Benutzerbild von Tombri

Hallo ihr Lieben.
Ich bin zur Zeit etwas angefressen. Warum möchte ich euch kurz schildern und um Rat bitten. Ich weiß zwar das dies hier keine Ärztliche Sprechstunde ist aber der ein oder andere hat vielleicht einen Tipp.
Seit geraumer Zeit bin ich gerne und Steigernd gelaufen. Ich hatte Spass und Freude. Doch seit einer dämlichen Bewegung mit meinem Linken Knie habe ich Probleme, aber richtig und laufe seit dem auch nicht mehr. Genau 32 Tage und das Nervt.
Folgendes ist passiert. Ich bin an einem Samstag morgen in die Hocke gegangen und dann ganz normal hoch gekommen. Dabei muss ich mein Knie verdreht haben, denn es gab ein fürchterlichen Schmerz. Der Schmerz ließ nach und ich bin leicht humpelnd weiter gegangen. Stunden später, am Nachmittag habe ich gesessen, bin dann aufgestanden. Da merkte ich dann das an der Innenseite der Kniescheibe sich irgend etwas los gerissen hat. Das Knie ist nie dick geworden oder ich habe auch keinen Bluterguss gesehen.
Gut, dann bin ich 5 Tage arbeiten gegangen, wobei die Schmerzen teilweise sehr heftig wurden und ich nur humpelnd weiter kam. Habe dann mich entschieden, doch einmal einen Facharzt auf zu suchen. Das war dann 7 Tage später. Nach Röntgen( kein Befund) und eingehender Untersuchung, ich hatte dabei keine Schmerzen, weder an der Kniescheibe oder sonstwo, Krankschreibe plus Zinkleimverband. Das war 14 Tage. Danach wieder hin. Ratloses schauen plus einer Spritze die nach 2 Tagen wirken sollte. Immer noch brennenden Schmerz an der Innenseite. Ich habe alles versucht. Verbände, Kühlen, Sport Gel und und und. Ich will nicht mehr. Nun werde ich, wenn es Montag immer noch nicht geht, auf die Röhre bestehen. So nun meine Frage. Wer hat einen Tipp, Rat die gleichen oder ähnliche Symptome erlebt und kann mir helfen. Ich will endlich wieder Joggen. Danke im voraus.

guter Rat teuer

Hallo Tombri,

kann dir nur das MRT empfehlen. Ohne dieses wüßte ich auch nicht, warum ich nur noch am humpeln bin. So schlimm, wie bei mir wird es wohl hoffentlich nicht ausgehen. Kannst ja mal meinen Blog bei den Borns lesen. Angel wieder flügellahm heißt der.

Mach die Untersuchung, dann sparst du viel Zeit, wenn du die richtige Behandlung bekommst.

Viel Glück und gute Besserung,

die ebenfalls nicht laufende Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

angels@CMOB

Baender?

Was hat denn der "Facharzt" bezueglich der Untersuchung der Baender vorgenommen? Da gibt es ein paar Tests auf "biegen und brechen" (keine Angst, da bricht nicht wirklich was) die man normalerweise in solchen Faellen vornimmt sobald man per Roentgen gezeigt hat dass die Knochen alle unversehrt und an Ort und STelle liegen?
Hat der was gemacht und wie war das Ergebnis???

Ich hatte vor etwa 15 Jahren einen Baenderanriss im Aussenband der wegen der aerztlichen Einstelung "wenn man auf dem X-Ray nix sieht dann wissen wir auch nicht weiter" unbehandelt geblieben ist. Seitdem habe ich Scherereien mit dem Knie.
Bei mir hat es damals deutlich im Knie geknallt (war beim Absprung vom Boden aufs galoppierende Pferd- das soll man ja auch nicht machen, wobei ich mit verdrehtem Knie vom Boden abspringen wollte). Gehen ging nach einigen Wochen wieder deutlich besser und bis auf Reiterei habe ich damals keinen anderen Sport gemacht, deshalb bin ich nicht wieder zum Arzt gegangen obwohl die Schmerzen lange Monate immer leicht da waren, aber sie haben eben nicht mehr behindert. Meine Voltigierkarriere war allerdings danach fuer immer zu Ende. :-(
Langsam Laufen geht ohne Probleme, aber nach schnellen Einheiten so wie etwa Intervallen fuehlt sich mein Knie dick an, obwohl es das gar nicht ist. Durch langsame Laeufe und falls es schmerzt KEIN SCHWIMMEN, weder Brust noch Kraul, habe ich die Symptomatik heute im Griff und das langsame Laufen wirkt sogar aeusserst foerderlich gegen die Schmerzen!!!! Jeglicher Ballsport wobei sich das Knie "twisten" kann ist Gift fuer mein Knie. Die meisten Sitzuebungen beim Yoga, eigentlich alles wo man das Knie anwinkelt muss ich auslassen, beim Radfahren muss ich mich gerade bei laengeren Strecken darauf konzentrieren das Bein in einer einzigen Bewegungsebene zu lassen.
Langer Reder kurzer Sinn: WEnn Deine Baender noch nicht getestet sind, lass das machen!!! Auf zum Kernspin!!!! (das scheint es damals noch gar nicht gegeben zu haben). Vielleicht hast Du Dir ja auch den Meniskus eingerissen, oder verklemmt, oder weiss der Himmel. Es ist immer besser zu wissen was da los ist als am Ende zu sehen dass man was haette machen koennen wenn man nur den Grund gekannt haette.
Auf dass Dir nicht das selbe passiert wie mir!!!

Gute Besserung.
Und ich, ich warte IMMER noch dass sich meine entzuendete Plantarsehne beruhigt. Seit beinahe vier Wochen schon. Das zieht mich ganz schoen runter. Auch die zusaetzlichen Kilos die meine Huefte zu zieren beginnen....

Ja...


Also wie schon geschrieben auf dem Bildern ist nichts zu sehen. Er hat das Bein im Liegen verdreht, die Kniescheibe hin un her geschoben sowie die Innen und Außenseiten. Wie gesagt er schaute recht Ratlos drein. Ich hätte mich ja schon selber zur MRT überwiesen, aber leider geht das ja nicht. Ich hoffe nicht das die Bänder durch sind. Es ist Quartalsende und das verschieben die dann auf nächsten Monat. Die Schmerzen sind im Ruhe zustand auszuhalten, nur wenn ich längere Strecken gehe, tut es richtig weh. Habe mir nun vorgenommen am Sonntag auch mit Schmerzen etwas zu Joggen. So 3-5 Kilometer. Mal sehen was dann passiert. Was mich nur wundert ist das dass Knie nicht dick wird.
Grüße Tombri

Das ist nicht gut


Hallo Ute
Ich hoffe das es bei dir nicht allzu schlimm wird, ist!!
Knieinfarkt habe ich noch nie gehört. Muss ja heftig sein.
Wünsche dir auf jedenfall alles Gute und vor allem Gute Besserung.
Tombri

welcher Arzt

Bei welchem Facharzt warst Du denn?

Ich bin auch kniegeschädigt.

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Chirurgen gemacht, die sich auf Arhtroskopie spezialisiert haben. Die sehen fast nur Kniee und wissen ziemlich schnell, was los ist.
Als Bonus: Wenn der Chrirurg nebenher auch noch eine Sportmannschaft (Sport fast egal) betreut, ist der auch nicht so schockiert, wenn ein Sportler in seiner Praxis auftaucht.

Für die Diagnose ist bei Knien ein MRT (fast) zwingend. Da führt fast nichts dran vorbei.

Wenn Du hoffentlich keine Eingriff brauchst, gönne Dir danach am besten ein paar Stunden Physiotherapie.
Die half bei mir Wunder. Auch hier gilt - such Dir einen Physio, der Erfahrungen im Umgang mit Sportlern hat.

Wünsche Dir eine schnelle zuverlässige Diagnose und dann eine bleibende Heilung.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 19. Sonnenwendlauf am 20. Juni 18 Uhr)

Orthopäde


Ja ich war bei einem Orthopäden. Werde jetzt aber auch auf eine MRT bestehen. Es ist immer blöd wenn man Probleme hat und es gibt dann dein ein Verband und da eine Spritze. Es bringt einen nicht weiter. Ich denke mal fast 4 Wochen sollte reichen um zu Probieren. Danke für den Tipp mit dem Physio. Habe da eine sehr nette erfahrene ältere Dame die weiß was Sie tut.
Grüße Tombri

Viel Glueck!!!

Ich wuensch Dir alles Gute mit dem Knie. Denke dran dich zu schonen und nicht in die Schmerzen "hineinzulaufen". Teste langsam aus was geht und was nicht. Sei ausserordentlich vorsichtig mit Dir und uebertreibe nichts solange Du nicht genau weisst was die Ursache ist! Versprochen?!
gute Besserung

Danke

Ja ihr Lieben. Ich glaube das ich das, mit dem Laufen wohl Morgen lasse. Habe wieder Schmerzen seit heute Morgen. Ich bin froh wenn ich den Termin bei der MRT habe. So langsam habe ich die schlimmsten Befürchtungen. Viele Dank für euren Zuspruch und Tipps. Melde mich dann wenn ich eventuell ein Ergebnis habe. Und heute ist der 34 Tag an dem ich mein tolles Hobby nicht ausüben kann. :(

Trotzdem allen anderen viel Spass bei euren Läufen.

Habe es gewagt


Trotz meiner Probleme die langsam abklingen, habe ich gestern ganz laaaaaaangsam eine Runde gedreht. Knapp 5 KM. Und siehe da es hat geklappt. Leichtes ziehen an der Innenseite , ansonsten alles gut gegangen. Habe am 7.7.09 um 6.10Uhr, vor dem Wecken einen Termin bei der MRT. Werde ich auuch hingehen. Muss ja eine Ursache gehabt haben. Auf jedenfall war es wieder richtig toll zu laufen nach knapp 35 Tagen ohne Training.
Schönen Sonntag

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links