Hallo Zusammen,

mich würde mal interessieren, welche Steigerung realistisch ist. Am liebsten hätte ich dazu eine Aussage in Prozent von der aktuellen Bestzeit, denn mit einer Formel könnte ich mehr Anfangen als einer Konkreten Zeit, die diese sollte sich ja mit der Zeit eh kontinuierlich verbessern ... naja, wenigstens bis zu einem gewissen Grad ;-)

Falls die Frage nicht konkret genug ist, ich möchte gerne Wissen, auf welche Zielzeit ich trainieren kann, wenn meine Aktuelle Bestzeit z.B. 45 Min. / 10KM beträgt...

Vielen Dank für Euro Antworten... und keep on running :-)

Ist halt die Frage, wie

Ist halt die Frage, wie lange du schon ordentlich trainierst/läufst. Wenn du seit 10 Jahren dabei bist und die 45min läufst, wird da nicht mehr viel passieren denke ich.

Wenn du allerdings "neu" bist, dann kannst du mit entsprechendem Training sicher einiges rausholen.

Also gib doch mal ein paar Infos wie lange/wie oft/wie hart du trainierst, dann kann dir sicher jemand sagen, wieviel da noch drin sein kann (auch wenn es schwer wird das abzuschätzen).

Kann mich meinem Vorredner

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Mangels Rahmendaten kann das hier niemand beantworten geschweige denn eine Prozentzahl angeben.

Realistisch wäre, auf eine Zeit 44:xx zu trainieren. Such dir einen entsprechenden Trainingsplan und dann siehst du, ob du vom Training auf eine entsprechende Zielzeit schließen kannst.

Nicht unwichtig ist die Strecke beim WK. Wie viel Steigung? Wie viele Richtungsänderungen? Wie groß ist das Starterfeld? Welcher Untergrund? alles hat Einfluß auf deine neue Bestzeit.

viel Erfolg

Kommt drauf an

Hallo,
kommt drauf an, wie lange du schon trainierst, wie viel und was du trainiert hast und vor allem, was bist du bereit bist, mehr zu tun. Bist du nur bereit, mehr Umfang (Anzahl der km) zu trainieren oder auch mehr Intenstät (höhres Tempo in verschiedenen Formen). Gerade bei der Intensitätserhöhung gibt es vielerlei Möglichkeiten und einige sehr giftige (anstrengende) Spielereien.
Dann spielt auch dein Alter eine Rolle.
Wenn all das dargelegt ist, kann ich dir ein paar Tipps geben, alles andere bringt nichts, nach dem Motto: lauf einfach mehr. Bsp.: für höheres Tempo, ist auch oft eine Verbesserung deiner Stützmuskulatur (sehr oberflächlich ausgedrückt) notwendig. Das allein reicht manchmal schon aus, ohne km-Steigerung überraschenderweise schneller zu werden.

Gruß Klaus
http://www.BeLi-Geschenkartikel.de

ein Vergleich

Ja, die Rahmendaten fehlen für eine qualifizierte Antwort. Eine gute Formel kenne ich allerdings auch gar nicht.

Schau Dir mal diese Daten an

15.03.2008: 45:36 bei Trainings-km 2797 (im HM-Training)
28.05.2008: 43:52 bei Trainings-km 3293 (aus der Regeneration heraus)

dazwischen lief noch ein HM in 1:38:37

04.10.2008: 42:17 bei Trainings-km 4237 (im M-Training)

Das ganze fand im 2. Jahr der Läuferkarriere statt. Die 2 ersten Läufe bei Übergewicht, der Oktoberlauf bei leichtem Übergewicht. Und alles in der MHK.

So sage ich π x Daumen: 30 Sekunden könnten drin sein. Fehlerintervall schätze ich auf 80 Sekunden.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 2. Leipziger Firmenlauf am 10. Juni 19 Uhr)

Ich bin letztes Jahr im

Ich bin letztes Jahr im September mit dem Laufen angefangen. Im Oktober bin ich 10, 6 in 52:30 gelaufen (Wettkampf. Im Mai diesen Jahres habe ich dann 4 Etappen des Ossiloops mitgemacht. Der dortige 10 km Schnitt lag bei 44:00. Habe allerdings nur zweimal die Woche trainiert, jedoch mit relativ hoher Intensität.

Erst mal vielen Dank für

Erst mal vielen Dank für Eure Antworten. Wusste gar nicht, dass hier so schnell auf eine Frage reagiert wird :-)

Meine Frage zielte bewusst auf eine "%" (prozentuelle) angabe ab, da ich vermeiden wollte, eine Zeit anzugeben. Der Grund dafür ist, dass ich dann ja nach jeder Verbesserung eine neue Zeit angeben müsste.

Euren Antworten entnehme ich also, dass es soetwas wie eine Formel nicht gibt. Daher ist wohl die Antwiort auf meine eingangs gestellte Frage: es gibt keine Formel.
Schade, aber dann ist es halt so :-)

Naja, hier nich ein Paar Daten, für alle die es trotzdem noch interessiert...

Marathon 09 HH in ca. 3:20min (8-Wochen Training)
Bestzeit auf 10-KM (2006): 35:19 (leicht profiliertes Gelände).
Aktuelle Bestzeit auf 10-KM ca. 3 Wochen nach HH-Marathon ohne spezielles Training 38:00 min

Ich Laufe meistens 4-5 mal die Woche, in den Vorbereitungszeiten auch bis zu 7 mal die Woche...

Läufer seit ca. 8 Jahren.

Ich wünsche allen die es noch nie erlebten ein:
"RUNNERS-HIGH"!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links