Benutzerbild von Sommi69

Gestern war ich beim Blutspenden ist ja weiter nichts ungewöhnliches. Ich heute in der Früh wieder in meine Laufkleidung und los. Geplant war meine 20Km Hackensee-Runde. Nach 2Km gings schon los. Eine mir bis dahin unbekannte Schwere befiel meinen Körper??? Aber ich lauf weiter und sagte mir, na vielleicht hast Du nen schlechten Tag. Doch vor zwei Tagen hatte ich ein Intervall absolviert und es hätte eigentlich gut laufen müssen. Na ja, wieder weiter gelaufen, es waren schon 24 Grad, hab ich das komische Gefühl erst mal auf die Wärme geschoben. Ein Blick auf meine Laufuhr: Hä, was ist das denn? Total frustriert bin ich erst mal gegangen. Gott sei dank war meine Laufpartnerin (momentan verletzt) mit dem Fahrrad dabei und hatte Getränke mit. Jetzt kam mir erstmal in den Sinn:
DIE BLUTSPENDE GESTERN!
Sofort war mir alles klar. Die Hackenseerunde hatte ich mir sowieso schon abgeschminkt, ich lief meine Hausrunde noch zu Ende, gequält und zwar sowas von gequält. Hier sitze ich jetzt und kämpfe noch mit Schwindel und Unwohlsein.

Ich werde nach der nächsten Blutspende einfach einen Tag länger warten mit dem nächsten Lauf!

Lg Sommi

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Links zum Thema

hier zwei Links zum Thema

http://www.lauftipps.ch/koerper/blutspende.php

http://www.laufsport-marathon.at/default.asp?id=50380&tt=LAUFSPORT_R7

Da habe ich aber heute auch was dazugelernt.
Alles Gute für Dich.
Gruß aus Bonn, Kniescheibe

Ach du liebe Güte!!!

Danke fürs nachschauen!

Habe gerade den Text aus dem ersten Link gelesen und mir wird wieder übel...son Mist. Nächsten Freitag starte ich bei einem Firmenlauf, ich war richtig schnell....nun gut muss ich sehen was daraus wird. Mehr Sorgen bereitet mir jetzt mein geplanter Berlin Marathon und das Training dafür. Im Text steht, daß nach der dritten bis vierten Woche die normale Leistungsfähigkeit ERST wieder hergestellt ist. Kein Wettkapf planen, weil das Training nicht optimal....usw. Und die Spende auf jeden Fall drei Monate vor einem Marathon liegen soll.....Auweia, das könnte knapp werden.
Ich habe mir da echt keine Gedanken gemacht und kann nur hoffen das viele Läufer diesen Beitrag lesen und dementsprechend handeln :-(

Lg Sommi (sich grad große Sorgen macht)

Ja, so ist mir das auch

Ja, so ist mir das auch gegangen letzte Woche. Bin erst am 2. Tag nach der Spende gelaufen, trotzdem noch zu früh.
Ich hab meinen 2 mal die Woche Rhythmus eingehalten, hab aber jetzt Berufsbedingt erstmal ne Pause die nächsten 4 Tage. Und das ist gut so.

Hallo Sommi69,

spende auch regelmäßig Blut und habe bis jetzt keine Probleme gehabt. Der größte Fehler bei vielen Blutspendern ist, dass sie vor und nach der Spende zu wenig trinken. Du bist dann auch noch bei warmen Wetter gelaufen.
Wenn du allerdings einen Marathon laufen willst, solltest du vielleicht mit einem Arzt darüber sprechen.

Gruss

Lauffan

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links