Benutzerbild von Aviator

Hallo liebe jogmapper,

ich möchte am 23.9 meinen ersten Halbmarathon bestreiten und habe ne Menge Fragen dazu ....
Bestimmt könnt ihr mir weiterhelfen.
Bisher bin ich immer "planlos" in der Gegend rumgerannt und für den HM würde ich gerne den Jogmap Trainingsplan nutzen.
Dazu gleich meine erste Frage : ich spiele mit dem Gedanken mal eine Leistungsdiagnostik durchführen zu lassen um auch zu sehen wie ich mein Training dann neu ausrichten muss. Bisher weiss ich nicht mal wo genau meine maxHF liegt.
Bringt mich das weiter oder eher nicht ?

Dann würde ich mir gerne mal wieder neue Laufschuhe gönnen.
Sollten es für den Wettkampf spezielle Schuhe sein oder läuft man das in seinen "normalen" Trainingsschuhen.
Thema Schuhkauf, eher ein Laden wo 3D Vermessung macht oder ist auch ein Dealer OK der selbst Marathon läuft,
aber keine "Messmaschine" hat.

Sodele, hier noch eine Info zu mir :
188cm gross, 108 KG schwer und meinen ersten Zehner in 56:33 gelaufen
Und Bitte net schreiben ich soll den HM wegen meinem (noch) zu hohen Gewicht bleiben lassen,
ich zieh das auf jedenfall durch

Vielen Dank für eure Tipps
Steffen

Hallo Steffen,ich lauf auch

Hallo Steffen,

ich lauf auch am 23. 9. meinen ersten halben :)

Insofern von mir leider keine Profi-Tipps, nur Solidarität ^^

Wo läufst Du denn? Ich lauf in KA.

Wünsche gutes Durchhalten Deines Trainingsplans. Ich glaub, wichtig ist, gerade bei schwereren Läufern, die Laufumfänge nicht zu stark und schnell zu steigern. Seit wann läufst Du denn?

also für

einen hm "einfach gut ankommen" brauchst du ganz bestimmt keine leistungsdiagnose. Bei deinem körpergewicht bleibst du besser bei normalen trainingsschuhen und bitte keine racer. Die sind zwar leichter, haben dafür aber kaum Dämpfung. Trainingsplan macht Sinn. Hf max kannst du auch recht genau durch ausbelasten rausfinden. Das reicht für den ersten hm alle mal. Im Prinzip reicht es auch einen lauf pro Woche langsam auszubauen.
3d Vermessung brauchst du nur wenn du orthopädische Probleme hast. Ein gutes Fachgeschäft mit Laufband und Kamera tut es allemal! die Schuhe aber immer auch kurz auf der Strasse testen, da die laufbänder meistens gut gedämpft sind und du somit kaum eine aussage über die härte machen kannst.

Viel Spaß beim Training,
R.

Da staune ich...

Bin genau so groß, 10 kilo leichter (ich bezeichne mich als "schwer") und auf 10 km nur unwesentlich schneller.

Zum Thema HFMax: ich würde 1 km Vollgas geben und am Ende Puls messen. Viel mehr als das, kann es nicht sein. Leistungsdiagnostik ist sicherlich auch gut, bin mir aber nicht sicher, ob sie dich so viel weiter bringen wird.
Schuhe: ein gutes Fachgeschäft reicht m.E. aus. Am besten unter der Woche, da am Wochenende viel Besuch da ist und eine Massenabfertigung stattfindet, da hat der "Berater" mehr Zeit für dich.

Keep running!

neue Schuhe

gut, aber keine speziellen. Lieber zum Dealer deines Vertrauens, der selbst läuft. Leistungsdiagnostik kannst du machen, ist nicht notwendig, aber hilfreich, wenn du strukturiert trainieren willst. Und abnehmen wirst du dann sowieso ;-)) Viel Spaß!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Thema Schuhe: Geh in einen

Thema Schuhe: Geh in einen Laden, wo man auch selber läuft, weniger RP oder Sportscheck, besser ein eher privat geführter Lauf/Sportladen. Die Erfahrung hab ich machen müssen.
Einen *schnellen* Schuh brauchst du noch nicht, m. E. sind für dich Schuhe mit entsprechender (nicht zu starker) Dämpfung nicht verkehrt, so du keine orthopädischen Fehlstellungen hast.

Thema Laufplan: Bis 23.9. is noch bissl Zeit. Versuche, strukturiert die langen und ganz wichtig langsamen Läufe langsam aber stetig zu steigern in der Distanz, um deine GA auszubauen. Dazu eine Tempoeinheit/Woche, in der du Intervalle oder direkt TDL machst und ein Lauf schneller als der lange, aber langsamer als TDL, mit Lauf-ABC und du kannst am Ende sub2 finishen, so auch das Wetter mitspielt.

Ich denke, bis HM braucht es keine Leistungsdiagnostik. Es gibt Wege, seinen maxHF herauszufinden, da musst du nicht zur Diagnostik. Willst du irgendwann mal nen Marathon laufen, bietet sich so was sicher an, aber eher nicht. Lauf den langsamen so, dass du dich noch ünterhalten kannst/könntest und gut ist. TDL ist ein anderes Pflaster und Wettkampf erst recht.

Wichtig zum WK ist nur, dein dann reales Zeitziel zu wissen und sich nach Möglichkeit an der entsprechenden Zeit/Pace zu orientieren. Einfach, um nicht zu schnell loszulaufen und dann hintenraus keine Energie mehr zu haben. Passiert im WK schnell.
Achso... wenn es passt, versuch mal ca 6 Wochen vorher noch einen 10er Wettkampf zu laufen, um zu sehen, wo du stehst und ggf deinen Plan/dein Zeitziel anzupassen.

Viel Erfolg wünscht lonelysoul
Anfang Sep auf M-Kurs, Zeitziel 4:20...


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Laufanalyse hin oder her:

Laufanalyse hin oder her: Ich würde mich eher darauf verlassen, ob ich mich im Schuh wohlfühle. Letztes Jahr habe ich in einem Laufsportfachgeschäft einen Schuh von Brooks empfohlen bekommen - der sei passend für mich, so die Aussage die Verkäufers. Aber ich fühlte mich absolut nicht wohl in dem Schuh. Ich habe mich für die zweite Wahl des Verkäufers entschieden, weil ich mich auf Anhieb im Schuh wohlfühlte. Rückblickend weiß ich, dass das eine gute Entscheidung war sich nicht nur auf die Laufanalyse zu verlassen.
Richtige Wettkampfschuhe habe ich bis heute nicht - die zwei, drei Minuten, die wir als Hobbysportler einsparen würden ist es mir nicht wert auf den Komfort zu verzichten. Zwar habe ich den Asics DS Trainer 16 (für Einige ein Wettkampfschuh ;)) hier, aber damit absolviere ich nur meine Intervalle.

Letztes Jahr hatte ich einen ähnlichen Trainingsstand wie du. Anfang des Jahres habe ich meine ersten Laufschritte zurückgelegt, im Mai einer 56er-Zeit auf 10 Kilometer und im Oktober in Köln mein Halbmarathon-Debüt sub 2 Stunden. Jedoch habe ich mich dem Trainingsplan sub 2 Stunden von Steffny trainiert und mich (außer, dass ich zwei Läufe verschieben musste) genau daran gehalten.

Meine (ungefähre) maximale Herzfrequenz habe ich bestimmt, indem ich zwei Kilometer zügig gelaufen und anschließend gesprintet bin. Ich weiß, dass das nicht allzu genau ist, aber für mich als Hobbyläuferin reicht das als Anhaltspunkt ;).

Wünsche dir eine erfolgreiche Trainingsphase :)

Laufe am

30.6. meinen ersten HM.
Bin allerdings vor 10 Jahren schon mal einen Marathon gelaufen, ohne HM als Vorbereitung.
Laufe eigentlich auch immer planlos (im Sinne von ohne Trainingsplan) in der Gegend herum und hatte mir für den HM vorgenommen nach einem Plan von Greif auf Tempo zu trainieren.
Dabei habe ich eine neue Art von Schweinehund kennengelernt.
Mit dem normalen Schweinehund kann ich eigentlich gut umgehen, bin ca 6 mal die Woche auf Strecke. Aber für das Training nach Trainingsplan finde ich immer neue Ausreden (Wetter, Bedienung der Laufuhr, Nichtgutdraufsein). Hab mich jetzt dem Trainingsplan-Schweinehund geschlagen gegeben und beschlossen, dass er gewonnen hat und ich sowas wie einen Trainigsplan nicht brauche. Als Training für den HM versuche ich meine Standardrunde (7km) so schnell, wie ich gut drauf bin, zu laufen. Bin neugierig zu erfahren, was Du für Erfahrungen mit einem Trainigsplan machst.
Mit Pulsuhr bin ich auch zwei- dreimal gelaufen, ist aber ebenfalls nix für mich. Irgendwie hemmt das bei mir den Spaß am Laufen.
Bin 1,92m groß und habe von eineinhalb Jahren noch 103kg gewogen. Durch die Lauferei, die ich nach Meinung einiger Zeitgenossen übertreibe, sind inzwischen 10kg runter, was meiner 10km-Zeit auch gut getan hat (von 56min auf unter 51min).
Bei unserer Gewichtsklasse ist auf jeden Fall mehr als ein Paar Laufschuhe nötig. Ich laufe seit Jahren zwei unterschiedliche Markenschuhe abwechselnd, damit mein Fahrgestell unterschiedlich belastet wird.
Bei Deiner 10km-Zeit träumst Du sicher von sub2 beim HM. Nach dem Zielzeitrechner hier bei jogmap brauchst Du 2:04:41. Der Tip vorher nochmal einen 10km Lauf zu absolvieren und danach die Zielzeit des HM realistisch einzuschätzen, kann ich nur unterstützen. Solltest Du dabei keine wesentlich bessere Zeit laufen, vergiß Dein Zeitziel, und versuch beim HM möglichst viel Spaß zu haben. Bei mir sind die besten Zeiten rausgekommen, wenn ich entspannt ohne Ziel in den Lauf gegangen bin.

Viel Erfolg
krowil

30.6.2012 Himmelgeister HM

Hi Steffen, da sehe ich kein

Hi Steffen,

da sehe ich kein Problem. Das schaffst Du!

Ich habe selbst vor 5 Jahre begonnen und habe von "Null" über 10 km zum HM ca. 3 Monate trainiert und bin sogar deutlich unter 2 Std. geblieben, was ich heute nicht so selbverständlich mehr schaffe.

Meine Tipps:

1. Laufschuhe
kaufen im Fachgeschäft mit Laufanalyse. Rechne mal mit ca. 130 €.

2. Trainieren
2-3 pro Woche. Bei 10 km anfangen und steigern so weit es geht. Es müssen im Training nicht unbedingt die 21,1 km sein. Es langen auch 19. Den Rest kriegst Du im Wettkampf hin.
Günstig ist auch eine leichte Steigerung innerhalb der Wochen, also z. B. 12, 15, 18 km.

3. Herzfrequenz
ist am Anfang noch kein Muss. Wenn man es wissen will, hilft es ein bisschen zur Kontrolle und Dokumentation. Am besten in den Körper "hineinhören"

Ein bisschen professioneller ist es natürlich, sich einem Lauftreff anzuschließen. Da bekommt man auch noch Tipps, jedoch kann man dann halt nicht unbedingt laufen, wenn es einem paßt, sondern man läuft halt zu Trainingszeiten in Trainingsgruppen.

Das mit dem Gewicht wird sich geben, Nur nicht übertreiben.

Grüße

Schuhe für...

...schwere Läufer, die zu Deinen Füßen passen gibts im Fachgeschäft. Bloß jetzt keine Experimente mit irgendwelchen ganz neuen Schuh-Typen, damit handelst Du Dir u.U. Probleme ein, die Du in der Vorbereitung auf den HM ganz sicher nicht gebrauchen kannst.
HFmax kannste selber bestimmen, lauf bald mal einen 5-km-Wettkampf mit, dann weißt Du die ausreichend genau.
Dann einen robusten Trainingsplan und es sollte Deinem HM-Debüt nichtsmehr im Wege stehen.
Die jogmap-Pläne kenne ich nicht, ganz brauchbar haben sich für mich diese hier erwiesen:
http://www.runnersworld.de/laeufercoach

Viel Spaß!

erster hm

hey bin dieses jahr auch mein ersten hm gelaufen , trainingsplan is sicher sinnvoll um zu wissen wann du wieviel laufen sollst und um das tempo zu steuern , aber tempo is beim ersten hm eher zweitrangig , ich hätte meine ziel zeit packen können hab dann aber irgendwann zu mir gesagt scheiss auf die zeit du kozt hier nicht auf die promenade de anglais also kam ich eben 10 min später an , frei nach dem olympischen motto dabei sein is alles .

D A N K E !

Hallo jogmapper,

erstmal vielen, vielen Dank für den ganzen Input.

@ Philorose
Jep, ich will mein "erstes Mal" in KA vollziehen.
Ich laufe als Genussläufer eigentlich mit Unterbrechungen jetzt 3 Jahre.

@Ronnin
Nee, Probleme habe ich keine bisher (3* auf Holz klopf...)
HF werde ich dann mal "altmodisch" austesten

@elmasguapodetodos
du hast Recht. Ich hatte Samstags versucht ein Paar Schuhe zu bekommen
diese Aktion dann nach 20 min. warten aufgegeben

@strider
deswegen laufe ich ja auch. bin von 118 jetzt runter auf 108.
Ziel ist bis zum HM zweistellig zu werden.

@lonelysoul
denke wenn man einen HM gemacht hat das dann automatisch der "Ganze" juckt oder ?
Habe gesehen dass du deinen ersten HM unter 2h gelaufen bist. Das stelle ich mir auch so vor.

@Jassi1983
also ich laufe in Brooks und bin recht glücklich damit, allerdings habe ich ja kein Vergleich zu anderen. Und ein Paar Schuhe nur für die Bahn ?

@krowil
Jep, von unter 2h träume ich, dafür bin ich auch bereit mich zu quälen.
Ich tu mich gerade mit dem Gedanken schwer, hart auf den HM zu trainieren und es dann als Genusslauf anzusehen. Anderseits hast du Recht, liege ich knapp über den 2h (was ja auch ne tolle Zeit wäre) wäre ich enttäuscht.

@joe montana
Lauftreff kommt nicht in Frage, dann würde ich meine Unabhängigkeit verlieren. Ich will nicht nach festen Zeiten trainieren müssen.

@WWConny
Danke für den Link mit dem Plan, das sieht echt toll aus.
Das schau ich mir morgen früh im Gesch. an, da habe ich die meiste Zeit ... ))

@bigrick21
wie ich schon sagte : ich glaube da wäre ich zu enttäuscht wenn ich mein Ziel net packe. Denke ich muss schon genau wissen was ist realistisch auch im Sinne von noch etwas Spaß haben dabei.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links