Zunächst noch mal vielen Dank für die ganz ganz lieben Kommentare zu meinem ersten Eintrag (hab die leider erst jetzt gesehen).

Hab es heute mal wieder zum Joggen geschafft. War seit dem letzten Lauf im Urlaub - dort viel zu Fuß / Wandernd unterwegs. Von demher hab ich mich dort wenigstens auch bewegt, wenn auch nicht joggend.

Hatte schon gestern vor zu laufen, aufgrund anderer Verpflichtungen hab ich's aber einfach zeitlich nicht geschafft und mir für heute morgen vorgenommen. Heute morgen also aufgestanden und erst mal überhaupt keine Lust. Nachdem ich dann aber "richtig" wach war, dachte ich auf los und bin losgejoggt. Erst mal die gleiche Strecke wie beim letzten Mal - wusste, die kann ich zumindest erweitern, falls gewünscht.

Anfangs ging es auch erstaunlich gut, dann kam (wie auch beim letzten Mal) eine leichte Steigung (jeder Bergwanderer wird mich für verrückt halten, das als Steigung zu deklarieren) - die ging aber auch erstaunlich gut. Zwischenfazit: Bis zum eigentlichen Wendepunkt hab ich mich richtig gut gefühlt, hatte zwar das Gefühl, langsam unterwegs zu sein, aber es hat funktioniert. Da ich die weitere mögliche Strecke einsehen konnte, dachte ich setz ich noch ein wenig drauf und lauf nen Bogen mehr.

Okay, da kam dann wieder ne kleine (etwas steilere) Steigung - autsch, die war nicht einfach - bin irgendwie fürs Flache gemacht, aber sobald es bergig wird, wird's einfach schwierig. Aber ich wusste ja, danach geht's wieder runter :-) Irgendwie hat sich der kleine Exkurs (waren letztlich wohl 0,5 km mehr) doch etwas gezogen, zumindest kam's mir so vor. ABER: Ich hab durchgehalten und bin durchgejoggt!!! (Ja, ihr hattet Recht, ich bin stolz auf mich)
Kurz vor der Zielgeraden (das war ein schönes Gefühl :-) - dort ging's auch wieder echt gut) hatte ich dann noch so ein komisches Gefühl in der Rippengegend. War nicht das typische Seitenstechen, dass ich so von früher kenne. Und bei der flachen Zielgeraden war's dann auch wieder wege. Hm, mal schauen, ob das wieder mal kommt - vielleicht einfach nur "veratmet".

0

Glückwunsch für´s

Glückwunsch für´s Schweinehund überwinden.

Man kann sich, gerad als anfänger, da auch mal schnell ne Zerrung holen. Hat ich auch alles achon. Geht aber schnell wieder weg. Stört halt nur nen bischen beim tiefen Atmen. Nur nicht wegen solcher kleinigkeiten Verückt machen lassen.

Gruß und dranbleiben
Gänseblümchenpflücker

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links