Benutzerbild von lonelysoul

Nachdem ich immer öfter und immer intensiver Beschwerden mit dem Fahrgestell bekam, ließ ich kürzlich mal *die Reifen* checken und siehe da... ich nutzte die falschen.
Weg von Mizuno (es sei denn, die produzieren mal was passendes in meiner Fußbreite im Stabi-Schuhbereich. Weg von New Balance, auch hier nicht unbedingt die richtige Fußbreite.
Ob Asics nun die goldene Wahl ist, wird sich noch zeigen müssen. Bislang hab ich da noch keine 100km runter, die beiden WKs sind aber schon mal ganz gut gelaufen, was ja allerdings nicht nur von den Schuhen abhängig ist.

Gibt es im Trailbereich eigentlich auch Stabi-Schuhe?

Ein bissl wehleidige Grüße von
lonelysoul

wehleidig ob der abgegebenen Schuhe und auch des ramponierten Fahrgestells nach Berg/Tal/Geländelauf im quasi falschen Schuh...

0

Wie wäre es für den Trail

Wie wäre es für den Trail mit Salomon?

Mit der Zeit merkt man einfach ob der Schuh passt oder nicht und dann wechselt man einfach weil der Schaft nicht der richtige ist. Viel Vergnügen und gesunde Füsse in den neuen Schuhen.

Och

menno, da drück' ich Dir mal ganz fest die Daumen, dass es Deinem 'Fahrgestell' jetzt besser geht! Mit einem Schuhtipp kann ich Dir leider nicht wirklich weiter helfen, da ich mit Neutralschuhen laufen kann. Habe die Asics Trabuco und bin mit denen recht zufrieden...

Liebe Grüße und bis bald mal wieder,

Kasi

PS: Der Floh bzgl. des Drs - Berlin - Laufes hat sich übrigens festgesetzt. Vielleicht geht ja doch zumindest eine Etappe...

Inov8

hab ich als Trailschuhe, die haben derzeit noch keine bzw grad so 200km runter. Da hab ich auch noch keine gravierenden Beschwerden hinterher feststellen können/müssen.
Sind allerdings auch eher Neutralschuhe, da mir eben Stabischuhe empfohlen wurden, will ich mal schauen. Am Ende muss ich eh noch mal in den Laden, der Händler da, selbst Läufer, kann mir bestimmt was empfehlen.

Passen tuen die Schuhe ja alle. Gut, zu Beginn des Laufes sind sie meist etwas groß (NS 38/LS 40), aber grad nach längeren Strecken merk ich schon, dass ich mehr Platz im Schuh brauche. Blaue Zehennägel wie nach meinem ersten HM brauch ich nicht noch mal.

Danke für deinen Tipp, werd mal nach Salomom Ausschau halten. :-)


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Danke :-)

grad eben laboriere ich noch bisschen, weiß aber einmal mehr, dass ich die Schuhe, die ich gestern anhatte, definitiv nur noch zum Radfahren ansiehen kann.
Neutral ist bei mir zu wenig, ich muss wohl doch die richtige Dämpfung tragen. :-(
Bist du zum Frühstückslauf dabei? Wird sicher ne feine Sache... alle in den Gruppenshirts... :-) Und meine bessere Hälfte läuft auch mit, das gibt Gelegenheit für Gespräche. :-)

Die Etappengeschichte... kannst du mir da vllt bitte einen Link zukommen lassen?

LG und gern bis nä Sonntag
lonelysoul


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

je flacher der Schuh

desto weniger Pronationsbewegung entsteht--soll heißen je weniger Stütze braucht man.
Du kannst also durchaus auch was ohne Stütze nehmen. (Die Trailer sind doch sowieso meist gut gestützt). Und Dämpfung, zuviel Dämpfung ist auch nicht optimal, das geht auf die Knie. Mich wundert, dass du jetzt auf einmal unbedingt ASICS laufen sollst. Hast du mal überlegt, ob der Verkäufer vielleicht besonders gern ASICS verkauft?
...and miles to go before I sleep...

Asics bevorzugt...

Sorry bitte, kam leider nicht eher zum Schreiben und danke für deine Antwort.

Ob der Verkäufer bevorzugt asics verkauft, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass meine Mizuno Enigma voll fürn Ar*** sind, da vorn innen total abgelaufen nach nicht mal 400km. Auch die New Balance, die ich hab/hatte, mit denen häuf(t)en sich die Probleme besonders im Knie/Hüftebereich.
Kann nur hoffen, dass es nun besser wird. Aber erst mal sind ein paar Tage Pause angesagt.


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links