Benutzerbild von Ricamara

Wenn schon nicht der Halbmarathon, sollte es doch wenigstens ein Wettkampf an diesem Wochenende werden! Der erste seit Lümmellauf und Staffelteilnahme beim HH-MT.
Frauenlauf im Niendorfer Gehege ist ein kleiner, sehr schöner Lauf, gut organisiert und von der allgemeinen Stimmung her einfach eine sehr harmonische, nette Veranstaltung.
Da ich mich nach Möglichkeit für nichts mehr weit im Voraus anmelde (leidvolle Erfahrung macht klug!), also rechtzeitig zum Nachmelden losgefahren.
Aber wie findet man bloß diese kleine Straße und den Waldspielplatz, an dem gestartet wird?
Wie schon das letzte Mal bin ich erst mal beim St.Pauli-Trainingsplatz gelandet.
Mist! Zurück, reichlich Verkehr, da gerade an diesem Tag Ferienbeginn in HH war.
Grade noch rechtzeitig zum Nachmelden gehechelt, schon begannen die Frauen sich einzufinden. Alle ruhig, entspannt, die Abendsonne und die friedliche Umgebung genießend.
Dicke, Dünne, welche im Profi-Outfit, welche mit umgebundener Jacke. Eine im St.Pauli-Body (peinlicher Zwickel, der sah aus wie eine Camelia mit rosa Unterseite. Falls Ihr die noch kennt...)
Aber dann der Start! 5 km und 10 km - Läuferinnen bretterten gleichzeitig los, für mich eine Wahnsinns-Pace, von der ich mich gleich verabschiedete. Zum Glück! Zum Einlaufen in meinem Tempo brauchte ich so ca 3 km, die 2. Waldrunde ab km 6 ging ich dann ganz locker an. Ab km 8 wollten meine Beine eigentlich schon Feierabend machen, und ich dachte immer nur: ein Glück, daß ich mich nicht für den HM angemeldet habe!
Vor mir eine Läuferin, die immer wieder ins Gehen verfiel. Die wollte ich natürlich einholen. Als ich sie hatte, war sie hoch erfreut über meine Begleitung. Ach, es läuft sich ja viel besser zu zweit! Aber sie wollte immer einen Meter schräg vor mir laufen. Wohl eine Frage der Ehre!
Na gut, lauf doch, dachte ich mir so. Ich lief meinen Stiefel weiter, 1 km vor dem Ziel mußte sie dann doch wieder gehen. Ich nicht, ha!
Mit meiner erreichten Zeit von 1:02:23h gehöre ich zwar nicht zu den Topläuferinnen, die auch da waren (Ja! Ca 21 min über 5 km und 41 min über 10km), gehöre ich ja nun bei weitem nicht, aber ich bin ganz zufrieden!
Heil im Ziel, kein "Knie" (yess!!!), annehmbare Zeit und nur ein paar Mückenstiche.
Einziger Wermutstropfen: wieder nichts in der Tombola gewonnen. Gemeinheit.

0

Das hast Du sehr, sehr gut

Das hast Du sehr, sehr gut hinbekommen. Ich freue mich mit Dir! Super schnell bist Du durch´s Gehege geflitzt. Und das mit dem Tombolagewinn klappt bestimmt auch noch. Wie gut, dass Dein Knie ganz brav war. Ich drücke Dir die Daumen, dass es so bleibt.

Wenn Du Dich beim nächstenmal nachmeldest (ich hoffe, ich muss dann nicht so lange arbeiten wie gestern), dann parkst Du hier und wir zwei laufen (oder fahren) ganz gemütlich zum Waldspielplatz. Gute Erholung!


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

4:1, hupps, 4:2!

Und jetzt kann ich noch mal schnell antworten, während die Böller durch die Gegend schießen.
Naja, geflitzt bin ich vielleicht nicht wirklich, aber es reichte, um aus Puste zu kommen. Auf jeden Fall danke für die Blumen!
Parken bei Dir ist gut, aber wehe, ich muß dann noch Kilometer zum Start zurücklegen! Bin ja schließlich nicht son ausdauerndes Küken wie Du!

Gratuliere

Ich z.B. habe diese Zeit noch nie geschafft...

Schräg vor Dir???

Wie schräg ist die denn drauf? Aber der hast Du die Rangordnung ja noch rechtzeitig beigebracht;-)
1:02:23h ist eine super schöne Finisherzeit, auf die Du wirklich stolz sein darfst!!! Ganz herzlichen Glückwunsch!!! Auch dazu, dass Du die Wettkampfarena noch rechtzeitig gefunden hast, *kicher*undganzschnellwech!*

Tame,
gibt`s jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links