Hallo wollte mal fragen wwie hoch euer Puls bei einem 4:30 min Schnitt über 10 km ist?
Meiner liegt bei durschnittlich 170.
Ist das noch im Rahmen?
LG Bastian

0

Mehr Daten

War das ein Trainingslauf oder Wettkampf?
Wie weit läufst du sonst?
Kennst du deine max. Herzfrequenz? Sonst sagt die Zahl alleine nicht viel aus.
Ich bin letzten Donnerstag einen 5 km Lauf gelaufen mit einer HF von ca. 183 bei max. HF von 190 und einer Zeit von ca. 4:50. Das ist mein persönliches Limit. Mehr geht zur Zeit nicht.
Bei längeren Trainingsläufen laufe ich zwischen 140-156 durschn. Puls.

Jetzt bist du wieder dran
Gruß

Gerald

Hängt davon ab

Das hängt natürlich von Deiner HFmax ab. Wenn Du einen 10km Wettkampf volle Pulle läufst, dürftest Du ab der Hälfte der Strecke im roten Bereich sein, also > 90% HFmax. Im Endspurt kommt man dann auch an den Maximalpuls heran - wenn man noch kann...

Gruß,

maett.

...

nein das sind gerade nur Trainigsläufe.
War drei Monate verletzt uns muss erst mal wieder auf ein gewisses Niveau kommen.
Hab leider keine Ahnung von meiner Herzfrequenz.
Aber du scheinst ja einen noch höheren Puls zu haben.
Also so abatrig hoch scheint mir mein Puls dann doch cniht zu sein.
LG Bastian

hoher Puls

der hohe Puls war beim Wettkampf, das ist nix fürs Taining.
Versuch mal deine HF max zu bestimmen, du hast ja eine Pulsuhr. Es gibt im Netz etliche anleitungen dazu.
Beim Training gibt es verschiedene Pulsbereiche, die sollten aber deutlich niedriger sein als maximal möglich, bei langen Läufen so bei 60-80 % der HFmax, mit einem größeren Anteil unter 70%.

Gruß

Gerald

...

danke hab gerade gesehen dass ich bei 87% meiner Herzfrequenz war.
Von der zeit wär evtl noch ein bisschen was frin gewesen; aber es war insgesamt schon ein schneller Lauf.
Also danke für die Hilfe

Woher willst Du...

...das wissen?
Hast Du Deine HFmax gemessen?
Wenn nicht, kannst Du nicht wissen, wo 87% bei Dir liegen.
Es gibt Leute, bei denen ist 145 87% ihrer HFmax und andere, bei denen verbirgt sich hinter 87% ein Puls von 192. Für beides kenne ich ein Beispiel. Die Person mit dem niedrigen Maximalpuls ist übrigens jünger...

Bei mir sind 170 knapp 85%, das ist im oberen Bereich meines wöchentlichen Tempodauerlaufs über 10 bis 15 km, je nach Tagesform, Schuhen, Strecke, Wetter so zwischen 4'14" und 4'27". 20 bis 40% meines Trainings absolviere ich in HF-Regionen von 75-85%, bei 50-75% des Trainings bin ich im Bereich von 65-75% unterwegs, mit größerem Anteil unter 70% der HFmax.

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Eine große Runde für alle am 29./30. August in WF

Also ich habe so das

Also ich habe so das Gefühl, dass der Maximalpuls auch immer vom Trainingszustand abhängt.
Mir ist aufgefallen:

Bin ich gut trainiert, sinkt der Maximal erreichbare Puls.
Habe ich 2 Monate Pause gemacht, ist mein Maximum deutlich höher und schneller erreichbar.

Beispiel: Meine schnellste Zeit auf 10km bin ich mit durchschnittlich 164 Schlägen gelaufen das Maximum lag bei 181 Schlägen. Zwei Monate mit nur 20km Training pro Monat später bin ich 10km eine Minute langsamer gelaufen mit durchschnittlich 171 und Maximum bei 191!

In beiden Läufen bin ich am Maximum gelaufen.

Maximalpuls

Der Maximalpuls oder HFmax ist die schnellste Frequenz, die Dein Herz zu schlagen in der Lage ist. Diese Frequenz zu messen ist nicht ganz ohne, denn Du begibst Dich damit ja ans absolute Limit. Aber dazu gibt es genug Literatur und auch hier einige Links, wie man die HFmax ermitteln kann.

Nezzwerker hat aber auf jeden Fall Recht, die HFmax ist so individuell, dass eine Bestimmung per Faustregel wenig nützlich ist.

Was Du meinst, hanes, ist der maximale Puls, den Du während des Laufes erreicht hast. Tatsächlich passt sich das Herz durch Training an die Belastung an und muss bei besserer körperlicher Verfassung weniger schlagen, um die gleiche Leistung = gleiches Renntempo zu erreichen. Machst Du eine längere Trainingspause, geht die Anpassung auch wieder zurück und das Herz muss wieder mehr pumpen, um das Tempo zu halten. Ist aber auch logisch, sonst müsste man ja gar nicht trainieren...

Durch das Training ist das Herz aber auch "gewohnt" mal in höheren Regionen zu schlagen, sodass es Dir viel leichter fällt auch mal kurzzeitig diesen roten Bereich zu erreichen und womöglich auch die HFmax. Als Untrainierter von 0 auf 200 zu gehen ist nicht ganz ungefährlich und der Körper sollte dem aus gutem Grund gewisse Schranken in den Weg stellen.

maett.

P.S.: Vielleicht magst Du auch mal diesen Forumsbeitrag lesen. Ist m.E. auch ein guter Weg, sich an die HFmax heranzutasten.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links