Bei herrlichem Wetter startete zum zwölften Male der Eifel Marathon. Rund 350 Teilnehmer nahmen an der gut organisierten Veranstaltung über die Strecken Marathon, Team-Marathon und 10 Kilometer teil. Nach dem Startschuss durch den Bürgermeister ging es für die Teilnehmer auf einen der schönsten Landschaftsmarathons in Deutschlands. Entlang des kleinen Flüsschens Prüm liefen die Sportler an typische Eifeldörfer, Wälder & Wiesen vorbei. Bei der Halbmarathonmarke wurden die Läufer von Dudelsackspieler auf dem Innenhof des Schloss Hamm begrüßt. Nach einer Runde um den Bitburger Stausee, führt die Route die Läufer wieder zurück Richtung Ziel in Waxweiler.

Bei den Männern konnte sich Alexander Dackiw von Spiridon Frankfurt in 2:46:14 Stunden den Gesamtsieg sichern. Am Ende hatte er über 2 Minuten Vorsprung vor Patrick Ratska von SV Turbine Hohenwarte, der in 2:48:43 Stunden finishte. Dritte wurde Bernd Smolka von der SV Bergwacht Rohren in 2:59:22 Stunden.

In der Damen Konkurrenz wurde Agnes Croon vom DJK Gillrath in 3:35:54 Stunden Gesamtsiegerin. Als Zweite lief Lara Klaassen in 3:40:13 Stunden über die Ziellinie. Dritte wurde Inge Raabe von TuRa Remscheid-Süd in 3:43:35 Stunden.

Meine Bildergalerie zum Eifel Marathon ist hier abzurufen: >> Bilder Eifel Marathon

Eine Streckenübersicht anhand meiner GPS Daten ist hier zu sehen: GPS Eifel Marathon

Thomas

1
Gesamtwertung: 1 (1 Bewertung)

Tolle Bilder

anspruchsvoller Lauf in wunderschöner Landschaft.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links