Dieses Garmin gehuber nervt manchmal ganz schön.
Seit fast zwei Jahren stecke ich alle paar Wochen meine Strecke ab, damit ich weiß wie lang die sind, dann lauf ich die
und Spass is.

Bringt das wirklich soviel mehr Spaß so nen klobigen Großrechner am Handgelenk herumzuschleppen?
Wenn man die "Sorgen" der Garmänner hier liest, glaubt man: wohl kaum!

Dass ihr einen eigenen Forumsbereich gemacht habt, scheint die Diskussionen über dieses Thema auch noch zu fördern.
Könnt Ihr vielleicht noch einen Button bauen, für Otto Normalläufer, der alle Garmindiskussionen ausblendet, dass wär prima. Nur so ne Idee!

Also immer schön locker weiterlaufen...

Sabse

Hihi - "der Wahn ist kurz, die Reu ist lang"

Hi Sabine,

ich laufe in meinem 2. Läuferleben mittlerweile im 12. Jahr ohne GPS-Technik - man möchte es nicht glauben: es geht.
Es soll sogar Leute hier geben *wisper wisper hinter vorgehaltener Hand*, die ohne Pulsuhr laufen.
Bestimmt macht einen eine GPS-Uhr nicht schneller und ob man damit das Leuchten der Sonne im Laub oder das Vogelzwitschern mehr genießen kann, ist auch noch nicht erforscht ;-))

Das ist einfach ein Spielzeug für Erwachsene, sozusagen das Kuscheltier der Läufergemeinde. Manche können ja auch nicht laufen ohne iPod oder andere Beschallungsapparate. Ich betrachte das mit einem Lächeln als eine der vielen Eigenheiten, die Menschen so entwickeln, ähnlich wie halt einer keine Pilzsauce mit Sahne mag.

Viele non-Garmin-Grüße
dadarun

Klugheit ist der vergebliche Versuch, das wahre bekloppte Leben zu vermeiden

angelrunners@CMOB

Danke Sabine

Ja, es ist zum Thema geworden.
ich schließ mich voll und ganz @Dadarun an, und, es gibt nicht nur Kenianer die den Pulsgurt als Wäscheleine benutzen.
Es hat aber auch durchaus Vorteile wenn man Trainingspartner mit so nem Ding hat, doch allein weiß man dann doch wieder das puristische Laufen zu schätzen.
Selbst ins tiefste Brandenburg findest man mit MTB über Wiesen, Wald und Feld, ohne Hilfsmittel zu benutzen, und das immerhin über 20 km.
Schult übrigens ganz viele Sinne.
es grüßt ein technikfreier, unverkabelter Läufer, der ohne technik immer schneller wird.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Toleranz gefragt!

Ich laufe viel im Wald, die Strecken kann ich bei Jogmap nicht abmessen, da ist GPS gefragt. Und jedem sein Spielzeug!
Warum stört es dich, wenn andere damit laufen??? Und unter Großrechner verstehe ich etwas anderes ;-))

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Jedem seinen spleen.....

Auch ich habe mal ohne jegliche Technik angefangen. Habe auf die normale Uhr geschaut, pie mal Daumen die Strecke gemessen und gut war es. Aber je öfter und je mehr ich gelaufen bin, umso mehr hat es mich schon interessiert, ob ich mich verbessere, wie ich mich verbessere. Ja, es hat mich gereizt, es genauer zu wissen....;
bis dato habe ich "nur" den Nike Sensor. Der hat mir jetzt 1 Jahr super dienste geleistet und war mir auch gut genug. Pulsuhr habe ich zwar auch, aber die stört mich, daher habe ich sie bisher weggelassen. Nun geht aber mein Sensor in die Knie, und ja, ich habe Lust, mir so einen "Grossrechner" zu kaufen.

Die einen kaufen sich jede neue CD, die auf dem markt ist, die andren dauernd ein neues Auto, die andren immer den neuesten Plasmaflachbildfernseher, andre die neuste Stereoanlage.....; usw. Ich habe nichts von alledem. Weil mir diese Dinge nicht so wichtig sind.

Aber Lust, mir einen Garmin zu kaufen, habe ich schon. Und dafür schäme ich mich in keinster Weise. Wenn ich dadurch bewusste, lieber und kontrollierter laufe, hat es für mich schon den Zweck erfüllt......

Und ausserdem: Beiträge, die mich nicht interessieren oder mich stören, die ignoriere ich einfach.....;

ruth

Klasse Technik

Gestern bin ich eine mir total unbekannte Strecke auf der anderen Seite meiner Stadt gelaufen die ich mir vorher bei www.gpsies.de runter geladen hatte.

Ohne mich einmal zu verlaufen oder nach dem Wege zu fragen kam ich wieder am Startpunkt zurück.

Ok,ich hätte jetzt auch mit meiner Fahrradkarte unterm Arm die Strecke laufen können.
Aber ob ich da ohne mich zu verlaufen und in so einer Superzeit angekommen wäre würde ich bezweifeln.


Mir...

...macht es wirklich viel mehr Spaß mit diesem "Großrechner" (der 405er is mir zu "niedlich"). Und ich hab über das Ding auch noch nie gejammert. Da ich dazu neige, bei Trainingsläufen viel zu schnell und bei Wettkämpfen zu langsam loszurennen, find ich das Ding nicht nur extrem spassig, sondern für mich auch hilfreich.

Gruß
Dirk

Leben und Leben lassen!

Hallo!

Warum soll man kein GPS verwenden, die Technik ist da und erschwinglich. Bin geschäftlich öfters unterwegs und da hat sich das Ding bezahlt gemacht. Route erzeugt, drauf auf das Ding und fertig.
Ich denke, die Leute die so gegen die Technik schimpfen haben wahrscheinlich kein Handy, keinen MP3-Player und brauchen nicht jedes Jahr das neuste Modell??
Vor etlichen Jahren war so ein Handy nur für Wichtigtuer und jetzt! Und diese Zeitnehmungschips bei den Bewerben bloß runter vom Schuh, ist ja nur mehr Gewicht. Böse, Böse Technik, weg mit dem Internet, das waren ja auch nur etwas für Freaks.

Leben und Leben lassen.

Technik-frei-Man bzw. Technik-frei-Frau brauchen die Forenbeiträge ja nicht lesen.

lg

also ich ..

..bin völlig gegen Technik, wie du meinem letzten Blog entnehmen kannst

- is ja lächerlich so nen Pillepalle - aber wenn´s schnell macht...

Ohne Technik?

Dann bist Du wahrscheinlich "Amisch" und lebst wahrscheinlich in "Pennsylvania"
;-)

lg

ich will so ein ding auf

ich will so ein

ding auf jeden fall haben,handy kann ich drauf verzichten,flachbildglotze brauch ich auch nicht,überlebenswichtig ist mein pc,läppi.
die nächste anschaffung wird garantiert eine garmin 305,bin es einfach leid stundenlang meine gelaufeen strecken mühsehlig
anzuklicken,da ich ebenfalls viel im wald laufe kommt da leider nie genaues bei raus.
lg rike

Da hast Du Recht!

Ich kommen aus dem Süden Bayerns und habe nicht nur unsere Berge, sondern auch das angrenzende Österreich.
Bei Bergläufen ist das Ding genial und hat mich noch nie im Stich gelassen.

lg und viel Spaß damit.

Bekomme meinen morgen :-)

habe mir auch so ein Spielzeug zum 1 monatigen Nichtrauchertag (1.6.) geschenkt...ist aber "nur" ein GPS Logger in der Größe eines USB-Sticks zum Wandern, Radeln, Skaten und natürlich zum Laufen. Warum nicht, wer`s mag :-)
sportliche Grüße

@Flitzfritz: Ruhe!

Wir haben Dich doch abgeschaltet ;-)

ich mag meinen auch

und musste ihn nichtmal selber kaufen! es ist einfach nur angenehm, wenn man viel im wald läuft und sich, wie ich, ab und zu verläuft, mit hilfe des frs wieder heim zu finden. ohne panik. ist mir nämlich auch schon passiert, dass ich völlig orientierungslos 12 km in der vermeitlich richtigen richtung lief und dann am ende feststellen musste, das war wohl nix. deshalb bin ich froh, wenn ich laufe, dass ich ihn dabei habe. ist auch angenehm für die streckenverwaltung,...ich will ihn nicht mehr missen. definieren tu ich mich aber nicht über ihn.und angeber tragen teurere modelle, oder?

Wer's mag, der soll..

.. aber ich mag auch nicht! Ich lauf mit Aldi-Pulsuhr, immer öfter auch ohne Gurt, also nurnoch mit Uhr.
Verlaufen habe ich mich schon häufiger. Auch im tiefen, tiefen Wald - huhuhu!!! Außer einer Verbesserung der Ortskenntnis und zügiger Streckenausweitung hat es keine unangenehmen Nebenwirkungen gehabt.
Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob ich mir nicht auch so ein Ding zulegen würde, wenn... ja wenn ich es denn bedienen könnte. Momentan nutze ich noch nicht mal alle Funktionen, die mir meine billig-Pulsuhr bietet.
Ich für meinen Teil bin froh, dass die Garmin-Jünger nun einen eigenen Forenbereich bekommen haben. Das wertet das verbleibende Forum für mich inhaltlich auf!
Beste Grüße, WWConny

Wenn's Spaß macht?!

Ich habe einfach Spaß an Technik (auch, wenn ich nicht immer damit umgehen kann), aber ein neues Handy oder ein Forerunner 405 oder oder oder...reizen mich ungemein, und ich freu mir nen Ast, wenn ich die technischen Fähigkeiten ausnutzen und anschließend den Lauf am PC analysieren kann!

Es gibt genug Leute, die haben keinen Spaß an sowas, für die ist das Geld- und Zeitverschwendung, sich mit so einem Teil zu beschäftigen - ist doch auch in Ordnung!

Jedem sein persönliches Vergnügen...ich bin jedenfalls gespannt, was es bald an neuen Spielereien für den technisch begeisterten Läufer geben wird!

Gruß,
engelchen

Unterforum

Wenn die GPS Themen dich nicht interessieren musst Du sie ja nicht lesen. Deshalb hat es jetzt ja auch ein Unterforum in das Du in dem Fall gar nicht erst reinschauen musst. Das deckt genau die Funktion des Buttons zum Ausblenden der Garmin Beiträge ab die Du gefordert hast.

Ich lauf jetzt seit einem Jahr mit GPS und würde ihn nicht mehr hergeben. Natürlich hat es früher auch ohne funktioniert aber da ich gerne neue Strecken erkunde und mir das Nachvollziehen der Strecken über Jogmap zu mühsam war, ist das die perfekte Lösung. Vor allem da viele meiner Strecken durch den Wald gehen wo Jogmap mir gar nichts nützt.
Ausserdem sehe ich auch während des Laufens immer wie schnell und wie weit ich bin und wenn ich mich mal etwas zu sehr verzettelt hatte, hat mir der Garmin sogar wieder geholfen nach Hause zu finden.

Huber-po-puber

Dieses Forum gehuber nervt manchmal ganz schön.
Seit fast zwei Jahren zähl ich alle paar Wochen mal die Seiten eines Buchs, damit ich weiß wieviele es noch sind, dann les ich das, und Spass is.

Bringt das wirklich soviel mehr Spaß so komisches Zeugs mittels eines klobigen Großrechners oder unpraktischen Handys zu schreiben und zu lesen?
Wenn man die "Sorgen" der Forumer hier liest: wohl kaum!

Dass Ihr das Forum gemacht habt, scheint die Diskussionen über das Thema auch noch zu fördern.
Könnt Ihr vielleicht mal einen Button bauen, für Otto Normalhuber, der alle Foren ausblendet, dass wär prima. Nur so ne Idee!

Also immer schön locker weiter hubern...

Sabine Oberhuber

Also ich hab so einen Button

Und zwar unter der Schädeldecke. Wenn ich was nicht lesen will, kann ich das damit einfach ausblenden ;-)
Wenn´s mich interessiert, blende ich´s ein...

Gruß
Dirk

Hi Sabine und Ihr

Hi Sabine und Ihr allen!
Also ich hab mich auch schon verlaufen. War super, denn so bin ich zum ersten Mal richtig lange gelaufen :o)
Und den Weg zurück hab ich auch ohne Polar-Power und Garmin-Gedönse geschafft mit folgendem geheimen Trick: ich hab Menschen um mich rum gefragt wo es denn nach Hause geht! Die haben zwar etwas verwirrt geschaut (war in nem Nachbarort von Würzburg) aber was soll's :o)

Wegen Garmin hier im Forum: Ich hab mich die letzten Tage auch schon gefragt: Kann es sein, dass die Page hier von Garmin gesponsert wird? Zig "zufällig" zum Thema passende neue THemen und Blogs, dann eine passende Werbung Rechts zum Kauf des Teils ...
Ich werd hier doch wohl nicht heimlich beworben, oder?!

Aber sonst habt Ihr natürlich Recht: es laufe jeder wie er will! Und ich motivier mich auch gerne mit Technik-Gadgets, wer weiß, vielleicht kauf ich doch noch mal irgendwann so ein Teil. Aber nur weil ich es geil finde und obwohl es bescheuert ist ... sinnvoll das Training verbessern tut es bestimmt nicht...

Gruß und frohes herumgerenne!

Pit

Das mit dem Verlaufen ist

Das mit dem Verlaufen ist schon eher ein Ausnahmefall. Wenn, dann passiert das aber meist im tiefsten Wald wo man nicht so schnell mal jemanden fragen kann.

Was bei mir aber öfters mal der Fall ist, ist dass ich einfach mal loslaufe ohne zu wissen wo ich hin laufe. Ungefähr in der Hälfte der geplanten Strecke schalte ich dann den Pfeil ein der Richtung nach Hause zeigt um sicherzustellen dass ich mich nicht noch weiter von Zuhause entferne.

Sinnvoll das Training verbessern kann so ein Gerät auch da man durch die Tempos/Pulsfrequenz-/Streckenanzeige einen Trainingsplan besser einhalten kann, das steht bei mir aber nicht an erster Stelle. Bei mir geht es vor allem darum die Übersicht zu behalten was ich gelaufen bin. Vor allem in der Satellitenansicht neue Strecken zu "sammeln" finde ich sehr interessant

Dass die passenden Werbungen kommen ist mir noch nie aufgefallen da ich einen Werbeblocker habe, dass zum Thema passende Werbungen angezeigt werden ist inzwischen aber schon fast überall im Internet so.

Entweder läuft dass dann über einen zentralen "Werbe-Provider" wie Google oder die Hersteller schalten direkt Anzeigen auf themenverwandten Websites.
Und dass hier jede Menge Läufer Werbung für die Geräte machen liegt vermutlich daran dass wirklich fast jeder begeistert ist der mal mit so einem Ding gelaufen ist.

Man habt ihr Probleme

Warum gibt´s immer wieder solche Leute die sich über jeden Scheiß aufregen. Darf es nur Foren über´s "Wetter" oder welche für "ich esse morgens einen Apfel und sonst trinke ich nur Wasser" geben?
Wer´s nicht lesen will, na dann lasst es doch, ist doch so einfach, wenn ich einen Beitrag sehe der mich so Interessiert wie wenn in China ein Sack Mehl umfällt, dann mach ich ihn erst gar nicht auf.
Und an alle Streckenabstecker wir schauen auf´s Display und sehen wie weit die Strecke ist und dann zu Hause noch schell auf den Rechner übertragen und schon hat man eine schöne Statistik über alle gelaufenen Läufe.

Last´s rocken

Gruß Saarthunder

Es gibt immer Leute die jede

Es gibt immer Leute die jede Technik ablehnen.
Sollen sie doch in einer selbst gebauten Hütte in Mutter Natur wohnen und am Lagerfeuer ihr Essen kochen.
Jeder sein Ding.
Ich war es leit im Auto mich laufend zu verfahren oder nach dem Wege zu fragen.
Ich kaufte mir ein Navi...
Ich war es leit immer die gleiche Strecke zu laufen oder mir vorher mit dem Fahrrad oder sonstwie eine neue Strecke auszumessen.
Ich kaufte mir ein Navi fürs Laufen...einen Forerunner 305
Den habe ich jetzt so lieb wie meine Frau.
Jetzt ist überall Laufen angesagt.
Letztens war ich in der Nähe Dresden.
Vorher hatte ich mir bei www.gpsies.de zwei Strecken ausgesucht und angeschaut dann auf den FR geladen.
Startpunkt hatte ich meine Ferienwohnung genommen.
FR eingeschaltet und los ging es.
12km durch den Wald zu einem Forsthaus. Herrliche Gegend dort.Auf den Rückweg an Weinbergen entlang.
Ohne meinen FR wäre es nicht so schön geworden.


Dann hätte ich jetzt gerne noch.....

ein paar Empfehlungen....

Ich bitte um Stimmen derer, die einen Grossrechner am Arm tragen...

Forerunner 305: ja oder nein?

Budget von ca. 200 Euro ist vorhanden.

Oder andres Teil?

Da ich mich nicht auskenne, aber fast alle Leute, die ich kenne , den 305 haben, war er der, der mir in den Sinn kam.....

ruth

Auch wenn Sabine jetzt

Auch wenn Sabine jetzt wahrscheinlich die Krise bekommt, fangen die doch tatsächlich auch hier eine pro Forerunner 305 Diskussion an.

Also vom Preis/Leistungsverhältnis wirst du wohl nix besseres finden. Ich selbst benutze ihn jetzt 1 Jahr und bin mehr als zufrieden mit dem Teil. Es gibt auch noch ein Teil von Polar mit externem GPS Empfänger für knapp 200 € (RS300X Multi)

Last´s rocken

Gruß Saarthunder

Garmin 305

Also ich bin mit dem Teil ganz und gar zufrieden, ich brauch das Teil einerseits damit mein Trainer/ Arzt auf dem Laufenden bleibt, zum anderen da ich es als ziemlich langweilig halte stets die selben Strecken zun laufen vor allem da mir Der Garmin 305 die genaue km Zahl nennt.
Unterm strich ich bereue den Kauf nicht.

Gruß Jürgen

Kopf runter und durch

ni mehr ohne

ohne mein 17 kilo klotz am handgelenk würde ich keinen lauf mehr machen.ist einfach nur genial das teil,und gar nicht so schwer am handgelenk wie es aussieht.
Aber frauen und technik da war doch mal was.... :-)

gruss frank NIE MEHR OHNE!!!

Besser is dat :-)

ich wäre am Samstag froh gewesen.....

.... einen Grossrechner mit Streckenführung dabei zu haben....., dann hätte ich mich nicht "verlaufen" und aus meinem "bis höchtens 10 km - Lauf" wären keine 12,5 km geworden......

Nicht , dass ich mich nicht gefreut hätte, mehr geschafft zu haben.....; aber erst mal war ich platt wie Oskar, als ich am Auto ankam (ich hätte ja einfach normal weitergehen können..., aber mein Ehrgeiz, laufend wieder anzukommen, war grösser), zum andren finde ich es ungemein frustrierend, eben nicht genau zu wissen, wieviel Strecke man noch vor sich hat, bzw., ob man nun wirklich richtig ist oder gar wieder im Nirwana ankommt....

Trotzdem werde ich mit dieser Anschaffung noch eine Weile warten, bis mein Nike + den Geist aufgibt.....

ruth

Hallo Sabine, Leben und

Hallo Sabine,

Leben und leben lassen sollte das Motto lauten.
Wenn du diese Diskussionen nicht magst, meide sie. Du musst diese Threads nicht anklicken und lesen.

Diese GPS-Geräte sind eine nette Spielerei für Technikbegeisterte, die gerne viel und alles auswerten. :)
Meinen Forerunner 205 z.B. nutze ich auch für's Boot. Im Notfall bringt er mich immer sicher zurück. :)

Viele Grüße,
Stefan

Jap...viel Spaß!

Ich lauf auch ohne Pulsuhr...aber der Garmin macht einfach Laune. Ich hab keine Lust jedesmal die gleiche Strecke zu laufen...oder nur die großen Wege zu benutzen, die ich bei Jogmap nachmessen kann.
Mit dem netten Spielzeug am Arm kann ich kreuz und quer laufen, ohne einen Gedanken dran zu verschwenden, wie ich das vermessen kriege... ich mags...

...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

das Gruppenduell: RUHR vs. BORN

Es fetzt doch

ich finde GPS auch klasse, denn die GPS-Technik eröffnet neue möglichkeiten der auswertung. wir haben eine anwendung gebastelt, die es ermöglicht mehrere gps-loggs gleichzeitig in einer karte darzustellen. das ganze haben wir unter wettkampfbedingungen getestet. das sieht so aus GPS-RaceMap. (eine Demo, daher nicht ohne schnitzer)
ich denke, gps bereichert nicht nur das individuelle training (wer läuft schon gerne allein), sondern auch den erlebniswert von gemeinsamen aktivitäten wie wettkämpfe, radtouren, ... . das ist der GROßE vorteil von GPS.
oder seh' ich das falsch?

Was für ein toller

Was für ein toller Thread...

Wenn dich die Garmin/Forerunner/GPS Themen nicht interessieren, dann guck doch einfach nicht in die Threads bzw. Forenbereiche ? Und wenn du schon was kritisieren willst, dann doch bitte vorher informieren (dazu würde auch der bekannte Dieter nur passen... Wenn man keine Ahnung hat...). Ich seh zumindest nicht, warum ein "Großrechner" mit dem unglaublichen Gewicht von 77g störender sein soll, als die riesigen Lautsprecher, die du auf deinem Profilbild trägst !

Wenn du jedes Mal vor oder nach dem Rennen deine Strecke per google.maps vermisst, oder meinentwegen auch immer eine vorher vermessene Strecke läufst, dein Problem. Ich mach meinen Garmin an, laufe los und kann ganz individuell während des Laufs entscheiden wo ich langlaufe. Dabei habe ich jederzeit alle Daten über meinen Lauf zur Verfügung.
Wenn ich Intervalle laufe, dann brauche ich kein Stadion, sondern kann das überall machen. Klar kann ich auch vorher die Strecke mit dem Rad abfahren oder mir die Wegpunkte bei google.maps anschauen und merken. Aber die Zeit investiere ich lieber in andere Dinge (z.B. mein Lauftraining).

Und wenn man dann zuhause ankommt, dann hat man innerhalb kürzester Zeit seinen Lauf auf den Rechner übertragen und kann wunderbar das Training analysieren.

Wenn du das alles nicht gut findest, wunderbar. Kauf dir keinen Garmin, laß die Themen außen vor und gut.
Aber andere verurteilen, nur weil sie ein Hilfsmittel benutzen und sich auch darüber auch unterhalten,
ist vollkommen überflüssig ! Ansonsten hast du den Sinn eines Forums nicht kapiert.

Auch ich...

...laufe fast nur noch mit meinem noch recht neuen Freund, dem Garmin. Mit ihm kann ich (leider mit nicht soviel Orientierungssinn ausgestattet) viel entspannter auf neue Strecken gehen, da ich zur Not wieder nach Hause gelotst werde. Auch ist es super, sich Strecken herunterzuladen und diese dann "abzulaufen". Er meldet sich, wenn man sich von der Route entfernt. Genial! Außerdem Pace- und Pulskontrolle und ganz viel schnick und schnack. Intervalltraining ist auch total klasse - kann einfach einprogrammiert werden, so dass man nicht mehr immer auf dem Sportplatz im Kreis rennen muss. Allerdings genieße ich auch zwischendurch immer mal ein Läufchen ohne meinen neuen Freund, einfach nur so, frische Luft, bisschen Musik und ich...

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf!

Bisweilen wär's praktisch...

Viele Wege lassen sich ja mit Jogmap hervorragend zusammenklicken. Und ob das noch 20m mehr oder weniger sind, stört mich eigentlich nicht. Wenn es mich aber reitet und ich einfach mal einen ausgetretenen "Hasenpfad" langlaufe um zu gucken wo ich da rauskomme, weiß ich genau, in Jogmap sehe ich anschließend den Weg vor lauter Bäumen nicht. No chance.

Selbst habe ich keinen "Forerunner", aber ich habe sogar schon mal drüber nachgedacht, ob ich für solche Läufe meinen Geocacher-Garmin in einem Hüftgurt mitschleifen soll. Wenn man die Tracks anschließend nach Jogmap übertragen könnte, wär's natürlich ganz großes Kino. :-)

Bisweilen wär's praktisch...

Viele Wege lassen sich ja mit Jogmap hervorragend zusammenklicken. Und ob das noch 20m mehr oder weniger sind, stört mich eigentlich nicht. Wenn es mich aber reitet und ich einfach mal einen ausgetretenen "Hasenpfad" langlaufe um zu gucken wo ich da rauskomme, weiß ich genau, in Jogmap sehe ich anschließend den Weg vor lauter Bäumen nicht. No chance.

Selbst habe ich keinen "Forerunner", aber ich habe sogar schon mal drüber nachgedacht, ob ich für solche Läufe meinen Geocacher-Garmin in einem Hüftgurt mitschleifen soll. Wenn man die Tracks anschließend nach Jogmap übertragen könnte, wär's natürlich ganz großes Kino. :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links