Also mal ganz ehrlich, Laufen ist doch langweilig ;-).
Und trotzdem versuch ich mich regelmässig dazu aufzuraffen. Hat jemand gute Tipps für (Musik- oder andere) Podcasts die antreiben? Bin kein Elektrofan, sollte ich vielleicht noch sagen.
Freu mich auf eure Vorschläge, die Suche in endlosen Podcastverzeichnissen war nicht sehr erfolgreich!

DT

Hi,

Musik zu empfehlen ist wohl eher schwierig, da Geschmackssache. Ich laufe sehr gern mit Musik von Dream Theater, das ist Progressive Metal, mal schnell, mal langsamer, melodisch, kein Kettensägenmassaker für die Ohren und bereitet mir wirklich Laune. Ich genieße die Zeit beim Laufen, weil ich da Musik in einer Lautstärke höre, die ich meinem Umfeld sonst so nicht zumute. ;-)

LG,
Anja

für die Ohren

ganz ehrlich, mir ging es genau so! Ich höre gerne für die schnellen Läufe Carlos Santana, Luther Allison als Musik mit schnellem Takt, das läuft Klasse, da bist Du im Takt, das treibt. Für die erholsamen ruhigen Läufe z.B. Norah Jones, Katie Melua, Klaus Hoffmann (singt Jaques Brel Songs auf deutsch).
Für die etwas längeren und langsamen Läufe, also alles von einer bis 4 Stunden die bringst Du locker mit einem guten Hörbuch z.B. "Der Halb Marathon Mann" von Rolf Bläsing oder "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak oder "Das Amok Spiel".
Sehr gut und abwechslungsreich sind gute Pocastbeiträge. Bei uns in Baden Württemberg gibt es z.B. SWR 1 Leute (Super) oder SWR 2 Forum, Wissenschaft, Politik, Kultur u.u. v.a.. Es lohnt sich, kann sehr spannend und auch lustig sein.
Ich hoffe das ist für Dich interessant und Du kannst was davon gebrauchen.
es grüßt laufend,
laufenboomer

mein tipp -> marilyn manson

mein tipp -> marilyn manson <-

Reine Geschmacksache

Musik ist nur schwer zu empfehlen, da jeder andere Vorlieben hat.

Aber mein Tipp: Ein gutes Hörspiel, Hörbuch...
Ich höre neben Musik ( Gefühlsabhängig ) immer öfter ein gutes Hörspiel. Wenn ich mich auf einen Lauf vorbereite und länger und öfter laufe dan auch gerne ein Hörbuch.

- Tatorthörspiele sind kostenlos bei Itunes !
- Verschwörer stehen auf Offenbarung 23.
- Ermittler lieben die ???.
- House, Trance, Techno, RnB Mixe sind von allen Spitzen-DJ´s als Podcast kostenlos - teilweise gibt es die gleichen Mixe dann für viel Geld im Laden... so musst Du nur ein bißchen Werbung ertragen.
- Hörbücher sind fast immer billiger als die gebundene Ausgabe

Also mal ganz ehrlich, Laufen ist doch langweilig ;-).

Da wirst du Recht haben. Wenn man das Laufen für Gewichtsabnahme betreibt.
Ich mache es weil ich Spaß an der Bewegung habe.
Andere gehen Spazieren und schauen sich die Landschaft an.
Für mich ist das Spazieren gehen zu langsam daher renne ich durch die Landschaft und schaue sie mir an.
Da brauche ich keine Musik im Ohr.Ich brauche nur abwechslungsreiche Strecken.Die hole ich mir von www.gpsies.de und lade sie mir auf den FR305.


von allem etwas

Ich höre sehr gerne Irish Folk, weil die Stücke mich fröhlich vorantreiben :-).
Absoluter Renner im Moment sind diverse Stücke von Peter Fox.

Hörbücher und Podcast gehen überhaupt nicht. Ich habe s einmal versucht und werde es nicht wieder tun :-)

Instant human - just add coffee

kann mich nur anschließen

Genau wie primy kann ich nur sagen, dass PodCasts und Hörbucher mich beim Laufen eher stören, als zu unterstützen.

Ich persönlich höre gerne einen Mix aus Pink, Rammstein und aktuellen Sachen.

Hörbücher

Ich höre gerne Hörbücher beim Laufen. Da ist ruck-zuck eine Stunde 'rum oder bei Bedarf auch zwei. Und weil die meisten Hörbücher länger dauern, habe ich immer noch etwas über, um mich auf den nächsten Lauf zu freuen, insbesondere wenn das Buch spannend ist. Das ist manchmal das i-Tüpfelchen für die Motivation, wenn ich eigentlich zum Nicht-Laufen tendiere.

Neuerdings probiere ich auch Podcasts, da lernt man womöglich beim Laufen noch etwas (zumindest wenn man den richtigen Podcast auswählt). ;-)

Ich laufe aber auch gerne ohne Ohrstöpsel und höre die Natur, meine Schritte und meinen Atem.
Mit Musik bin ich mit mir da noch nicht so im Reinen, da bräuchte ich wohl verschiedene Playlists, je nach Lauf und Trainingsziel...

Wenn es sooo langweilig ist dann...

...auf jeden Fall den Schwerpunkt auf ne andere, "aktionsbetontere" Sportart setzen. Ich laufe ja von 5-100+km alles und hab da noch nie Beschallung gebraucht/vermisst. Mir reichen die Laute der Natur um mich herum, der Wind am Ohr, das Knirschen von Kies unter den Sohlen. Man wird doch ohnehin überall sonst im Alltag berieselt.

Dreimal 10km Laufen die Woche reichen doch aus, heißt es. Dazu Musik deiner Wahl. Wo ist das Problem?

Ich hab am Anfang

Ich hab am Anfang Hörbücher und Podcasts auch nur in den ersten 30-60 Minuten einer Laufeinheit gehört, bei Intervalltrainings gar nicht. Mittlerweile höre ich aber eigentlich fast immer einen Podcast. Gerade im Moment bin ich schon fast enttäuscht, wenn ich mal einen Tag nicht laufen/hören kann. Ich bin großer Fan der amerikanischen Sportligen und da gibt es im Moment in den Playoffs fast täglich neues Futter mit hervorragenden Podcasts.
Das spart mir viel Zeit, die ich sonst vorm Rechner beim surfen verbringen würde und der Lerneffekt durchs "Englischhören" ist natürlich nicht zu unterschätzen.
Sobald die Finals durch sind werde ich auch wieder einige Hörbücher auflegen.

RE

Merci für die konstruktiven Tipps, werde definitiv mal bei SWR reinhören! Wer den Dialekt nicht fürchtet, dem kann ich auch noch "Input" auf DRS3 empfehlen.

Laufen: gerne mit Musik

80 Millionen Menschen in Europa laufen, und am längsten und am weitesten die Deutschen. Das ergab eine große Studie des unabhängigen Forschungsinstituts Synovate im Auftrage des Sportherstellers Asics. Es geht um die Gründe für die „zweite Laufwelle“ der Laufwelt. Etwa 36 % der 15 bis 65-jährigen Europäer strömen auf die Straßen, in Parks, in Wälder und Fitnessstudios. Inzwischen gibt es 494 Marathonläufe in Europa, die Gesamt-Teilnehmerzahlen steigen, und immer mehr Frauen laufen.
Synovate befragte mehr als 3.500 Läufer in sieben europäischen Ländern. Mit „Reasons to Run“ („Beweggründe für das Laufen“) entstand eine der größten repräsentativen Untersuchungen zum Thema Laufen. Ein Ergebnis: Deutsche laufen besonders gerne draußen.
Während andere Europäer gerne indoor trainieren, sind gut die Hälfte der deutschen Läufer lieber im Freien unterwegs. Dabei ärgern sie sich über Verkehr (22 %), Radfahrer und Fußgänger (20 %) sowie Hunde und Hundekot (14 %). „Beim Laufen stört mich nichts“ sagt weniger als ein Viertel der Befragten.
74 Prozent geben an, dass sie lieber alleine laufen. Ein Drittel läuft gerne mit Musik, und ihre bevorzugte Wahl ist Rockmusik. Knapp 20 % der Musikfreunde meinen, Musik helfe schneller zu laufen. Gut 30 % sind sicher, mit Musik länger laufen zu können. In Deutschland ist Rock beliebter als House-Musik: Deutscher Rock (wie Rammstein) oder Hardrock (wie AC/DC) sind besonders bei intensiven Läufen sehr beliebt. Deutsche Läufer mögen aber auch Schlager (also sentimentale Balladen oder leichte Popsongs).
Die komplette Studie steht unter http://www.laufshop.de/uploads/media/NEU_Grosse_Laufstudie_2009.pdf

Mein Tipp

Mach Dir auf Arbeit und im Privatleben RICHTIG viel Stress. Dann wirst Du das Laufen herbeisehen, denn dann hast Du endlich Ruhe!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links