Benutzerbild von rhinfo

Hier nun mein versprochener Bericht vom Duisburger Halbmarathon, den ich zwar leider noch nicht im Ruhrie-Trikot, aber immerhin für "Jogmap Ruhr" gelaufen bin.

Aber erst einmal eine Erklärung, warum ich heute noch nicht wie versprochen ;-) im Krankenhaus liege. Vor einer Woche wurde eine Schilddrüsenüberfunktion bei mir diagnostiziert. Nun war aber die Zeit bis zur OP zu kurz, um diese medikamentös in den Griff zu bekommen. Daher hat sich die Chefärztin dazu entschlossen, die OP um 14 Tage zu verschieben. Tut mir leid, liebe Bornies, Ihr müßt jetzt damit leben, dass ich bis zum 22.6. weiterlaufe und für die Ruhries weiter Kilometer sammele und mit Sicherheit auch noch die 2000 km voll machen werde.... *grins*

So, jetzt aber zum Lauf in Duisburg. Ich war mit Jürgen (merlin1198) verabredet, um nach Duisburg zu fahren. Dort war ich mit dem Rest der Ruhries verabredet. Ich hab mich schon sehr darauf gefreut, denn ich kannte bisher kaum einen von ihnen. Vor allem auf Sascha (Hannoveraner) war ich gespannt, der mich ja so lange überredet hat, an dem Lauf teilzunehmen, bis ich dann schießlich mein Kommen zugesagt habe. Er hatte es sehr schwer mit mir, er brauchte immerhin zwei oder drei Postings, ehe ich mich zu dem Lauf habe breitschlagen lassen... *grins*

Ich wollte aber im Ruhrie-Shirt laufen. Deshalb habe ich mich noch bevor Sascha erneut posten konnte, schnell bei den Ruhries angemeldet. Ja, liebe Bornies, es war NICHT so, wie ihr Sascha unterstellt habt, dass er mich überredet hat zu den Ruhries zu kommen, um meine Kilometer "in den guten Dienst zu stellen". Er hat mich lediglich zu dem Lauf überredet. Die Mitgliedschaft bei den Ruhries war allein meine Idee und auch schon länger geplant, nachdem Ihr mich ja nicht wolltet ("Wir wollen nicht unbedingt Kilometerfresser"). Wie dem auch sei, ich möchte mich bei allen Ruhries ganz lieb bedanken für die nette Aufnahme.

Zu uns gesellte sich dann auch noch Iris (i88i), eine liebe Lauffreundin aus Krefeld. Schnell war geklärt, wer welches Tempo laufen wollte, und so bildeten wir eine Vierergruppe, die so 1:54 bis 1:56 laufen wollte. Als Hase hatte sich dankenswerterweise Knut (kurti5) zur Verfügung gestellt. Mit in der Gruppe liefen außer mir noch Iris und Claus (limulus). Zeitweise gesellte sich auch Jürgen zu uns.

Knut lief wie ein Uhrwerk, sodass wir Kilometer 10 in exakt 54 Minuten erreichten, der geplanter Zeit für eine 1:54er Endzeit. Iris stönte zwar manchmal, wie schnell das doch sei, aber ich merkte, wie gut sie an dem Tag drauf war.

Denn schon bald nach der 10 Kilometer-Marke setzten sich Iris und Claus nach vorne ab. Und das, obwohl Knut und ich kaum langsamer geworden waren. Meter um Meter nahmen die beiden uns ab. Bald sahen wir sie nicht mehr. Danke Knut, dass Du als guter Hase bei mir geblieben bist, auch als es nach ca. 18 Kilometern nicht mehr so gut bei mir lief. Die 1:54 waren zu dem Zeitpunkt zwar schon nicht mehr erreichbar, aber eine 1:56 wären immer noch drin gewesen.

Leider konnte ich aber nach Kilometer 18 selbst einen 6er-Schnitt nicht mehr halten. Knut mußte ein ums andere Mal sein Tempo verringern, um auf mich zu warten. Aber er hat mich immer wieder aufgebaut und schließlich mit neuer Bestzeit von 1:57:54 in die MSV-Arena gebracht, wo wir schon von anderen Ruhries erwartet wurden.

Iris und Claus kamen aber in der angestrebten 1:54 ins Ziel, und auch Jürgen lag am Ende mit einer 1:56 noch vor uns. Gratulation an Euch!

Ich war keinesfalls traurig, dass ich die 1:54 so deutlich verfehlt hatte. Was will man noch mehr als eine neue Bestzeit? Und ich lass mir halt noch ein wenig Luft für nächstes Jahr... *grins*

Immerhin wurde ich 25ste in der AK W50 und habe als beste Ruhrie unser Frauen-Team auf Platz 23 gebracht. Ich gratuliere hier auch gleich einmal unseren fantastischen Männern, die allesamt klasse Zeiten gelaufen sind, allen voran Sascha und Sebo...

Beim Abschied wurde mir noch alles Gute gewünscht, nicht ahnend (ich wußte es da selbst noch nicht) dass ich die Truppe noch einmal wiedersehen würde vor meiner OP, nämlich am 21.6. beim Tengelmann-Lauf. Ich hoffe, dass mir mein Knie da nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung macht, denn beim heutigen Trainingslauf hatte ich erstmals seit Jahren heftige Schmerzen am linken Kreuzband. Ich werde morgen mal testen, ob ich laufen kann, oder ob ich damit mal zum Sportarzt gehe. Aber ich denke, ich werde meine geplanten Kilometer noch laufen...

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr

0

Ein netter Sonntagvormittag

Auch ich habe mich gefreut endlich einige von den Leuten in natura zu sehen dreren Block ich sonst hier lesen kann, nachdem ich mal wieder den Start in der Menge genossen habe und ich den Ruhriclan auf dem Bordstein an der Menge vorbeieilen sah, machte ich mir den Spass langsam das Feld von hinten aufzuräumen, mein Ziel hab ich mir ja auch nicht zu hoch gesetzt ( Sup 2:00). als ich dannin der Höhe 10 km die hälfte der Bande wieder gesehen hatte, lief ich renate inc. Hasen ein paar Kilometer hinterher bei km 15 zog ich dann an den beiden vorbei.
Schön auch das das Aufnahmeformular in der Tasche blieb ;-)
Ich freu mich schon auf die nächste gelegenheit mit euch zu laufen

Liebe Grüße
Jürgen

Kopf runter und durch

Glückwunsch zur PB!

Ich wünsche Dir noch einige schöne Kilometer vor Deiner OP und erst Recht noch viele, viele Glückliche danach!
Grüße, Petra.

Und sie läuft und läuft...

Gratulation zur Bestzeit und hoffentlich kannst die Tage bis zur OP noch mit Kilometerschrubben füllen.
Will sagen: alles gute für dein Kreuzband!

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

Duisburg

Hey Renate,Du kannst doch zufrieden sein mit dir,sei nicht so pingelig mit dir selbst.Du hattest deine Bestzeit,ist doch super:-)Hhmm,ist der Tengelmanlauf nicht hier in Düsseldorf??Pass auf deine Gesundheit auf,notfalls ab zum Doc,und egal was der sagt,höre auf ihn!!!Wenn der Tengelmanlauf hier ist,dann sehen wir uns sicher,vermutlich,bey Lukas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links