Biel, Freitag den 12.06.09 21:55, nun war es endlich soweit. Ich stand in Biel am Start. Mein Gedanke: Ich muß total behämmert sein 100km zu laufen. Die Idee war mir schon vor 2 Jahren gekommen aber erst letztes Jahr hatte ich den Mut gefasst und mich angemeldet.
Die Vorbereitungen liefen gut ohne Zwischenfälle d.h. keine Krankheiten oder dergleichen.
22:00 Startschuß mein primäres Ziel ankommen aber jeder der läuft weiß das man immer eine Zeit im Hinterkopf hat....meine war 12 Stunden (Fehler).
Die ersten 23km im 6:30 Tempo bis Lyss wo mein Radcoatch auf mich wartete, liefen gut. Wieder rechnen im Kopf (Fehler). Dann die Strecke bis Oberramsern war noch OK, leichte Knieschmerzen links. KM 50 Schmerzen immer schlimmer. Wieder rechnen im Kopf (Fehler).
In Kirchberg bei Km 55 ein Hoch und Tief im Wechsel. Gönne mir erst einmal eine Massage. Zeitziel erstmal egal. Vieleicht gehen ja die Schmerzen weg. Die Frau sagt Waden frei Oberschenkel frei....wo verdammt nochmal kommen die Schmerzen her?
Emmendamm 11km alleine, erstaunlich gut 11km in 1:05, Schmerzen wie weggeblasen, rechnen im Kopf (Fehler). KM 69 ein Tief denoch geht es weiter. Zwei alte Ehepaare in einem Wintergarten erheitern mich. Habe das Gefühl alleine auf der Strecke zu sein.
Vor Bibern: Überhole ständig dieselben Leute und werde ständig von denselben überholt, man leidet gemeinsamm. Auf und Ab hinter Bibern. Ich hatte noch nie solche Schmerzen. Gefühlsschwankungen ohne Ende. Selbst den Berg herunterlaufen bereitet mir Problemme. rechnen im Kopf (Fehler), kann nicht mehr rechnen, habe auch keine Luste mehr mit der blöden Rechnerei. Mein Coatch baut mich immer wieder auf. Zeit egal, aber du mußt wieder ins laufen kommen.
KM 85 : An der Aare kein Schatten, Puls normal bei ca.140 nur diese Stechen im Sprunggelenk. Komme langsam wieder in Laufen im Wechsel 2:1
Letze Steigung nur noch 5km. Wird hier nicht jeder KM gezählt ?. Warum kommen den die Schilder nicht? Die Gerade entlang der Bahnlinie zieht sich wie Kaugummi.
KM 99 : Ich kann die Durchsagen hören, Biel ich komme, wenn ich mich jetzt abschalte geht es noch knapp unter 15 Stunden.
14:58:57 Ein Gedanke: Nie wieder..geschafft ...und was kommt jetzt ?
Ein unbeschreibliches Gefühl ! Seine Grenzen auszutesten, das ständige Auf und Ab, erstaunlich das Schmerzen kommmen und gehen und kommen und wieder gehen.
Mein Coatch Mario hat seine Job sehr gut gemacht. Im Ziel haben wir uns überlegt wie wir zurück zum Hotel kommen. Da er nicht mehr auf dem Rad sitzen konnte und ich nicht mehr laufen, haben wir die 4km bis zum Hotel einfach getauscht.
Dienstag 16.06.09 Schmerzfrei...erstaunlich.
Beim ersten Mal tut's noch weh....Biel ich glaube wir sehen uns wieder.
Der Dank geht an Mario : meinen Coatch und besten Freund seit 37 Jahren und nartürlich meiner Frau die viel Verständnis für mein Hobby aufbringt.
Jetzt klappt es auch wieder mit dem rechnen.
Wir sehen uns wieder !!!!!

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

Rechnen...

Wow, mal einen Hänger beim Marathon zu überwinden, ist schon gut, aber du plagst dich nach 50 km nochmal über 50 km mit Schmerzen durch die Nacht. Wahnsinn.

Respekt und Glückwunsch zum Finish!!!!

PS: Also ich kann schon nach 2 km nicht mehr rechnen.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Mein Held... ;0)

Boha Fraggle!!!
Als Du gestern abend bei mir warst, braungebrannt relaxt, hüpfend! ;0)In den 24Stock hochgehechelt,keine Schweißperle auf der Stirn, hast wie immer auf den Aufzug verzichtet!!Hey!?!? Ohne das ich irgendwelche Schmerzen an Dir festgestellt habe!!!! Deine Geschichte! Habe immer noch Gänsehaut...
Und jetzt höre ich nur noch Schmerzen...! :0(

Hey Junge!! ;0)) Das hast Du prima gemacht!!
Ich bin Stolz auf Dich....!!

Dein Kumpel Witzi...

Gaaaanz großes Tennis!

Glückwunsch zu dieser Leistung!

Man muss ganz schön gut sortiert sein im Kopf, um trotz Strapazen so lange durchzuhalten.

Alles gute, schöne Regeneration und vielleicht irgendwann mal in Biel...

Gruppenduell Bornies vs. Ruhries

Wie allen anderen Biel-Läufern...

... gilt auch Dir mein allergrößter Respekt. Zeit ist doch egal, aber Du hast Dich im wahrsten Sinn des Wortes durchgekämpft. Wer 100 km am Stück schafft, ist immer ein Sieger, egal, welchen Platz und welche Zeit er hatte. Ich hoffe, dass ich auch irgendwann meinen 4. Hunderter machen kann und das wird ganz sicher auch Biel sein.

LG Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr

Auch ich ziehe den Hut...

...vor deiner Leistung! 15 Stunden Kampf mit und gegen sich und seinen Körper und dann die Erlösung im Ziel. Das muss ein umwerfendes Erlebnis sein. Danke auch für deinen Bericht!

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

15 Stunden Laufen...

So viele Fehler, so viele Schmerzen und so ein starker Wille, das Ziel zu erreichen.
ich gratuliere Dir unbekannterweise aber dennoch sehr herzlich!

Auch Dir meinen Glückwunsch

Auch Dir meinen Glückwunsch zur vollbrachten Leistung. Ich ziehe vor jedem meinen Hut, der das schafft!

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Glückwunsch

Also Fraggle Respekt und noch mal Respekt 100 ist schon fett!! Und ein bisschen Stolz bin ich ja auch auf dich. Wir haben ja in diesem Jahr einige Trainings- Kilometer zusammen hinter uns gebracht und ich muss sagen hat sich voll gelohnt.
Gruß
Powy

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links