Benutzerbild von hofpoet

Mal eine neue, runde Laufstrecke für den flinken Fuß, mit Waldwegen, viel Asphalt, aber auch sandigen Geröllpassagen unter die Laufschuhe nehmen? Im Pleistal bei Birlinghoven ist fast alles geboten, was das Läuferherz begehrt.

Treffpunkt ist der Parkplatz am Fraunhofer Institut (GMD) in Sankt Augustin.
Hier nehmen wir zunächst den Radweg links vor der Einfahrt Richtung Birlinghoven. Dann führt der Weg immer am Zaun der GMD (das ist der Ort, wo das beliebte mp3-Format für unsere Ohrstöpsel erfunden wurde) vorbei. Nach etwa 1 Km auf dem geschotterten, abfallenden Waldweg kommen wir an eine Kreuzung, an der es geradeaus nach Niederpleis und rechts nach Birlinghoven geht. Auf dem rechten Weg, der Viehtrift, laufen wir auf die Pleistalstraße (L143) zu, die wir überqueren und in Richtung auf das Wanderstübchen ins Pleistal laufen.

Bis jetzt haben wir ein Gefälle von etwa 100 Hm erlaufen, die später wieder hinauf geklettert werden müssen.
Nachdem wir die kaum zu erahnenden Überreste der RSE-Schmalspureisenbahntrasse gequert haben, treffen wir auf die beliebte Wandergaststätte, die auch für Wanderer und Radler eine willkommene Einkehrmöglichkeit darstellt.

Wir aber wollen ja noch etwas Strecke machen und laufen links Richtung Norden weiter in die flache Niederung des Pleistales, wo der Lauterbach aus Thomasberg in den Pleisbach mündet und später in sie Sieg fließt...

Eine beeindruckende Landschaft mit satten, extensiv bewirtschafteten Wiesen mit Rindern (ICE-Ausgleichsfläche) und uralten Eichen und Weiden bietet sich uns.

Tellerflach laufen wir auf dem Asphaltweg bis zur Burg Niederpleis. Zwischendrin lohnt sich ein Blick in die Wiesenlandschaft zur Rechten, wo eine kaum wahr zu nehmende Aufwölbung unsere Aufmerksamkeit erregt. Die Überreste einer mittelalterlichen Motte, also einer frühen Form einer kleinen Burg sind hier zu bestaunen.

Nach etwa 4Km umlaufen wir die Burg Niederpleis , wo Spargel, Erdbeeren und Weihnachtsbäume angebaut und gehandelt werden,

und finden unseren Weg ostwärts bis wir nach dem Abbiegen an dem rot bedachten Wohnhaus bald die spärliche Bebauung verlassen und in einen Laubwald eintauchen, der uns von nun an weiter auf naturbelassenem Waldweg bergauf führt. Hier befindet sich im Wald rechts ein Klettergarten, der allerdings einen nicht zu definierten Eindruck macht... Wir überqueren die Autobahn A3 auf einer schmalen Brücke. Die ICE-Strecke haben wir schon unbemerkt überlaufen, sie ist hier einige Meter unter uns im Tunnel Richtung Siegburg und Frankfurt geführt. Bis hier ist die Sonne, so sie denn scheint, kräftig zu spüren, obwohl es in der Niederung auch immer wieder schattige Passagen gibt.
Nun ist das Blätterdach des Mischwaldes des „Heisterbüsch“ ein ständiger Begleiter bis zur höchsten Stelle des Laufes am Haus Ölgarten. Unterwegs zeugt ein auffallend gearbeiteter Stein am Wegrand vom Zusammentreffen dreier Gemeindegrenzen (Hennef, Buisdorf, Niederpleis).

Am Parkplatz am Haus Ölgarten biegen wir scharf rechts ab und traben ein Stück auf der Straße nach Dambroich, bis zu einem mit Schlepperspuren zermatschten Wirtschaftsweg, der mit einem kaum wahrnehmbaren „S“ Wegweiser gekennzeichnet ist. Nach 300m mündet er auf einen mit Sandgeröll befestigten Holzabfuhrweg, der sich nach links geradewegs ins Pleistal stürzt. Hier ist ein leichter Fuß vonnöten, damit auf den runden Kieseln kein Unfall passiert. Unten angekommen wird’s wieder asphaltiert, der Weg führt nach rechts, bis links auf Höhe eines kleinen Sees die Unterführung sichtbar wird. Nach der Unterquerung biegen wir rechts auf den ICE-Wartungsweg ein, der bis zum Tunnelportal führt. Hier kann man im Viertelstunden-Takt anschwellendes Grummeln vernehmen, das einen Schnellzug ankündigt, der gen Süden aus dem Tunnel rauscht. 10 Km sind wir bisher unterwegs. Scharf links laufen wir nun ein kurzes Stück auf der beeindruckenden Weidenallee, bis wir links den Wandergasthof erspähen, den wir nun ansteuern. Wir laufen wieder auf die Pleistalstraße zu, biegen aber an der Wellblechbude links ab und folgen dem Radweg, der uns vor der Fa. Hennecke, wo wir ein winziges Stück auf der ehem. Eisenbahntrasse laufen, in die Bebauung von Birlinghoven führt. Eine kurze links-rechts-Kombination über die Hennecke-Straße bringt uns an die Pleistalstraße, die wir überqueren und auf dem gegenüberliegenden Radwanderweg in Richtung GMD weiter laufen. Nun sind es nur mehr schlappe 2 Km 100 Hm bergauf, bis wir wieder am Startpunkt angelangt sind.

Insgesamt sollten jetzt 13600 m und ca. 200 Hm auf der Uhr stehen. Eine Strecke, die m.E. sehr abwechslungsreich ist und einen angenehmen Achterbahn-Effekt hat. Für Busfahrer ideal, die GMD ist mit ÖPNV zu erreichen.
Mal ausprobieren: Pleistalrunde in Jogmap

Chris Harraß Sommer 2012

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

wie schön...

...die Ecke aus Deinen Augen gesehen aussieht. Also ich 1996 aus dem schönen Dresden denau dort anlandete (Niederpleis), sah ich überall nur Menschen, Straßen, Autos und Hochhäuser und fand es ziemlich scheußlich.
Vielleicht hätte ich schon damals das Laufen anfangen sollen, dann wären mir (vielleicht) 4 Umzüge erspart geblieben... wer weiß!
Danke jedenfalls fürs Mitnehmen!

Danke für die schön

Danke für die schön bebilderte Schilderung :-) Ich behalte das mal im Hinterkopf, sollte ich dort im Urlaub sein.

Neid

Ich bin ja selten neidisch, aber das sind ja mal schöne Bilder eines Laufs, den ich auch mal gerne machen würde. Liegt nur leider nicht um die Ecke.

Insbesondere das Bild mit der Eiche gefällt mir. War so frech es mir runter zu laden. Danke.

Aber gerne!

Schön,wenn Dir die Bilder gefallen, kannst Du sie natürlich auch runter laden.
Copyright steht ja drauf.

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Sehr schön,

kann man Dich für eine Runde betreutes Laufen dort auch buchen ? ;o)

LG,
Anja

@anja

momentan bin ich zwar selbst der Betreute, aber bald ist das Gehwerk wieder ok, dann können wir gerne mal eine Runde drehen. melste Dich.

chris
vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links