Benutzerbild von KannNix83

Nun ist es also soweit. Nachdem ich mich vor knapp einem Monat für den Köln-Marathon habe hochstufen lassen, beginnt so langsam aber sicher die heiße Phase.
Noch knappe 14 Wochen trennen mich von meinem Saisonhighlight. 14 Wochen voller langer Läufe und intensiver Intervalle.
Gestern ging es - nach einem 10km-Wettkampf am Samstag - zunächst einmal für 15 lockere Kilometer durch das Aachener Umland. Heute steht dann schon das erste Intervalltraining auf dem Programm. Geplant sind 3x7km (mit je fünf Minuten Pause) im geplanten Marathontempo. Klingt verrückt? Das habe ich auch gedacht, als unser Vereinstrainer die Einheit aus seinem langjährigen Erfahrungsschatz hervorkramte. Aber ich werde ihr - sofern seitens unseres Übungsleiters keine Änderung im heutigen Training auftritt - mal eine Chance geben! Ich bin jedenfalls äußerst gespannt, wie mein Körper darauf reagiert.
Je nachdem wie der Spaß verläuft, kommt dann in den nächsten Wochen auch "verrückte Trainingseinheit #2" zum Zuge: 20x1000m im Marathontempo (mit je 400-500m Trabpause).

Ich werde später definitiv kommentieren, wie es mir am heutigen Abend ergangen ist und ob ich unseren Trainer weiterhin kuriose Einheiten auspacken lasse!
Zudem werde ich nun regelmäßiger von meiner Vorbereitung berichten und etwaige Fort- und Rückschritte dokumentieren.

Ich hoffe jedenfalls, hier ein paar Leser und Wegbegleiter zu finden!

Lieber Gruß
Kai

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

hallöchen

ich lese es mit großem Interesse und noch größeren Augen.

Ich bin auch mit den Augen dabei...

... du hast mich schon öfter mit deinen Berichten fasziniert...

Gruß Thorsten

05.08. Klingenpfad (73,5)
01./02.09. Rüningen (24h-Lauf)
09.09. Münster M
30.09. Berlin M
20.10. Rothaarsteig M
28.10. Röntgenlauf

Es kam nun doch etwas

Es kam nun doch etwas anders:

Nach gut acht Kilometern zum Warmlaufen folgten 2x4,6km sowie ein 6,9km-Intervall knapp unterhalb (also langsamer!) des Marathontempos, im Anschluss musste ich noch gute dreitausend Meter bis nach Hause zurücklegen.

Kurz und knapp: Eine interessante und wiederholenswerte Einheit, auf die ich sicher zurückkomme und die ja sogar noch ausgebaut wird.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links