Benutzerbild von viola

Mist - Schmerzen im (besser kurz unterhalb) des operierten Knies, vorn.

Sportmediziner: Vermutlich Sehnenentzündung, es ist auch eine kleine Beule vorhanden, vermutlich ein Ganglion.
Habe jetzt tapfer 2 Wochen pausiert (das ist der wirkliche Erfolg: das mir das Nicht-Laufen jetzt schwerfällt;-)
und einen Entzündungshemmer geschluckt. Keine Änderung.

Heute bin ich einfach wieder gelaufen. Dabei tuts auch nicht weh, eher im Alltag bei bestimmten Bewegungen.
Hab jetzt mal eine Bandage besorgt, vielleicht bringts das ja.
Und werde relativ wenig weiterlaufen.

0

Hallo Leidgenosse


ich kann Dir sehr nachempfinden wie Du Dich fühlst.Heute ist mein 46.Tag an dem ich pausiere und mein Knie wird gaaaaanz laaaangsam besser.
Ich habe beim Paderborner Osterlauf (10km)wohl mein Knie überlastet (war wohl zu flott unterwegs)und hatte tagsdrauf Schmerzen.
Da ich eigentlich vorhatte für den Hamburger HM zu trainieren habe ich trotz Schmerzen langsam mit dem Training für den HM angefangen.Das habe ich etwa 2 Wochen durchgehalten.Mal waren die Schmerzen weniger mal mehr - trotz Bandage.
Heute kann ich Dir sagen das man dem Schmerz, egal wie schnell man ist, nicht weglaufen kann.Kurz drauf lag ich bei meinem Sportdoc auf der Pritsche und der fragte mich ob ich denn für den gelaufenden HM Geld bekommen würde oder warum ich mir und meinem Körper soetwas antun würde.
Zuerst habe ich ihn für recht bescheuert erklärt,aber auf dem Heimweg ging mir seine Frage nicht mehr aus dem Kopf.
Ich habe eine altersentsprechende Arthrose im Knie und der Doc meinte ich kann weiterlaufen, aber Distanzen die gesund sind.Es gibt tausende die Marathons laufen und sogar noch größere Distanzen.
Fazit für mich ist:
Ich dagegen bin Freizeitläufer und laufe für mein Leben gerne.Ich möchte noch viele viele Jahre weiterlaufen,aber nur noch max.10 km am Stück.Ich muß mir und keinem anderen etwas beweisen.
Natürlich finde ich es super wenn ich es sehe wie andere viel mehr laufen.Ich weiß aber auch das es nicht gesund ist,auch wenn man "vernünftig" darauf hin trainiert.Mir ist klar das ich jetzt in ein riesen Wespennest gestochen habe und mich viele Leser dieser Zeilen belächeln und für blöd erklären.
Was ich Dir nur damit zum Ausdruck bringen möchte ist eben:
Lauf,aber nicht um jeden Preis.Mach eine Pause mit dem Laufen,auch wenn es vielleicht eine längere ist.Du kannst später wenn dein Knie ausgeheilt ist wieder das Training aufnehmen.Spare Dir die Bandage.Sie nimmt Dir nicht die Entzündung/Verletzung aus dem Knie sondern stabilisiert es nur.Was Du brauchst ist eine stabile Gesundheit.
Das waren nu leider keine aufmunternden Worte,aber manchmal ist es besser der Warheit in die Augen zu schauen, als "Schulterklopfer".
Ich wünsche Dir gute Besserung und noch viele gelaufene Kilometer. ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links