Benutzerbild von kaiserswerther kenianer

Ich setze mal ein Fragezeichen dahinter. Die Meldungen tickern gerade so langsam durchs Netz und es gibt bisher noch keine großen Zeitungen, die darüber berichten. Bin mal sehr gespannt, wie die Sache ausgehen wird.
Wer erste Sachen darüber lesen will, der kann das ganz frisch hier tun.

Oder aber in Englisch:
http://www.washingtonpost.com/sports/lance-armstrong-faces-fresh-doping-charges-from-usada/2012/06/13/gJQAefnPaV_story.html

0

und schon wieder ging es

und schon wieder ging es los. http://www.n-tv.de/sport/Armstrong-wegen-Doping-gesperrt-article6494681.html

ich glaube da es ihm nie bewiesen wurde sollte man das nun akzeptieren, anstatt an dieser wirklich grandiosen Leistung noch zu zweifeln. Wenn man gesehen hat wie er die Berge hochgefahren ist, wusste man, er ist besonders, er kann das was andere nicht können. Ich habe meinen Radstil danach auch etwas umgestellt und fahre nun mit höherer Drehzahl. ich finde so kann ich mich beim Radeln besser ausreizen.

beim Laufen kann ich auch ehr mit kürzeren Schritten.

Für mich bleibt im Herzen immer seine sieben Siege, dieses Herzensdenkmal bleibt für mich unantastbar, solange es keinen echten Beweis gibt, die er alle gegen schwache Gegner gefahren hat. Nie eine schlechte Probe, alle begründet auf der Tatsache weil er besser war und evtl. was mit Fuentes zu tun gehabt haben könnte...

Man sollte lieber nach Kenia schauen, dort wird so offen mit Doping umgegangen wie hier, der Handel mit Bier.

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Lance Armstrong

ist und bleibt der einzig legal gedopte ;-) Jaja, die Fans wollen das nciht hören, baer fakt ist, das er aufgrund siener Erkrankung bestimmte Mittel nehmen durfte, die auf der Dopingliste stehn. Ist leider so! Andererseits sind 40% aller Radfahrer Asthmatiker und bekommen entsprechende Mittelchen, die aber auch auf der Dopingliste stehn.
Insofern macht es letztlich keinen Unterschied!

Und ich will gar nicht wissen, wieviele Freizeitsportler gedopt sind!!

GT


Ich sehe das wie Sven (JD

Ich sehe das wie Sven (JD Rune), solange da nichts bewiesen ist, ist es eine Unverschämtheit seine wirklich hart erarbeiteten Erfolge anzuzweifeln.

Diese Spekulationen über Doping im Freizeitsport bin ich inzwischen ein bisschen Leid. Klar gibt es die, aber bei weitem nicht in dem Ausmaß, wie immer getan wird. Es werden einzelne Idioten sein...

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

Kenia?


Kenia spielt hier keine Rolle. Auch nicht die DDR oder Baden-Würtemberg (Baumann). Hier ist von Armstrong die Rede und der ist US-Amerikaner und war u.a. bei Nike unter Vertrag. Somit gab es reichlich kommerzielle Interessen, ihn nicht zu überführen. Dessen Geschichte war auch einfach nur zu schön: Den Krebs besiegt und danach 7 Mal die Tour gewonnen. Mir kommen die Tränen ...
Der Kerl war gedopt wie alle anderen in diesem Zirkus. Und bei diesem Thema gibt's keine Grautöne: Entweder sauber sein oder dopen und dazu stehn. Aber diese Doppelmoral und Wischiwaschi-Erklärungen (Astma, Zahncreme, verseuchtes Rinderfleisch) sind lächerlich. Mein Respekt vor Armstrong hält sich jedenfalls in Grenzen.

Traurig

Letztlich ist es traurig, dass der Kommerz über der Gesundheit steht. Denn jeder der dopt, sollte sich bewusst sein, was er seinem Körper letztlich antut.

Ich hab ja das Pech immer von hinten starten zu dürfen, insbesondere beim Marathon. Wenn man sieht was da allein an Schmerzmittelverpackungen rumliegt, muss ich mich doch wundern. Und das zählt für mich auch schon zum Doping!!

Wie Volker100 schreibt, entweder sauber oder nicht!! Ein dazwischen gibt es nicht!

GT


sehr interessantes Interview

zum Thema Doping ...
war zwar schon Mitte letztes Jahr, ist aber trotzdem aktuell

Podcast von Bayern3 - freier Download
MP3-File Rechtsklick-speichern unter

@admin: ich habe jetzt nichts darüber gefunden, dass ich diese Datei nicht verlinken darf, also gehe ich davon aus, dass es erlaubt ist.
Solltest du ein Problem dabei sehen, bitte diesen Kommentar einfach löschen !

Viele Grüße
Uwe

Sind hier weltfremde Menschen unter uns???

NEIN, wie komme ich denn da drauf? :-)


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Der Beweis...

... sind doch seine Leistungen - kein noch so talentierter, hart trainierender Mensch kann so etwas leisten, ohne ein paar Mechanismen in seinem Körper zu unterstützen oder lahm zu legen. Aber wir wollen doch diese unfassbaren Leistungen sehen, daher schrauben die Veranstalter die Ansprüche an Strecke und Gegebenheiten auch gern noch etwas höher. Ich persönlich warte schon seit Jahren auf den ersten, der vor laufender Kamera tot umkippt, am liebsten auf dem Weg zum 8. olympischen Gold im 7. Rennen. Vielleicht überlegen dann die Athleten mal, ob sich der Schwachsinn lohnt. Zumal die Besten auch ohne Doping die Besten bleiben würden, natürlich nicht mit den utopischen Zeiten, Weiten, Höhen oder 7 Siegen hintereinander... Das macht die ganze Sache so traurig, weil unnötig.

Get faster or die trying

Doping ist doof

Doping ist doof. Als Profi ist man aber "doof", wenn alle dopen und man selber clean bleibt. Geld hat den Sport ruiniert. Doping hin oder her, der Armstrong war (ist)talentiert.
Ach ja, und Freizeit-Doper sind oberdoof. Meine Güte.

Who cares?

Ich bin ja bekennender Fan von LA, kann die Debatten aber nicht mehr hören.
Ich hoffe, er geht irgendwann in Rente, oder verschwindet zumindest aus der Öffentlichkeit - seine sportlichen Leistungen, selbst mit chemischer Unterstützung, sind nun mal ohne Gleichen und werden selbst dann noch Bestand haben, wenn man sie aus den Chroniken löschen würde.
Einzigartiger Sportler, gerade weil kantig und besessen... und die ganze Kohle sei ihm doch gegönnt. Laßt den Neid stecken, oder toppt seine Leistung!
Gruß von Fritze, der sich gerade mit ner Chiquita und ner CC-Zero aufpäppelt ;-)

"To finish, you have to start!!"

Da ist kein Stück Neid.

... nur Bedauern.
Für Leute die Menschen die betrügen als Helden sehen und für den Betrüger.
Aber auch das Bedauern ist ziemlich emotionslos.
Wozu um so einen armen Menschen irgendeine Minute Zeit verschwenden?
Eine Minute für diesen Kommentar. Nu is aber auch genug.
;-)

Tja, da lob ich mir die deutsche Marathonelite...

...zu schlecht für jeden Dopingverdacht...:)

+ + +
Vergesst nicht den Hund!

Mao Tse Tung

ach ja...

...wo fängt denn Doping an...
Jede Grenze dessen, was erlaubt ist, ist völlig willkürlich festgelegt. Von daher kanns einem doch egal sein. Zumindest den meisten hier, die nicht mit dem Sport ihre Brötchen verdienen.
Entspannte Grüße, WWConny, die auch mit Asthmamittel noch letzte wird.

Begrabt mein Hirn an der Biegung des Flusses.


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Wie sagte mal Haile so schön?

Du kannst die ganze Welt betrügen! Nur nicht dich selbst!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links