Benutzerbild von hofpoet

Da hier doch nicht wenige Läufer ihre Heldentaten fotografisch begleiten und immer mal wieder der Wunsch nach einer neuen Kamera speziell zum Laufen da ist, wollte ich einfach mal anregen, einen Katalog zu erstellen, welche Merkmale eine gute Kamera, die zum Laufen mitgenommen wird, haben sollte.
-----------------
Leicht/klein
Wassergeschützt
hohe Auflösung
sehr schnelle Focussierung
geringes Rauschen
hohe Acculaufzeit
Video/Audio
_------------------
Das nur als Anregung, schreibt einfach, was Ihr meint...

jetzt musst du nur noch ein Modell

nennen. Ich habe schon so viel ausprobiert- allein die Auslösezeit und die Zeit bis zum nächsten Bild ist mir immer zu lang. Die Kamera soll auch nicht zu kleine Knöpfchen haben und die Knöpfe sollen nicht 10 verschiedene Funktionen haben. Einfacher Aufbau, wenig Schnickschnack- Hauptsache klare Bilder und schneller Auslöser bzw die Möglichkeit ein zweites Bild hinter her zu machen.
...and miles to go before I sleep...

Ideal wäre etwas,

was man an der Kleidung oder am Kopf befestigen könnte - so eine Mini-Videokamera vielleicht, mit der man auch Bilder schießen könnte? Ach ja: Verwacklungen minimieren sollte sie auch können.

Meine Tochter hat eine schöne, einfache Kamera: Klappe runterschieben, anvisieren, anklicken, abschießen (kann man, muss man aber nicht). Die kann das alles, ist aber nicht wasserfest. Dafür unter 100 Euro zu kriegen. Macht vernünftige Fotos - hab's auf der Radtour ausgetestet. Die passte in die Jacken- bzw. Trikottasche, ist sehr schmal - und in verschiedenen Farben zu kriegen (lila, mein letzter Versuch :grins:).

Na dann wollen wir mal

Objektiv und Elektronik sollten extra sein (2m Kabel)
Objektiv klein mit Befestigungsmöglichkeit an Kappe.
Elektronikteil sollte an Gurt gehängt werden können.
Mikrofon eingebaut oder über Kabel zum anklipsen.
Tasten zum Starten und Stoppen leicht zugänglich und groß
Fixfocus
Wahlweise Einblendung von Distanz, Zeit, HR, Pace mittels Ant+ (Verbindung mit Uhr)
Akkulaufzeit >5h
SD Speicherkarte
mindestens 720P Auflösung
Elektronischer Bildstabilisator
USB zum überspielen und laden

Und für ganz Verspielte:
2. Kamera für Filmen des Läufergesichts.
3. Kamera für das Filmen nach hinten
3G Daten für:
Automatisches Senden eines Fotos mit eingeblendeten Informationen (Dauer, Entfernung, Avg. Pace, Avg. HR, ungefähre Ankunftzeit im Ziel, zu vordefinierten Treffpunkten) zu Vordefinierten Zeiten/Entfernungen mittels Mail, MMS,...
Auswertung von Läufern überholt.

:-)

Markus

Kamera für den Kopp...

...gibt es ja. Ich hab so eine, war auch gar nicht teuer beim Discounter (ca. 30 Euronen). Nachteil: es ist eine Brillenkamera. Natürlich ohne Dioptrien. Und es ist eine Sonnenbrille, also ganz schön dunkel, wenn die Sonne nicht scheint. Dann muss ich als blinder Maulwurf laufen. Deswegen benutz ich sie selten...
Der Akku hält etwa anderthalb Stunden, also nix für Video beim Marathon. Und die Kamera hat keinen Bildstabilisator. Ein Laufvideo kann man niemandem zumuten, anzuschauen... ;-)
Wer aber keine Brille mit Sehschärfe braucht, kann damit sicher laufen und Fotos mit machen.

Liebe Grüße
Renate

Längere Laufpause

@mdietinger bis auf die

@mdietinger
bis auf die ersten 2 Punkte tät ich Smartphone dazu sagen mit den entsprechenden Apps

gibt schon extrem gute

gibt schon extrem gute Sportkameras, allerdings auch sehr teuer.

http://de.gopro.com//

grüsse
beeker

GoPro

Die Gopro ist nicht etwa sehr teuer, sondern saubillig. Deshalb zieht sie ja auch seit den letzten 2-3 Jahren ihren Siegeszug als Sport-Action-Kamera durch die ganze Welt an.
Einziges Manko: "Fokussierung" ist nicht wirklich nötig/möglich, da extrem weitwinklig (fast Froschauge). Man kann also nur diese leicht verzerrten Weitwinklelaufnahmen erhalten. Trotzdem ein geiles Teil :) Und 300 Euro ist für so ein Multitalent ein Schnäppchen.

Alternativ

Camileo - kenn aber keine Preise.

Mein Arbeitskollege hat seiner Tochter eine Kamera (nein, nicht Videokamera) aus der Serie für den Strandurlaub gekauft. Kinderleicht zu bedienen (die Tochter ist 7 oder 8) und den Sand und Wasser konnte sie auch ab.

Die Kameras sollen sogar Unterwasserfotos /-videos machen können.

Ich hab mal ein (Werbe?)Video gesehen, wo die mit der Kamera (am Kopf) in einem Freizeitpark mit dem Boot runtergefahren sind oder mit dem Rennwagen irgendwo auf einer Rennpiste unterwegs waren.

PS: Ich bekomme eine Camileo Clip geliehen und werde berichten. Negativ: Akkulaufzeit 2h, Akku muss mit Netzteil aufgeladen werden (schlecht für unterwegs). Da wird es dann nur Ausschnitte geben.

Kameratest beim Laufen

Ich hab's ja versprochen zu berichten. Beim Swissalpine bin ch mit der Camileo Clip gelaufen. Das Teil ist klein (scheckkartengroß) und kann Videos oder Fotos machen. Outdoor geeignet (1,5m fallen soll sie abkönnen und Regen konnte sie auch ab). Gewicht ca. 80gr.

Etwas schlecht war die Befestigung am Shirt, da die Videos beim Laufen ziemlich verwackeln. Besser ging es dann in der Hand, aber dann läuft man natürlich gechillter / langsamer.

Qualität der Fotos und Bedienbarkeit unterwegs fand ich gut, allerdings habe ich sie immer wieder ausgeschaltet und eingeschaltet, weil der Akku halt nur 2 h reichen soll. Ein paar kleine Videos habe ich damit gemacht und dann per Knopfdruck auf Foto umgeschaltet und ein paar Bilder gemacht. Einhandbedienung. Zoom habe ich nicht genutzt - hätte sie auch gehabt.

Fazit: Ich hätte gerne eine längere Akkulaufzeit - fand das Teil ansonsten aber gut.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links