So, erster "richtiger" Jogging-Versuch ist nahezu gescheitert. Ja, auch ich fange (vielleicht) jetzt an, richtig zu joggen. D.h. mal sehen, ob ich morgen noch laufen kann und wann ich mich das nächste mal aufraffe.
Bin gerade mal knapp 3 km gelaufen, in 30 Minuten - und die noch nicht einmal durchgängig. Hab's einfach nicht geschafft, durchzulaufen. Und da dachte ich, bevor ich jetzt gleich umdrehe, geh ich lieber wieder ein paar Schritte. Und so hab ich wenigstens die Runde zu Ende gebracht. Bin trotzdem total hinüber. Kann kaum mehr stehen, mir tut alles weh. Weiß nicht, ob das je besser wird.
Dachte eigentlich, "nur" zu laufen wäre eine Möglichkeit, leicht und schnell sportlich aktiv zu werden und sich ein wenig zu bewegen. Aber es war schon ne Qual :-( Aber irgendwie muss ich meinen Hintern ja hochbekommen.

Geplant ist jetzt erstmal zum Reinkommen 1 bis 2 Mal die Woche so weit mich meine Füß tragen. Mal schauen, was draus wird.

0

Nícht aufgeben ...

Normalerweise mag ich keine Sprüche, aber an dem "Aller Anfang ist schwer" ist leider viel dran. Mir ging es damals genauso wie Dir. Und selbst nach einigen Monaten dachte ich manchmal, 'warum mache ich das eigentlich'. Aber es hat sich gelohnt... der Laufvirus hat mich erwischt, der innere Schweinehund bellt nur noch selten und auch die Waage hat sich bewegt. Und wenn ich heute an einem Volkslauf mitmache, fühle ich mich vor lauter Aufregung wie ein kleines Kind ;-)) ... Die Hauptsache ist, immer aus Spaß zu laufen...
LG
Tina

tröste dich...

...so hab ich mich nach meinem ersten gehen-joggen-gehen-joggversuch vor zwei jahren auch gefühlt!!!

lass dich davon nicht verunsichern und schon gar nicht davon abhalten, es wieder zu tun! am besten dreimal die woche.
dein körper braucht zeit, sich an die neue belastung zu gewöhnen. gib sie ihm! halte durch. es lohnt sich!

ich trainiere inzwischen für meinen ersten halbmarathon im juli...
____________________
laufend grüßt: happy

Kopf hoch...

Hallo Schisser,

erstmal Glückwunsch zum Entschluss sich zu bewegen.
Das mit der Qual ändert sich noch. Hauptsache Du bleibst dabei, dann wird das schon.
Nur nicht übertreiben und zu schnell laufen am Anfang...
Lass Dir Zeit.

Gruss Nico

Aller Anfang ist schwer

Huhu Schisser,

super, dass du trotzdem weitergelaufen bist :) Das ist doch die beste Grundlage, wenn man trotzdem nicht aufgibt. Kannst stolz auf dich sein. Am besten langsam anfangen und dir am Anfang nicht zu viel vornehmen, dann wird das schon!

Viele Grüße

Ina021

Erster Lauf

Hallo,
kann dir nachfühlen.
Als ich letztes Jahr im Frühjahr mit dem laufen angefangen habe u. wusste ich gar nicht wie lang 1min laufen sein.
Aber mittlerweile schaffe ich 5,5 km an einem Stück in 41min.
Ist langsam werden einige denken aber ich laufe nur just for fun um nicht ganz einzurosten.
Also dranbleiben.

Nur keinen Stress so hat

Nur keinen Stress so hat jeder mal angefangen. Als ich vor zwei Jahren angefangen habe ging´s mir genauso. Heute nach unzähligen Läufen sind 15 km am Stück kein Problem auch einen Trainingshalbmarathon über 21 km habe ich schon locker absolviert, also einen Tag Pause machen und dann wieder versuchen.

Last´s rocken

Gruß Saarthunder

Hey super :)

Hallo,

als ich das gelesen habe, dachte ich: das kommt mir bekannt vor. Genauso ging es mir letztes Jahr auch, als ich "richtig" angefangen habe, mit dem Joggen. Dann ging es ganz gut und dann kam die lange Winterpause, in der hier viel Schnee lag und das Joggen nicht funktioniert hat. Jetzt laufe ich seit März wieder regelmäßig und die 10 km gehen mittlerweile ganz locker. So wird es dir nach ein paar Wochen auch gehen, Kondition baut man ziemlich schnell auf: keep on running :)

LG

Gratulation zum Einstieg

Jade 13
auch wenn du wohl nicht ganz zufrieden bist mit dir. Du hast angefangen und durchgehalten.

Das dir jetzt was wehtut zeigt doch nur, dass du dir zuviel zugemutet hast, für den Anfang.

Streich das "vielleicht" aus deinem Wortschatz und plane deinen nächsten Lauf mit Gehpausen und lauf doch etwas langsamer. Dein Körper gewöhnt sich daran und dann werden die Pausen von ganz allein weniger. Wenn deine Läufe immer mit Unzufrieden enden dann gewinnt der innere Schweinehund garantiert.

Du wirst sehen, der nächste Lauf wird schon besser.

Gruß Jade

Hallo Schisser, so haben wir

Hallo Schisser,

so haben wir alle angefangen... In der ersten Woche lief ich 1 min. Laufen, 1 min. Gehen im Wechsel...

Du hast durchgehalten, auch wenn's schwer war, das sind schon einmal gute Voraussetzungen. Du wirst superstolz sein, wenn Du die ersten 30 min. durchgelaufen bist und Du wirst Dich immer weiter steigern, wenn Du dran bleibst...

Und es gibt so viele nette Jogmapper hier, die immer mal ein Wort für einem haben - und dank dieser Menschen hier laufe ich Ende September bereits meinen ersten Halbmarathon...

Bleib dran und hab Spaß am Laufen!

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

Hallo, nicht verzweifeln,

Hallo,

nicht verzweifeln, denke so haben viele von uns angefangen. Als bei uns kein Leichtathletik mehr gab habe ich auch fast 15! Jahre kein Laufsport mehr gemacht. Als ich dann auch mal wieder losjoggen wollte, bin ich auch nicht die ganze Strecke losgejoggt sondern musste auch mehrere Gehpausen einlegen. Vielleicht kannst am Anfang noch etwas langsamer laufen, zumindest war das bei mir immer der Fehler. Dranbleiben wir sind bei dir :)

immer langsam angehen...

Jeder fängt mal klein an. Versuch gar nicht erst, die Strecke auf einmal durch zu laufen.
So langsam wie möglich und am besten im Wechsel 1 Min. gehen und 1 Min. laufen.
Ich hab dann in der zweiten Wochen so weitergemacht:
2 Min. laufen , 1 Min. gehen... In der dritten Woche 3 Min. laufen, eine gehen... bis ich 7 Minuten am Stück hatte. Und dann konnte ich die Strecke komplett durchlaufen. Waren seinerzeit 3,8 km insgesamt. Ich weiss noch genau, wie stolz ich darauf war...

Wenn Du zuviel auf einmal versuchst, bleibt der Spaß und die Freude auf der Strecke...und das wäre doch mehr als schade...

...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

das Gruppenduell: RUHR vs. BORN

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links