erfolge eintreten. Schuh und Einlage müssen auch entsprechend harmonieren. Ich sehe jeden Tag viele Einlagen und die meisten sind leider (ob mit oder ohne Laufband/Bewegungsanalyse ) ihr Geld nicht wert.
Dehnen ist meistens gar nicht möglich (tibialis post Muskel). Stressfraktur oder Ödem der Knochenhaut werden auch konservativ behandelt. Es dauert alles ewig und ist frustrierend!
Training im schmerzfreien Bereich ist erlaubt.

ich hatte vor langer, langer Zeit...

....sowas auch mal, bei mir waren es die Schuhe. Die waren schlicht und ergreifend zu groß. Halbe Nummer kleiner gekauft - Problem gelöst.
Viel Erfolg beim Finden der Ursache und dann schnelle Besserung!

Schmerzen im Fernsehen Schienbein


Also ich hatte dieselben Probleme und habe es leider immer wieder ignoriert und bin weiter gelaufen. War jetzt beim Arzt der mich zu einer Knochenszin. mit dem Verdacht auf einen Ermüdungsbruch schickte. Vorher machte er noch einen Ultraschall, wo er noch eine Knochenhauentz. diagnostizierte. Der Bruch hat sich bestätigt, darum rate ich Dir frühzeitig zu einem Arzt zu gehen. Und ich habe eine Lauf Pause von acht Wochen.

Wenn Du Beschwerden beim Laufen hast mach lieber eine längere Pause.

ich auch

hatte ich dieses Frühjahr auch: zu schnell die Umfänge und Tempo hochgefahren. Ich habe es dann etwas ruhiger angehen lassen und nach ein paar Wochen war es komplett weg.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links