Benutzerbild von okta72

Was bin ich stolz! Samson, mein Lieblingshund, hat heute seinen ersten Halbmarathon geschafft. Natürlich einfach so, ohne Wettkampf. Am Ende waren es 22,2 Kilometer. Gut, als der Regen besonders stark war und es sich mindestens ein Kubikmeter Wasser in seinem Fell bequem gemacht hatte, wollte er nicht mehr weiter. Ging aber nicht anders, denn natürlich wollte er auch irgendwie heim zum Futternapf. Also doch weitertraben, immer die nächste Mahlzeit vor Augen.
Und dann hat er sich feiern lassen. Frau okta, Tochter okta und Kater Luigi standen Spalier, warfen mit Leckerli und stimmten Fangesänge an, fast so schön wie jene der irischen Fans bei der EM. Mich beachtete natürlich keiner, aber ich bin ja auch kein Hund und habe kein schönes, nasses, nach feuchtem Hund müffelndes Fell.
Anschließend war Samson übrigens ganz schön platt und bewegte sich einige Stunden lang nur, wenn die Leckerli-Tüte raschelte. Später am Nachmittag war er aber wieder putzmunter und zu allerlei Schabernack bereit. Anders als ich. Mir tut jetzt, zehn Stunden danach, noch immer alles weh. Offensichtlich hilft es halt doch, vier Beine zu haben.
Ich darf mich aber nicht wundern. Ein Blick in die Historie offenbarte gerade Überraschendes. Das war die zweitlängste Strecke, über dich ich meinen Wuchtbrummen-Körper je gehievt habe. Nur einmal, irgendwann im November 2011, ging es noch zwei Kilometerchen weiter. Ein bisschen stolz bin ich also auch auf mich. Und enttäuscht, dass für mich niemand Spalier steht. Oder mit einer Leckerli-Tüte raschelt...

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

hörst du es nicht? Raschel,

hörst du es nicht? Raschel, raschel, raschel...:)
Mach dir nix draus, du kannst es wenigstens erzählen, das kann Samson nicht.
Und wir bewundern dich hier: GUT GEMACHT :))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Oh nein, bei mir raschelt

Oh nein, bei mir raschelt auch nie die Leckerli-Tüte...

Vielen Dank für diesen höchstamüsanten Beitrag, der durch dein Benutzerbild definitiv an Wert gewinnt :-)

Welche Rasse ist denn dein Hund?

@carih

Samson ist ein Elo, was wiederum eine Kreuzung aus Bobtail, Chow-Chow und Eurasier ist.
Gruß, Sascha

Toller Hund, tolle

Toller Hund, tolle Geschichte :-)

ein Elo?

Ich kannte mal einen, das war definitv der bewegungsfaulste Hund, der mir jemals untergekommen ist...
Also doppelte Anerkennung von mir für die Leistung und ein virtuelles Rascheln mit der Leckerlitüte sowie eine LaOla für Dich!

Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hab drei Tage pro Woche

Hab drei Tage pro Woche einen Elo in Tagespflege - 20 oder 22 km wären für den von der Entfernung her nicht das Thema, Ganztageswanderungen findet er toll. Aber für Jogging-Tempo ist er nicht zu begeistern.

Laufen darf ich übrigens allmählich wieder mit einem Flat Coated Retriever - kann allen Langstrecklern nur wärmstens empfehlen.

Nach dem ersten 30er mit der Vorgängerin hab ich mich unter die Dusche geschleppt - Madam ist so lang mal über den Zaun zu den Nachbarn zum Ballspielen.

Mein Ex begrüßte uns nach den 30+ Läufen übrigens immer mit "Ihr spinnt ja" - kurze Pause - "der aaaarme Hund!"

So, nu will ich auch mal - allerdings noch ohne Hund. Für die langen Läufe ist er halt noch zu jung.

Die mit dem Hund läuft

Da werden Erinnerungen wach!

Genieße das Laufen mit Deinem Hund. Unsere Lieblingsstrecke war auch die HM-Distanz. Lang, lang ist es her. Jetzt mag meine Schäferhündin gar nicht mehr mit mir laufen, liebt aber "kurze" Sparziergänge. Sie wird dieses Jahr 14 Jahre jung. Da braucht sie auch nicht mehr sporteln und bekommt die Leckerlis einfach so;-) Und Du solltest mal irgendwann einen HM bestreiten, dann stehen die Leute auch für Dich Spalier und als Leckerli gibt`s ne Medaille!!!

Tame:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links