Benutzerbild von RitterEd

Endlich, am Samstag war es also so weit ... mein Saisonhöhepunkt ... mein ERSTER Marathon ...
*sing* ich wart seit Wochen, auf diesen Tag *sing*
Perfektes Laufwetter - ca. 20 Grad - bewölkt - kaum Wind!

Der Fichtelgebirgsmarathon von Weißenstadt nach Wunsiedel mit ungefähr 800 hm plus und etwas mehr minus (also eigentlich bergab).
Ich hatte ganz schön viel Respekt vor dieser wohl (bisher?) größten sportlichen Herausvorderung meines Lebens und hibbelte schon wochenlang herum.
(Zitat meiner lieben Kollegin Manuela, die mich vor 2 1/4 Jahren zu einem Firmenlauf "genötigt", mich so zum Laufen gebracht und mich auch danach noch zum Weitermachen motiviert hat: "Wahnsinn, du denkst ja an nichts anderes mehr!" :-))
Wunschvorstellung war für mich bei ca. 4:30 h ... 5:00 h wollte ich ich alle Fälle schaffen (soviel zu "Zeit ist egal" :-))

Die Anreise war kein Problem, sind nur ca. 50 km ... also früh (anstatt in den Stall zum Kühe füttern - ich hatte mir für den Morgen frei genommen *lol*) ne Honigsemmel gegessen, nur nen kleinen Kaffee getrunken und ab ins Auto. Eine Umleitung konnte mich nicht aus der Ruhe bringen - ich hatte genuuuuug Zeit :-)
Vor Ort dann alles super organisiert. Startnummer geholt, dazu ein Laufcap und eine Packung Vollkornbrot bekommen, und immer noch ne halbe Stunde Zeit bis zum Bustransfer (alles im Startgeld von 29 Euro enthalten !!!) zum Startort ...
Irgendwie waren alle anderen Läufer so verbissen ???, nur einem kam ein lächelndes "Guten Morgen" aus. Mit dem hab ich mich dann gut unterhalten (viele Grüße an dieser Stelle an Matthias mit Ulmer KFZ-Kennzeichen :-)) und so verging die Zeit, die Busfahrt und auch das restliche Warten bis zum Start kurzweilig.
Kurze Ansprachen vom Moderator (der dann auch am nächsten Tag in Roth moderierte) und vom Bürgermeister Weißenstadts (Respekt, kurz gehalten), Countdown von 10 abwärts und endlich gings los ...

Ideal zum Aufwärmen erstmal eine Runde um den Weißenstädter See (ca. 3 km), Tempo gesucht - schön bei 6er Pace eingependelt - nur nicht übertreiben. Auf eine Bekannte aus einem früheren Lauf aufgelaufen, die warnt mich gleich vor dem ersten Berg "den wanderst lieber hoch, es wird am Schluss steil".
Naja, ich hatte schon ganz gut trainiert, konnte aber diesen Anstieg über die nächsten gut 8 km mit gut 400 hm nicht richtig einschätzen. Also langsam weiter ... hab nur überholt, bin ich zu schnell ??? Musste mich schon jetzt immer wieder zur Vernunft drängen - die Beine wollten schneller - ich wartete auf die steile Stelle, war dann aber irgendwann am Schild "du bist der Bergkönig - noch 500 m", ohne dass es richtig anstrengend gewesen wäre ????? Komisch - nur nicht übermütig werden !!! Schneeberg geschafft !!! *freu* SMS an dem "Fanclub" (dazu noch später mehr). Leider dicker Nebel hier oben (1100 Meter) und auch leichter Regen, der macht mir aber nix aus.

Danach gings dann bis zum Halben stetig bergab - habe mir Eure Tipps zu Herzen genommen - locker geblieben, kurze Schritte, kaum Anstrengung.

Sehr schöne Strecke - Waldwege, jede Abzweigung markiert oder sogar besetzt - spätestens alle 5 km Verpflegung - zwischendurch manchmal noch zusätzliche Getänkestationen mit Wasser, Cola, Iso - was schon von weitem lauthals von den freundlichen Helfern angekündigt wurde. Zu Essen gabs Obst (Banane, Apfel, später noch Melone), Schokolade, Brot - ich nahm mir an jedem Stand ein bisschen Zeit, wollte die Becher auch nicht einfach in den Wald werfen - so eilig hatte ichs nicht. Bedankte mich bei den Leuten dort und trabte wieder langsam weiter.

Ok, Halber in gut 2 Stunden - super in der Zeit !!! Da gings dann durch ne Ortschaft (Tröstau) und ich lief auf eine Dreiergruppe auf. Einer trug ein Finisher-Shirt "Zermatt Marathon 2009", was mir Anlass dazu gab, ihn darauf anzusprechen ... gerade der war aber am wenigsten gesprächig, dafür die beiden anderen sehr freundlich. Hab dann gefragt, ob ich mich ein bisschen anhängen darf und lief so ein Stück in Gesellschaft.
Dann kam der nächste Berg: da gings zuerst eine Straße hoch an einem Golfplatz vorbei, die 3 hatte ich da ein bisschen hinter mir gelassen - aber jetzt wurde es richtig steil ... erste Gehpause ??? 200 m vor mir seh ich eine Fotografin ... DA gehen ? das kannst nicht bringen !!! :-) Also wieder laufen ... an dieser Stelle vielen Dank für die Motivation !!! Ich lief - geil ... ich lief wirklich ...
Überholte ein 2er Pärchen - einer davon stellte sich als Pfarrer heraus, der einen Trainingslauf für eine Alpenüberquerung machte - und kam auch den 2. größeren Berg (Kösseine) relativ gut hoch, ging nur an den 2 steilsten Rampen ein paar Meter ... sollte das wirklich so gut klappen ??? 27 km und trotz der Berge knapp unter 6er Pace - WOW ... erste Gedanken an Endbeschleunigung kamen auf :-) Übermut tut selten gut .....

Am 30er Schild vorbei, nochmal kurz ne SMS, Verpflegung bei km 35 - immer noch alles gut - Beine angestrengt, aber gut ... aber dann :-)
Wieder mal bergab ... wohl ein falscher Schritt ??? Stich im rechten Oberschenkel - so ein Krampf - im wahrsten Sinne ... stehen bleiben, dehnen, ausschütteln, geht wieder ... antraben, gaaaaaanz vorsichtig ... weiter ... hm, wohl andere Seite falsch belastet ? ... Krampf in linker Wade ... ein freundlicher Mountainbike-Begleiter hält sofort neben mir und fragt nach - bietet mir Magnesium an - danke, hilft jetzt eh nix mehr. Geht wieder ... konzentriert locker weiter ... und es geht/läuft tatsächlich !
Letzer größerer Verpflegungspunkt, Bad Alexandersbad: und ????? "Fanclub" wartet auf mich !!! Mein Patenkind mit Familie und 2 Freundinnen. SOOOOOO geil, bin hin und weg, nur noch Lachen im Gesicht. Kurz angehalten, Cola getrunken, keine Schmerzen ... :-) Wir sehen uns im Ziel wieder !!! Ich schaffe es !!!!!

Aber nun halt doch nix mehr mit Endbeschleunigung :-) Werde noch ein paar mal überholt - auch von den Läufern, mit denen ich vorher ein bisschen unterwegs war. Macht nix ! Versuchen mich alle zu motivieren ... braucht es nicht, bin motiviert ... geil ... gleich bin ich Marathoni ... Hammer !!! Letzte Kurve vor Stadion ... die 2 Mädels erwarten mich schon ... begleiten mich hinein - mein Kumpel (Vater vom Patenkind) auch.
Zielgerade - werde angesagt - nur wenig Publikum, aber applaudiert ... ich freue mich ... Daumen hoch ... winke ... Kopf ist leer - aber positiv!
Letzte Meter, durch Zeitnahme, ich bekomme eine Finishermedallie ... (Zitat: "ADRIAN - ich habs geschafft!!!") WOW .....

4:09:30 h

und dann? plötzlich Stich im Herzen ... Manuela, meine Kollegin nimmt mich lachend in die Arme - damit hätte ich NIE gerechnet ... und doch noch ein paar Tränen, kann (und will auch nicht) nichts dagegen tun ... SOOOO GEIL !!!!!!!!!

VIELEN DANK AN ALLE, DIE DABEI WAREN - ES BEDEUTET MIR SOOOOOO VIEL !!!!!!!

Ich komme wieder ein bisschen runter ... alkfreies Weizen (Maisel/Bayreuth) geholt, Hunger habe ich (noch) keinen, ein paar weitere Finisher angefeuert und vorherige Mitläufer beglückwünscht ... dann noch eine Massage genossen und die Siegerehrung abgewartet (Siegerzeit lag bei 2:56).
Danach langsam auf den Heimweg gemacht - abendliche Viehfütterung wartet - ich hatte ja nur Morgens frei *rofl*

Das Schönste daheim: mein großer Sohnemann (3 1/4) sagte zu mir: "wenn ich mal groß bin, komm ich mal mit dir mit!" - nochmal Pipi in die Augen :-)

Es war eine fantastische Veranstaltung von vorne bis hinten und ich bin super zufrieden und auch ein bisschen stolz auf mich :-) und hoffe, ich kann mir auch nächstes Jahr wieder dafür frei nehmen ... jedenfalls kann ich diesen Lauf zu 100 % empfehlen !!! Also überlegts euch mal :-)

Danke fürs Lesen und viele gute Läufe Euch allen !!!

Uwe

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

Hey, Spitzenzeit für den Ersten,...

und dann auch noch mit 800 HM...RESPEKT, echt ne Spitzenleistung!!

Da geht noch einiges bei Dir, wobei Du diesen Lauf anscheinend
schon ganz richtig eingeteilt hast und trotzdem hoffentlich nicht
zu schmerzhaft gelernt hast, dass Marathon tatsächlich erst bei den
letzten Km losgeht!;o)

Ja, genieße diese Emotionen und nun beginnt Deine Jagd nach weiteren solcher tollen Erlebnisse!
Meinen allerherzlichsten Glückwunsch und virtuelle Umarmung, Du Marathoni!!!:o)

Lieben Gruß Carla

Wow

was für ein schöner Bericht, der geht ja richtig zu Herzen. Chapeau für deinen Mut, für meinen Erstling habe ich mir damals einen flachen Marathon ausgesucht. Und dann noch so eine coole Zeit. Alles richtig gemacht, würde ich mal sagen. Wann kommt der nächste???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Schniiieeef

Ganz toll dein Bericht . Ich habe mitgefiebert und hatte auch Pipi in den Augen ;-) Herzlichen Glückwunsch zu Deiner super Leistung .

da oben auf dem

Berg ist wohl nie gutes Wetter. Bei mir hats auch geregnet und der Nebel war so dicht,...beim Bergablaufen war das schon eine ganz besondere Stimmung. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Zeit und fröhliches Ausruhen. Ich musste damals am nächsten Tag noch Ponyreiten (Kind auf Pferd Mutter am Führstrick) gehen. ...and miles to go before I sleep...

Vielen Dank

für diesen Gänsehautblog!!! Du hast super Schönes erlebt und mich ganz hibbelig auf einen Mara in den Bergen gemacht!!! Und JAAAAAAAA, wenn auch noch Freunde und Familie da sind, ist es einfach nur noch geil! Und dann auch noch solch eine Hammerzeit, Junge, Junge, ganz herzlichen Glückwunsch!!!

Tame,
gibt`s jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Toller Bericht

Ich hab richtig mitgefiebert beim Lesen, herzlichen Glückwunsch!!!

Dein Lauf

Voll der Hammer,

Dein Bericht aber auch Dein Lauf.
Ich hatte beim Lesen auch Pipi in die Augen. Hatte letztes Jahr meinen ersten "Ganzen" und natürlich (?) lieber erstmal 'nen
flachen Kurs ausgesucht.
Ich weiß noch genau wie cool das Gefühl im Ziel und tagelang danach war und auch ich hatte das Glück, daß bei meinen Arbeitskollegen einige mitgefiebert haben (neben der family natürlich).

L.M.A.A. hast Du das hammerhart durchgezogen!
ALLERHÖCHSTEN RESPEKT OBERPFÄLZER !

Yll

NS.: Viele Grüsse an Deinen Buddy nach Mimez und Kronich

Vielen Dank euch allen !!!!!

ja, ich bin immer noch gehypt ... es war sooooo g..l - aber das sagte ich wohl schon mal :-)

@carla: Schmerzen halten sich in Grenzen - nur die Waden ein bisschen hart ... wird wieder !

@strider: der Nächste ? ja, hm - ich würd ja gern ... aber mein Zeitplan ist leider SEHR eng gesteckt, vor allem am Wochenende ... :-( ABER IRGENDWANN BESTIMMT !!!

@kemming: schön! dann kamen meine Gefühle richtig rüber :-)

@mainrenner: und wie wärs mit nochmal ? sehen wir uns dort irgendwann mal ? und bei mir war am nächsten Tag Mähdrescher fahren angesagt :-)

@Tame: nur ein kleines Mittelgebirge :-) aber schööööööööön ! Probiers - es lohnt sich echt !

@HeKa: danke :-)

@yll: Danke und viele Grüße zurück nach Schwaben !

@Schalk: und das aus deinem Munde !!! WOW :-) werd mich weiter an deinen Tipps orientieren - Danke

Das mit den Tipps gilt natürlich auch für carla-santana, strider, mainrenner, Tame u.a.
Ihr habt mir hier schon einiges geholfen !!!! Nicht zuletzt deswegen mein Erfolg ! Vielen Dank !

Viele liebe Grüße
Uwe

Janz Herzlichen Glückwunsch ...

... Zu dieser Erstlingstat! Und das mit der Bravour! Hut ab, Marathoni!
Aber geschenkt gab den nicht. Hast ja reichlich für trainiert und beim Lauf alles richtig gemacht. Dann kann man auch so einen Lauf ernten.
Klasse gemacht! Noch mal: Chapeau!
Erholen dich gut und erhalte dir das Grinsen noch sehr lange.
;-)
PS: jetzt erst mal ein paar Tage Ruhe und dann locker auslaufen. Dann kann es weiter gehen - zu neuen Zielen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links