Hallo zusammen!

Bin Anfänger (5 Wochen)! Habe eine eigentlich schöne, kurze Laufstrecke (6km) , die aber ein 8% ige Steigung am Ende des 1. Drittel des Laufes über ca. 500 m beinhaltet, welche natürlich (kurze Zeit) später ein (fast) entsprechendes Gefälle hat! Findes das total super, erst Anstrengung, dann Entspannung!

Mein Sohn meinte, dies sei absolut ungesund - vor allem der Bergablauf!

Bis jetzt habe ich noch keine Probleme, kann ich die Strecke beibehalten oder sollte ich die Steigungen meiden?

Danke für Antworten
Gruß
Wwerner

Hi ! Steigungen sind ganz

Hi !

Steigungen sind ganz ok. Da kann man sich mal richtig schön auspauern, nur beim Bergablaufen nicht überziehen. Bergab schön langsam Laufen sonst wirst du das früher oder Später in den Knochen merken (spreche da aus eigener erfahrung).

Gruß
Gänseblümchenpflücker

Die Steigung ist doch prima.

Die Steigung ist doch prima. Und je nach Trainingsfortschritt läuft man das anschließende Gefälle entweder locker und langsam, oder ggf. auch mal etwas flotter. Da kann man, gesunde Gelenke unterstellt, auch mal ein etwas flotteres Tempo anschlagen, und so die Koordination bei höheren Geschwindigkeiten verbessern.

Gruß Joe

------------------------------------
Wer nix weiß hält alles für möglich!

Die Mischung macht's!

In meinem Laufrevier lassen sich Steigungen auch nicht vermeiden. In meiner Anfängerzeit bin ich die Steigungen hochgegangen und ganz vorsichtig heruntergelaufen, weil ich auch Bedenken hatte, das könne sonst zu sehr in die Knie gehen! Man hört und liest ja auch viel, so dass man sich gerade als Anfänger leicht verunsichert lassen kann! Doch wenn man in sich hineinhört, bekommt man allmählich ein gutes Gefühl für das, was man "aushalten" kann!

Doch mit der Zeit bin ich die Hänge immer schneller herunter gelaufen, weil die gefürchteten Knieprobleme ausgeblieben sind. Bei unseren Wettkämpfen (Bergläufen) gebe ich mittlerweile berab sogar Vollgas!

Bergauflaufen soll ja im Vergleich zur Ebene, bzw. bergab sogar gesund sein! Wichtig ist, dass du dich gerade in der Anfangsphase nur sehr langsam steigerst, so dass sich nicht nur deine Muskeln, sondern auch Bänder, Sehnen, Gelenke, usw. allmählich an die Belastung gewöhnen können! Stretching und Kräftigung helfen, Verletzungen vorzubeugen.

Weiterhin viel Spaß beim Laufen und viele schöne Km!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links