Benutzerbild von WWConny

Oliver aus Aachen ist schuld. Nur, dass das schonmal klar ist. Er war der erste, von dem ich etwas über den Rotweinwanderweg-Volkslauf in Dernau erfuhr. Er war auch der Erste, der sich dafür anmeldete. Daher lief er mit der Startnummer 1. Startnummer 3 war ich, von kurzentschlossen konnte also keine Rede sein.

Heute nun war es so weit. Erstmals konnte ich auch meine Familie mal dazu bewegen, mit zu einem Lauf zu kommen. Und so standen meine Lieben heute früh um 6 Uhr auf, um mich ins idyllische Ahrtal zu begleiten.

Gegen 8 Uhr waren wir vor Ort. Fast zeitgleich mit uns rollte Kawitzi auf den Parkplatz. Er wollte mir heute zu einer anständigen Zeit verhelfen. Weitere Verabredungen bestanden mit Triatman57, der uns dann später noch fand, sowie mit Sylke, die für uns allerding unsichtbar blieb.

Allmählich füllte sich der Startbereich und irgendwann kam dann auch Oliver aus Aachen, ebenfalls mit Familie. WWGatte machte ein paar Fotos und so langsam wurde ich nervös. Die umliegenden Weinberge sahen doch ziemlich hoch aus, so von unten gesehen.

Um 9 Uhr gings los. Immer bergauf. Ein Großteil des Weges führte durch die Weinberge. Ein Stück durch Wald und über Wiesen, aber dann doch wieder durch die Weinberge. Wenig Schatten, viel Sonne, und warm wars. Gut für den Wein, weniger gut für mich.

Unterwegs gab‘s dreimal Wasser und Schwämme. Bissel knapp für die heutige Wetterlage. Glücklicherweise hatte ich mit Kawitzi nicht nur den besten Motivator der Welt an meiner Seite, sondern auch noch einen geduldigen Wasserträger.

Am km 12 begann das linke Knie zu schmerzen. Es hörte auch nichtmehr damit auf. Ab km 18 ging es dann endlich nach unten, und nach ungefähr 2:22 waren wir im Ziel, wo WWFamilie nebst Familie Oliver uns erwarteten. Ok, die Zeit ist jetzt nicht sooo berauschend, aber wer erwartet schon berauschende Zeiten von mir? Dank der Kawitzi’schen mentalen Unterstützung habe ich immerhin die gesamte Strecke ohne Gehpausen absolviert.

Mein lieber Mann hat in der Wartezeit dem lokalen Italiener zu Umsatz verholfen und den Rest der Zeit mit der Suche nach einem Spielplatz verbracht. Der Einzige, der zu finden war, gehörte zum örtlichen Kindergarten und war abgeschlossen. Schade.
So hatten dann auch die Kinder keine Lust mehr, NOCH länger da rumzusitzen, wo ich mich nach dem Duschen erschöpft fallen ließ. Nix war‘s mit Quatschen und Biertrinken – die Familie wollte heim. Und da ich selbige nun auch nicht überstrapazieren wollte, fuhren wir nach Hause.

An der Organisation gabs nichts auszusetzen – hat alles prima geklappt, und es war ein wirklich schöner Lauf für kleines Startgeld.
Diesen Lauf „Volkslauf“ zu nennen ist allerdings eine ziemliche Verniedlichung. „Berglauf“ wäre wohl treffender. Im Internet waren zwar Höhenprofile zu finden und eine Wegbeschreibung, nicht aber eine Karte mit dem Verlauf des Weges oder gar die Angabe der Gesamt-Höhenmeter.
Genau weiß ich es immer noch nicht, denn gefunden habe ich nur die 10-km-Variante, die hat bereits ca. 470 Höhenmeter, Pi mal Daumen müssten es auf der 20-km-Strecke fast doppelt soviele gewesen sein. Und die merk ich auch noch in den Beinen.

Fazit:
Schön wars! Ich habe nette Menschen getroffen, bin in einer imposanten Kulisse gelaufen und einigermaßen gesund angekommen. Und meine Familie war mit. Und deshalb gibt’s diesmal sogar ein paar Fotos.

3.8
Gesamtwertung: 3.8 (5 Wertungen)

Es sind immer die anderen schuld..

Moin Conny,
hauptsache du hast einen Schuldigen gefunden den du nicht so schnell zwischen die Finger bekommst....
Mir hätte schon die 400 Höhenmeter für einen ordenlichen Muskelkater gereicht.
Hauptsache Du hattest einen schönen Lauf und die Familie war mal mit dabei, Öhm, bekommst du nachher von Deiner Familie die Spesenabrechnung

Gruß Jürgen

Kopf runter und durch

Na was denn?

Hat Oliver nicht irgendwas von einem "Heldenfaktor von Dernau" in seiner Wettkampfvorschau geschrieben? Na also! Somit stehst Du in bester Tradition mit Athene, Atalante oder Xena ;-)

Andererseits glaube ich Dir sowieso nicht mehr so einfach. Ich habe Deine Fotos gesehen, und mein Bauchgefühl rät mir bei Dir zur Vorsicht. Gut, ich kann ja verstehen, dass Du manchmal das Bedürfnis hast, unschuldige Kinder im Zielbereich auszusetzen. Aber Du entlarvst Dich selber bei einer glatten Lüge: Auf den Fotos sieht Kawitzi alles andere als nach - Zitat Conny - ..."Fast zeitgleich mit uns rollte Kawitzi auf den Parkplatz..." - Zitat Ende. Also bitte, Conny, der ist doch rank und schlank und sportlich, wie soll der bitteschön irgendwohin rollen...

Letztlich aber zurück zu Dir: Klasse gemacht! Berglauf ist zwar schön und gut (Du weißt ja, ich habe eine perverse Vorliebe für sowas), aber bei sommerlichen Temperaturen ohne schattenspende Bäume (Stichwort Weinberg) überwiegt wohl der Helden- vor dem Spaßfaktor. Daher 1+ mit Sternchen für Dich, und wenn Du magst, solltest Du Dir heute ein Gläschen Rebensaft gönnen. Gemäß dem Motto, "Euch hab' ich heute klein gekriegt, ihr Trauben..."

Berge voll Respekt

Glückwunsch zu diesem schwierigen Lauf. Ich glaub, so viele Höhenmeter habe ich im gesamten Jahr noch nicht zusammenbekommen. Im Rahmen eines Wettkampfs hätte ich da ja gar keine Lust drauf.

Ansonsten hätte ich mit mehr Wein an der Strecke gerechnet. Gab es wenigstens ordentliche Preise?

danke für den Bericht.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 19. Sonnenwendlauf am 20. Juni 18 Uhr)

Respekt

Hallo Conny,
durchstehen war doch wohl das Motto des Tages, oder?
Klasse gemacht und Gratulation. Wenn Du nächstes jahr wieder dort läufst, komme ich mit - ich weiß dann auch, wo man sich gebührend feiern lassen kann.
Ich hab' am Vorabend an der Strecke gegrillt und Alt getrunken, so ziemlich genau bei km 9!

ZüperOli

*Ist dir zu kalt, bist du zu langsam!*

Auch von mir auf diesem Wege...

nochmals Herzlichen Glückwunsch an Dich, liebe wwconny. Wri haben uns leider nur kurz getroffen, ich hatte meinem Sohn versprochen, mittags noch bei "tour de Ahr" mitzufahren. Das ist ähnlich der Vorreiter-Veranstaltung "Tal Total" autofreies Fahren (Räder, Inliner, Wanderer, etc. etc.) im oberen Ahrtal zwischen Ahrbrück und Blankenheim.

Der Rotweinwanderweg-Volkslauf auf der 20km Strecke ist wahrlich kein! Volkslauf. Aber die Gesamtaufmachung, der Aufbau der Veranstaltung ist m. E. sehr gut. Das Einbinden der Kinder und Schüler in allen Altersklassen bei 300 und 400 Meter, die Möglichkeiten für die Asphaltpicker (Nordic Walker) und die Wanderer, dass alles macht die Laufveranstaltung rund. Besonders fiel mir die Resonanz bei den Kindern auf. Denn auf allen Treppchen aller Altersklassen und Geschlechter war mindestens 1 Kind der Tri-Kids. Das ist eine junge Abteilung des TUS Ahrweiler, Triathlon, die sehr stark in die Nachwuchsarbeit integriert ist. Und wie man sieht: sehr erfolgreich.

Zu den Höhenmeter der großen Runde: ich habe gestern mal die Skizzen überflogen und komme auf etwa 385 Meter nur rauf und natürlich das Gleiche wieder runter, also 790 Meter. Im Vergleich dazu hat der Vulkan-Halbmarathon in Mendig "nur" 620 Gesamthöhenmeter. Du hast also eine schwierige Bergtour unter sommerlich-heißen Bedingungen sehr gut gefinnisht. Alle Achtung und weiter so!

Ich habe übrigens auch einen Blog hierzu eingestellt, den aber unter der Gruppe: trip-top, für die ich mich auch offiziell angemeldet hatte.

Da ich sowohl Mendig, als auch Dernau und Königsforst in den letzten 11 Wochen erfolgreich finnishen durfte, bin ich mit meiner Leistung von gestern ganz besonders zufrieden, denn das Ergebnis dürfte somit persönliche Bestzeit sein.

mit sportlich-fröhlichem Gruß
Triatman57

Autsch!

Berge und Wärme, meine beiden persönlichen Feinde in Personalunion. Daher meinen allergrößten Respekt fürs Durchhalten.
Wie Dein Sohn aussah, hatte er auf den Bildern deutlich weniger Spaß als Du beim Zieleinlauf!
Und jetzt hinterher ist der Stolz und der Heldenfaktor natürlich um so größer... und wer war schuld? Oliver war schuld! (mich mal an Connys Stelle hier nochmal ausdrücklich bedanke)

Viele Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Gratuliere...


...zu Deiner Leistung. Die Höhenmeter würden mich auch ziemlich fertigmachen. So etwas kann ich als Flachlandbewohner nun mal gar nicht trainieren, aber irgendwann teste ich das auch mal mit in den Bergen laufen und so.
Erhol Dich gut.
Gruß
Jens

2. Versuch, hier einen

2. Versuch, hier einen Kommentar zu schreiben...

Auch von mir Congratulations zu dem Lauf mit Hitze und Berg... Mich schafft schon / noch eines davon... ;)

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

Heldin der Weinberge

Du hast der Hitze und den Steigungen die Stirn geboten, damit bist Du eine Laufheldin von Dernau. Meinen Respekt und Glückwunsch.
Dass der Anhang nach einer gewissen Zeit ungeduldig wird, lässt sich eben nicht immer vermeiden.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

die Höhenmeter...

...von der Grafik habe ich vorher auch zusammengezählt. Die müssen aber ordentlich geglättet gewesen sein. Hier auf jogmap habe ich die 10 km-Strecke gefunden, die hatte bereits 473 m, und wenn ich dann die Grafiken der 10 und der 20 km vergleiche (und auch mit meinen Hausstrecken vergleiche), dann müssen es um die 800 Höhenmeter gewesen sein.
Ansonsten - das Rundherum... alles prima! Bis auf den fehlenden Spielplatz ;-)
Beste Grüße, WWConny

Der wahre Held...

..war definitiv Kawitzi, der musste sich ab km 12 mein Gejammer anhören ;-)

@ospeh:..da, wo die Zelte standen?

Und bzgl. nächstes Jahr - öhöm, ich glaub, der 10er reicht ;-)

@marcus

..vielleicht hätte ich als Altersklassenzweitplatzierte ;-) sogar 'ne Flasche Wein bekommen - keine Ahnung, wir waren zur Siegerehrung nichtmehr da.
So muss ich mir den Wein wohl wiedermal selbst kaufen...
Viele Grüße, WWConny

och nö

Bei der Zeit dachte ich mir schon so was. Glückwunsch auch noch dazu! Spitzen Leistung.

Beim Trollinger gab's den Wein, oder?

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 19. Sonnenwendlauf am 20. Juni 18 Uhr)

Nachtrag

Jetzt habe ich mir mal Fotos von 2002 angeschaut.

Dernau 2002 (Bericht)

Aus Respekt wird Bewunderung. Dass Du bei diesem Lauf überhaupt angetreten bist, ist ja schon eine Erwähung wert, aber dann auch noch in dieser Zeit. Ehrfurcht.

Der Lauf muss mal gelaufen werden. Sieht sehr interessant aus.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 19. Sonnenwendlauf am 20. Juni 18 Uhr)

An alle Untrainierten...

Läufer und solche die es noch werden wollen!!!
ACHTUNG: Am Experiment können nur wirklich durchtrainierten Profis teilnehmen – daher: Bitte nicht nachmachen! ... Außerdem soll keiner der Teilnehmer einen schweren gesundheitlichen Schaden erleiden!

;0)Conny! Den Lauf hast Du mit Bravur bestanden...
Ich freue mich für Dich ;0) Über das andere reden wir noch!
schnelle Erholung wünsche ich Dir!!

Offenbar bist Du...

... für die Weinstöcke doch zu kurz, als dass die ausreichend Schatten spenden könnten. Dumm gelaufen. Aber trotz der nicht vorhersehbaren Tatsache hast Du das mit Bravur absolviert! Gratulation!!
Aber wer nicht mehr immer nur den Fockeberg hochlaufen muß, sondern beste Trainingsbedingungen im eigenen Revier hat und außerdem noch die Hermanns-Erfahrung...da muß das ja so gut laufen.
LG von Schalk
PS: Jammern gehört zum Geschäft. (*duckundweg*)
PS2: Nach dem Bergtraining kommt das Tempotraining. (*nochschnellerweg*)

woher...

..weißt Du denn das jetzt schonwieder????
und *ganzschnellweg* dürfte für Dich ja wohl das geringste Problem sein ;-)

hihi, es...

..waren wohl nur 2 Teilnehmerinnen in der W 35.
Wein - naja, KÖNNTE ja auf dem ROTWEINWANDERWEG durchaus sein.. oder?
Kommste das nächste mal mit, gewinnst die M 30 und dann siehst Du ja, ob es Wein gibt oder nicht. ;-)
Auf jeden Fall gibts in der Umgebung massenweise Fremdenzimmer und Campingplätze.

Nein, bin definitiv kein Held...

..wohl eher ein Vollidiot. Vernünftiger in meinem derzeitigem Trainings(mangel)zustand wäre die Ummeldung auf die 10km-Strecke gewesen. Dann könnte ich nämlich heute einigermaßen schmerzfrei die Treppen runtergehen. Bin gespannt, wielange meine Knie noch mit mir schmollen.

Das sieht nur so aus.

Den Verschleiß sieht man ja nicht. Er ist aber vorhanden. Leider.

Schlechter Trainingszustand?

Und da sagt Dir Dein Personal Trainer nicht, dass der 10er angesagt ist? Das ist unvernünftig! - Vom Trainer. Also der ist schuld! Aber Du gleich mit. ;-)
Gruß Schalk
PS: Hatte auch keinen PT, der mir Potsdam empfohlen hätte. Im Gegenteil, am Sonntag kam von einem Lauffreund ne Mail und der schriftlich Tritt in den Hintern. Frag mal Inumi. Die kennt den. Ein ganz patenter Zeitgenosse!
PS2: Meintest Du mich mit der M30. Oh, Vielen Dank. Das wäre doch nicht nötig gewesen. (*grins*)

@Schalk

Der Personal Trainer wusch mir heute ordentlich den Kopf. Dies nur mal so am Rande.
Du und M30 - Hey! Bin ich ein Schleimer oder was! Du Gruftie ;-)

Hallo Conny,

na das haste doch gut gemacht. Man wächst an seinen Aufgaben;-)

lg
Ulli

"Das Leben geschieht einem, während man damit beschäftigt ist, andere Pläne zu schmieden", John Lennon

Wir sind BORN.Verstand ist zwecklos.
Sie werden bekloppt

Mir kam ja nur so der Gedanke...

...ganz spontan. Einfach so. Weiß ja auch nich. Wär doch auch nicht schlecht gewesen. Dachte ja nur so... ;-)
... wie man sich halt so fühlt. ;-)))
Ich weiß schon. Du bist Realistischer. OK. Versuch wars wert.

liebe conny, ich gratuliere

liebe conny,
ich gratuliere dir herzlich zu einem hut-ab-lauf! schon kleinste berliner hügelchen, fühlen sich für mich wie die leibhaftigen alpen an!
haste echt fein gemacht!
sei umärmelt - christiane

waren sie wirklich so anstrengend?

Hey - die waren für ihre Verhältnisse sehr geduldig!
Warum ich so langsam laufe? Naja - ich stehe früh auf und bewege mich langsam ;-)
Gruß zurück, Conny

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links