Benutzerbild von Stadtpflanze

Hallo ihr Lieben,

hab gerade eben die tolle Seite hier gefunden.

Kurz zu mir... habe vor ca. 3 Wochen das laufen/joggen für mich entdeckt...

Nun gehe ich seit 3xWoche laufen/joggen (meist so 15 min laufen/45 min joggen - immer im Wechsel, je nach Verfassung - wobei die Jogg-Minuten am Stück immer länger werden - zur Zeit etwa 10-15 Minuten).

Auch habe ich meine Ernährung umgestellt... (sowas ähnliches wie Weight Watchers)

Was denkt ihr, reicht die Bewegung, um abzunehmen? Es müssen nämlich 20 kg runter... Und wenn ja, wann wird es denn losgehen.. Weil im Moment merke ich noch garnichts... :-(

Liebe Grüße
I.

Liebe Stadtpflanze, Du

Liebe Stadtpflanze,

Du nimmst dann durch das Laufen ab, wenn Du mehr Kalorien verbrauchst als Du zu Dir nimmst. Bei mir war es so, dass sich auf der Waage oft lange Zeit gar nichts bewegte, jedoch konnte ich deutliche Veränderungen an meinem Körper sehen. Daher mein Tipp, öfters mal die Umfänge messen, daran siehst Du auch, dass sich etwas verändert.

Achte auf eine gesunde Ernährung, regelmäßige Training und halte den Kopf frei - dann klappt das...

Alles Liebe
laudeli

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

Geduld!!!!

3 mal wöchentlich eine Stunde Schwitzen ist schonmal ein guter Anfang. Mach einfach weiter und lass Dich nicht entmutigen, auch wenns mal nicht so flott voran geht, wie Du Dir das wünscht.
Wenn sich langfristig nichts tut, dann solltest Du doch nochmal genauer auf die Ernährung schauen (vielleicht mal eine professionelle Ernährungsberatung) und/oder die Sportivitäten so nach und nach ausweiten.
Ein prima Einsteigerprogramm für Läufer findest Du unter www.khurrad.de/laufen
Viel Erfolg - und bleib entspannt dabei!
WWConny

Abnehmen...

1. Geduld! Wenn 20 kg runter müssen, würde ich lieber ein Jahr brauchen als weniger. Du verbrennst Fett a) erst nach 30-40 Min. allerdings auch sehr langsamen Laufs (vorher verbraucht der Körper erst mal die Zuckerspeicher) und b) wenn Du es nicht nach dem Laufen wieder reinfutterst. Und bitte genug trinken, Entwässerung ist eine Täuschung und auch ungesund.
Halt Dich an die üblichen Trainingspläne, viel hilft am Anfang nicht viel!
Hab Geduld, es wird klappen. Viel Spaß!

Ja, nur Geduld, irgendwann ist man schon drin...

...in der Magersucht. Oder man hats ein vielfaches von dem drauf, was man loswerden wollte, weil der Stoffwechsel endgültig entgleist ist.

Echt, ernsthaft: Wichtig ist doch, das man fit und trainiert ist - erstmal unabhängig von willkürlichen Richtwerten wie BMI etc.

Es ist völlig normal und gesund, das der Körper ein Energiedefiz ausgleichen will. Deshalb nimmt man auch durch Laufen erstmal nicht ab. Hinzu kommt, daß man mehr Muskulatur entwickelt - und die ist schwerer als Fett.

Stadtpflanze, ich weiß ja nicht wie "schwerwiegend" deine Gewichtsprobleme wirklich sind. Aber es gibt genug Normalgewichtige (bzw. Menschen, die einfach vom Typ her stämmig/mollig sind), die von dem Wahn befallen sind, sich unbedingt auf Topmodelmaße runterhungern zu müssen...

FG

Ich würde mir da keinen

Ich würde mir da keinen Druck machen. Habe selbst durch das Laufen ca. 10kg abgenommen (seit Dez. 2008). Meine Ernährung habe ich dabei nur gering umgestellt. Morgens gibt es noch immer Brötchen mit Nutella ;) ... Mittags meist eine warme Mahlzeit (obwohl ich da schon manchmal auf die Zutaten achte) und abends meist einen leckeren Salat. Zwischendurch darf es allerdings auch eine Pizza sein. Ich möchte mir den Genuss am leckeren Essen ja auch nicht ganz nehmen lassen, dann besser langsames Abnehmen als Verzicht. So erspart man sich auch Fressattacken oder Heißhunger - jedenfalls nach meiner Erfahrung. Joggen gehe ich meist 3 bis 4 mal die Woche und immer mindestens 7km. Ich gehöre aber eher zu den schnelleren Läufern, da ich mich nicht so recht bremsen kann, wenn ich alleine laufe. D.h. meine Kilometerzeit liegt zwischen 4:30 und 4:50 Minuten. Also bin ich mit den 10kg Gewichtsverlust ein gutes Beispiel, dass es auch mit geringerem Zeitaufwand und schnellerem Tempo gut gehen kann ;)

Also immer am Ball bleiben!

@pfadschleicher

Also, ich muss jetzt doch mal um etwas Mäßigung im Ton bitten: Du schreibst selbst, dass Du nicht weißt, auf welchem Niveau sich das Gewichtsproblem der Stadtpflanze befindet. Dann wäre ich an Deiner Stelle mit dem Begriff "Magersucht" etwas zurückhaltender.
Ich für meine Teil unterstelle erstmal, dass es sich um "normele" Gewichtsprobleme handelt, solange ich nicht mehr weiß.
Rein statistisch gibts in Deutschland wesentlich mehr Übergewichtige (nämlich mittlerweile mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung!!!) als Magersüchtige.
Also beim nächsten Mal bitte: Erst fragen und das Meckern erst anfangen, wenn die Informationen dazu auch ausreichen ;-)
Viele Grüße, WWConny

Buchtipp und Trinken!

Also mir hat das Buch "Die Laufdiät" sehr geholfen. Einmal von der Ernährungsseite her, dann aber auch zu den Basics des Laufens. Natürlich habe ich alle Fehler erstmal gemacht, die man machen kann: vor allem viel zu schnell die Sache angegangen. Nun gehöre ich zu der Pulsläufer-Fraktion und damit geht es mir wirklich gut, die Energie-Bilanz stimmt und ich bin mir sicher, mir nicht zu viel abzuverlangen und auch meinen Körper erst einmal nicht zu überlasten und damit das Verletzungsrisiko gering zu halten.

Und noch einen Tipp: Du musst viel trinken. Auch da habe ich Fehler begangen. Beim Abbau von Eiweißen entsteht Harnsäure, die muss aus dem Körper raus. Wenn man (wie ich anfangs) zu wenig trinkt, dann kristalliesiert sie mit besonderer Vorliebe in den unteren Gelenken aus und dann hast Du erst recht Probleme mit dem Laufen. Also: Ich habe mir, gerade während der Abnehmphase 3 Liter/ Tag auferlegt und damit läufts gut (nettes Wortspiel :-) )

Liebe Grüße aus Kassel

Ich nehme auch nicht ab

Habe jetzt laut Jogmap 286 Läüfe absolviert und 223920kcal. dadurch verbraucht.
Mein Gewicht ist das selbe wie vorher.
Kein Kg. mehr oder weniger.
Was sagt uns das?
Durch Laufen allein kann man nicht abnehmen.


Ich kann nur abnehmen

Ich kann nur abnehmen wenn ich mehr verbrauche als ich zuführe.
d.h ich muß nur etwas weniger Essen und dafür Sorgen das mein Körper mehr Energie verbrauchen muß.
Da hilft nur eins...Muskeln...mehr Muskeln.
Dadurch steigt der Grundumsatz.
d.h im Leerlauf braucht der Körper dann mehr.


Hey jogkl..

..Du hast ja Humor!!! DAS hätte ich nicht erwartet! Chapeau!

NACHTRAG: ok. Ich hab mich geirrt. Du hast das ernst gemeint. Ist aber auch nicht schlimm ;-) Recht haste!

Abnehmen

Stadtpflanze,hab Geduld mit dir,pass mal auf was deine Waage in nem halben oder einem Jahr sagt.Du wirst dich wundern wenn du weitermachst,und achte aufs Essen,WAS du isst.Viel Glück,und mach weiter so
Shaka,grins

Herzlich willkommen

hier auf dieser netten Seite.
Ich fühl mich hier sehr wohl und hoffe, dass es dir auch so geht.
Wenn du als Laufanfänder schon 3 mal die Woche 1 Stunde läufst, ist das echt super.
Nur mal eine Frage:
Was ist denn bei dir Laufen und was joggen?

Viel Spaß und Erfolg bei deinen Zielen wünscht

Gerald

Es stimmt schon das man bei

Es stimmt schon das man bei langsamen langen Läufen (60% maxHF) Prozentmäßig mehr Fett verbrennt als bei intensiveren Läufen (80% max.HF). Allerdings ist das für´s reine Abnehmen irrelevant da man dann auch weniger Kalorien verbrennt, und nur das zählt beim Abnehmen. Training im Fettstoffwechsel braucht nur wer mehrstündige Läufe absolvieren möchte. Allerdings ist es als Anfänger ratsam langsam anzufangen um sich nicht zu überfordern. Kann man allerdings ohne Probleme mit 80% Laufen dann ist das für´s Abnehmen effektiver, auch wenn Prozentmäßig weniger Fett, verbrannt wird. Denn der absolute Fettverbrauch ist bei höherer Intensität um bis zu einem viertel höher, das liegt an dem deutlich höherem Kalorien Verbrauch bei 80% max.HF.

Was wirklich zählt ist eine negative Energiebilanz, das heißt nichts anderes als das ich mehr Energie verbrauchen muss als ich dem Körper zuführe. Dazu sollte man seinen Gesamtumsatz pro Tag kennen. Dieser setzt sich aus Grundumsatz und Leistungsumsatz zusammen. Bei mir zum Beispiel liegt der Gesamtumsatz mit Sport bei etwa 2800 - 3000 kcal am Tag. Bleibe ich nun darunter nehme ich ab, was ich auch schon getan habe immerhin schon 10 kg in 5 Monaten.

Last´s rocken

Gruß Saarthunder

Danke für euer Feedback

Guten Morgen,

ich bin wirklich erstaunt, welche umfassenden - zum Teil auch recht kontroversen - Rückmeldungen ich von euch erhalten habe!

Verschiedene Fragen/Aspekte möchte ich aufklären:

ich bin 1,63 und wiege zur Zeit 78,5 kg. Das ist weit entfernt von der Magersucht und noch weiter weg vom Wohlfühlgewicht. Ich möchte mit meinem Sohn toben ohne gleich außer Puste zu geraten. Ich möchte ihm zeigen, dass Bewegung Spaß macht. Wunschgewicht sind ca. 60 kg!

Ich unterscheide zwischen laufen und joggen insofern, als das laufen ein flottes gehen ist (kein spazieren) und joggen halt rennen (aber langsam - weniger wegen meinem Puls - ich möchte nur einfach lang durchhalten).

Meine Ernährung lehne ich an Weight Watchers an. Nicht hundertprozentig, aber ich achte drauf, wass ich esse und vorallem wieviel. Ich bin ein "Gern-Esser" und Verzicht würde nur zu Demotivation bei mir führen. Das heißt, ich habe mit meinem inneren Schweinehund einen Deal gemacht: ich achte aufs Essen aber es gibt auch Ausnahmen, dafür wird aber Sport gemacht! Und ich glaub es wirkt langsam. Es stimmt, auf der Waage tut sich jetzt noch nicht so viel, aber der Bauch ist schon etwas flacher, die Hose kneift nicht mehr und mein Gesicht ist auch irgendwie anders! Und deshalb freu ich mich!!!!

Trinken ist überhaupt kein Problem! Auf Arbeit sind es mind. 2 Liter Tee (Kräuter oder Früchte natürlich ohne Zucker) und zu Hause dann nochmal ca. 1 Liter Wasser...) Also das läuft gut ;-)

Hey ihr Lieben, ich danke euch! Ich bleib dran! Weil ich gern jogge und ich das tolle Gefühl nach 1 Stunde joggen super finde!

In diesem Sinne - heut abend gehts wieder los!
Tschaka
Liebe Grüße
Ines

Yep

So ist das:

Erst läuft man um Essen zu können, dann ißt man um Laufen zu können!

Gruß blue

Es wird - langsam - aber es wird!!!

So, gestern war ja wieder "Lauftag". Bin echt megastolz auf mich! Bin sage und schreiben 63 min. gejoggt! Am Stück, ohne Pause!! Mir ging es gut, hab mich wohlgefühlt

Hatte auch diesmal den Pulsmesser um... Mein Puls bewegte sich während dieser 63 min. immer zwischen 130 und 140. Zum Ende hin ist er sogar unter 130 gewesen, ich habe einfach des Tempo erhöht! Als ich zu Hause angekommen bin, ging mein Puls sofort wieder auf 90 runter. Das ist doch alles im grünen Bereich oder????

Man, man, man! Das war echt so geil!!!!!!

Morgen gehe ich wieder joggen! Ich freu mich schon riesig drauf... Mal schauen, welche Strecke ich nehme!!!!

Hossa
Ines

Und?

Hast du schon Gewicht verloren mitlerweile?

Bei mir ist es auch so: seit 8 Wochen laufe ich 2-3 x pro Woche. Schaffe auch schon ne Std., natürlich noch im Super-Schneckentempo, aber man kann es schon joggen nennen ;)

Abgenommen hab ich noch nix. Meine Wunschvorstellung war halt auch, es geht schon von allein, wenn ich plötzlich ein paar hundert Kalorien in der Woche zusätzlich verbrauche. Leider war das natürlich nix und ich muss auch zusätzlich Diät machen...wenn das nur nicht so schwierig wäre.

Laufen gehen macht allerdings trotzdem Spaß und wird beibehalten. Nur bei dem schwülen Wetter bekomme ich Probleme mit dem Kreislauf.
Viele Grüße!

Geduld

hallo Stadtpflanze,

es dauert bis der Körper die Verbrennung zeigt und sich umgestellt hat. Bei mir war es so, dass plötzlich nach 4 Wochen ein sichtbarer Erfolg da war.

Ersetze bitte eine Mahlzeit am Tag, z.B. Frühstück mit einem Eiweißdrink. Der Körper soll kein Muskeleiweiß abbauen. Eiweiß braucht hohe Energie zum Verbrennen, also ein zusätzlicher Fettverbrenner.
Laufe möglichst im Fettverbrennungspuls, nicht zu schnell laufen; es ist ein Irrglaube schnelles Laufen wäre besser.
Eine langer, langsamer Lauf am Wochenende 60-90 min ist besonders effektiv;
vermeide Lebensmittel mit künstlichen Zusätzen etc. diese halten den Insulinspiegel hoch, solange Insulin im Blut ist wird kein Fett abtransportiert

Und Du brauchst Geduld.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links