Benutzerbild von fazerBS

Nach dem ganzen See- und Rheinschwimmen heute mal wieder Hallenbad. Los ging es mit 200m einschwimmen - natürlich brustschwimmend.

8*25m mit Flossen und Paddles - viel Beine, lange Arme waren angesagt.

200m Schwimmkombis

10*50m Kraulen - in 1:15min ab hieß es; ups, dann hab ich ja gar keine Pause, dachte ich noch und schwamm konzentriert los. Heißa: ich hatte noch gut 10 Sekunden! Wow, bin ich schnell (für meine Verhältnisse). Ok, es wurde zum Ende hin immer weniger, aber ich hatte immer noch etwas Luftholzeit.

10*50m Kraulen mit Pullbuoy: jetzt hatte ich richtig Pause, unter 1 Minute blieb ich immer; merke: Wasserlage muss besser werden - denn die richtet der Pullbuoy nun.

Und dann kam's:
10*50m mit Flossen und Paddles - ich hab mich fast gelangweilt, so viel Pause hatte ich. Wusstet ihr wie lange 30 Sekunden oder mehr sein können? Mit Flossen und Paddles hab ich einfach einen Turbo und alles auf der Treibholzbahn versägt. Kann ich die Dinger im Wettkampf nutzen? Dann käme ich echt gut vorwärts! Aber: mir fallen bald die Arme und Beine ab! Uff.

300m kraulen locker: nee, locker ist da nix mehr. Ich quäl mich über die Strecke und werde wieder von allen einkassiert - wie immer.

4*25m Sprint mit 30 Sekunden Pause: nee, Leute, heute nichts mehr drin. Ich gebe alles, komme aber kaum unter 30 Sekunden. Das ist kein Sprinttempo, aber Sprint-HF (gefühlt).

Danach reicht es noch für 50m ausschwimmen und ich schleiche mit müden Beinen und hängenden Armen unter die heiße Dusche. Puh, so anstrengend war es noch nie (oder lange nicht mehr?) - und wenn ich das zusammenrechne: so viel geschwommen bin ich noch NIE im Training.

Zum Glück regnet es heute, da komme ich nicht auf die Idee wie gestern 52km Rad zu fahren und anschließend Wettkampfvorbereitungs-Intervalle (2*1km) zu laufen. Wenn da nicht der beste Trainingsschnitt (auf dem Rad) dieses Jahres bei rausgekommen wäre (über hügelige Strecke für meine Verhältnisse) und die schnellsten Intervalle (aber in einem Tempo, das mal WK werden will - war nämlich viel zu schnell für 10km!), wäre ich nur vom Schwimmen KO.

Heute Beine schonen, erst morgen wieder laufen (und radeln).

0

Google Links