Benutzerbild von Jaimy

20. Woche

Auch ich habe mit meinem Knie ein wenig zu kämpfen... Ich war so froh, das es die ganze Zeit Ruhe gegeben hat. Nur gaaaaaanz am Anfang, da hatte ich dieses komische drücken innen drinnen auch schon mal.
Damals bin ich dann zwei Läufe gegangen und drei Läufe danach bin ich in Intervallen gelaufen (erst 5 Mins Gehen/Laufen, danach 10 Mins). Danach war alles wieder gut ^^
Ich vermute mal, das es diesmal ähnlich ist. Wahrscheinlich war das 3km Barfuß-Laufen und zwei Tage später 12km (mit Schuhen) ein bisschen zu viel. (Sonst kann ichs mir nicht erklären. Jede vierte Woche war ne Reg-Woche und an die 10%-Steigerung hab ich mich auch gehalten, was bis jetzt auch gut geklappt hat)

Naju, die nächsten Läufe werde ich demnach "Wandern", auch ein zickiges Knie mag bewegt werden! Und weil es zur WK Vorbereitung gehört darf ich das als Läufe eintragen? :P
Find ich eigentlich gar nicht mal so doof... Vielleicht probiere ich mal ne neue Strecke aus und ich wollt schon die ganze Zeit mal ein paar Bilder von meinen Laufstrecken machen, damit ihr nicht immer das Gejammer von mir lesen müsst (Weil es hier IMMER so fieß Berg auf/ab geht), sondern damit ich dieses auch mal hinterlegen kann ^^

Außerdem sinds zum WK noch knapp drei Wochen, also alles noch im grünen Bereich, lieber jetzt nochma etwas kürzer treten als direkt vorm WK irgendwas haben.

Das musste kurz mal geschrieben werden, damit es aus dem Kopf raus ist ^^

LG
Jaimy

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

barfußlaufen

Hallo Jaimy!

bei Deinem "Barfuß-Laufbericht" hatte ich mir schon gedacht, ob das so klug ist... Scheint es nicht gewesen zu sein.
Es ist schon was anderes völlig ohne Dämpfung zu laufen.

Schon dich ein wenig, dann wird's schon wieder!
Gute Besserung!
Michaela

Joa ^^"Vielleicht das

Joa ^^"
Vielleicht das nächste mal Barfuß nur 1 oder 2 km... aber eigentlich ist das ja auf ner Wiese, sozusagen mit Naturdämpfung :P
Nach dem Barfuß-Laufen selbst war ja auch alles ok, der 12er danach hat meinem Knie dann nur einfach nicht gepasst.

LG
Jaimy

Neee, neee ... beim

Neee, neee ... beim Barfuß-Laufen geht man eigentlich mehr oder weniger automatisch auf den Vorderfuß (oder nach Veranlagung auf den Mittelfuß).
Also kann man das nicht einfach mit "Naturdämpfung" vergleichen.
Wenn man nicht gerade einen afrikanischen Laufstil hat, neigt man im allgemeinen schon eher dazu mit Schuhen auf der Ferse/Hinterfuß zu landen.
Auch wenn mans eigentlich vermeiden sollte. :-)
Von der Belastung her halt schon etwas anderes.
Deswegen sollte man das Barfußlaufen langsam angehen. Sonst muckts halt gerne mal.

Bei Achilles gibts die Trainingspläne zum Download
Marquardt läßt grüßen. :-)

Übrigens käme das mit den 10 Minuten laut Plan ja dann ganz gut hin :-)

---------
Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später. - Wilhelm Busch

Sehe ich genauso

Das Barfußlaufen war's sicher nicht, das ist - gerade auf Rasen - sogar gut. Allerdings, wie alles im Leben, nicht übertreiben! Auch ich werde, wenn mein Knie wieder voll belastbar sein wird, wieder mit Barfußläufen beginnen, aber nur ab und zu als Trainingsmittel, nicht als Glaubensbekenntnis...

Schuhlose Grüße und gute Besserung
Renate

17.08. Beginn mit leichtem Lauftraining

@bikerpete: Also bei RP

@bikerpete: Also bei RP meinte der Verkäufer, dass ich einen sehr guten Laufstil habe (zumindest was die Füße angeht), da ich selbst in Schuhen mit dem Mittelfuß aufkomme ^^
Dankeschön für die TP`s, werd ich mir mal anschauen.

@rhinfo: Ich fands auch sehr angenehm Barfuß zu laufen... ich weiß nicht woher das Knie diesmal kommt. Vielleicht waren es an sich einfach die 12km? Letzte Woche die 11km machten allerdings keine Probleme. Also ich vermute einfach mal, dass es die Kombi war ^^

LG
Jaimy

Juiuiui...

Jetzt nur keine Experimente mehr, Barfußlaufen ist toll, aber gleich 3 km ist ne ganze Menge. Wobei man davon normalerweise alles bekommt, nur keine Knieprobleme. Vielleicht sind auch die 12 km einfach noch ungewohnt, das wird schon. Dein eigentliches Training für den Zehner ist ja schon im Kasten. :-) Gerade zickige Knie brauchen oft Bewegung, um sich wieder einzurollen. Mir hilft da leichtes Radfahren immer super. Und natürlich darfst du gezielte Reha-Walks eintragen! ;-) Ich freu mich schon auf deinen Wettkampfbericht!

Leb dein Leben - bevor es zu spät ist.

Ich tät jetzt auch

erstmal auf halbe Kraft umschwenken, dann wird das auch wieder. Alles Gute Deinem Knie!!! Und Fotos kommen immer gut;-)

Tame:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links