Sooooo! Dank umgestellter Arbeitszeit hab ich jetzt morgends die Muse, die Sache mit dem Nachbrenneffekt zu praktizieren. Seit 2 wochen jetzt.
Und? Super! Viel besser und leichter als angenommen. Vor dem Lauf ein Becher Kaffee und 120g Yoghurt mit Haferflocken.
Nach dem Lauf mind. 90 Minuten nichts mehr außer ein Glas warmer Magnesiumbrühe und später eine Tasse Ingwertee.
Ohne Flüssigkeit geht es bei mir nicht. Absolut kein Hungergefühl und das, obwohl ich mich gegen 17h zum letzten mal füttere.
Die zeit zum 2. frühstück wird sinnvoll mit Duschen, E-mail-check, bügeln und ein paar Workouts gefüllt.
Und natürlich mit dem zeitaufwändigen Schnippeln des frischen Obstsalats. Mit mindestens 5 Fruchtsorten. Und Mandelsplitter!
Toller Start in den Tag!
Das Experiment kam ganz einfach, ohne Vorsatz. Anscheind hat sich der Körper jetzt komplett auf Sommerzeit umgestellt, er verlangt Bewegung ohne Ende und fordert kaum Nahrung dafür...
Unglaublich schnell hat sich auch die Figur in Bestform gewandelt!

"Lauft schön"

Petaluda

0

Pervers!!!!

Wie hältst Du das denn aus? Vor dem Lauf Yoghurt mit Haferflocken geht ja grade noch - aber danach warme Magnesiumbrühe und INGWERTEE!!! Ich bewundere Dich zutiefst. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass das Zeug beim Abnehmen hilft. Bei mir gibt's das Zeug im Winter gelegentlich gegen anfliegende Erkältungen - mit dem Ergebnis, dass ich für den Rest des Tages nix mehr zu essen brauche.
Und dann ab 17 Uhr fasten - ich könnte die ganze Nacht nicht schlafen. Bin bekennende "Mit-vollem-Bauch-ins-Bett-Geherin" und "Mit-leerem-Bauch-Läuferin".
Und Nachbrenn-Effekt kenn ich ganz anders: am Tag nach intensiven Trainingseinheiten könnte ich von morgens bis abends durchfuttern, mindestens alle 2 Stunden knurrt der Magen....
Aber lass Dich von solch unkontrollierten Menschen wie mir nicht entmutigen und halt durch!

Gruß, C&H

Die mit dem Hund läuft

Klingt gut, aber......

wohl auch nur realisierbar, wenn man - so wie ich das annehme - zu Hause arbeitet und keine festen Zeiten hat, die man im Büro sein muss...... , so einen "Tagesablauf" kann ich mir leider nur am Wochenende erlauben, und ich habe wirklich schon recht flexible Arbeitszeiten. Aber mal davon abgesehen habe ich morgens noch mehr Leute zu versorgen als nur mich.....;

und um 5 Uhr aufzustehen, um annähernd o.beschriebenen Rhytmus hinzukriegen, nee, das geht auch wieder nicht.....

Das einzige, wobei ich ohne Probleme mithalten könnte, wäre die Essenspause nach 17 Uhr.....

ruth

Hört sich gut an. Ich hab

Hört sich gut an.
Ich hab zum Glück eh nie ein starkes Hungergefühl nach dem Laufen. Ich lenke mich nach dem Lauf meist eh mit Duschen, Tanken oder sonstwas ab. Halte mich aber auch nicht immer dran, da ich grad am WE meist vor dem Mittagessen oder Abendbrot laufe. In der Wche ist das kein Problem. 2 h nach Mittag und noch genug Zeit bis zum Abendbrot. Am WE ist das zeitlich manchmal nicht möglich...

Weiterhin viel Spaß beim Laufen.

Ich hoffe....

...die übrige Zeit isst Du wenigstens ein bisserl mehr?
Ich bin erschrocken, wie wenig "nahrhaftes" Du zu Dir nimmst...

...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

das Gruppenduell: RUHR vs. BORN

Hmmm - Nachbrenneffekt???

Also abgesehen vom ernährungstechnischen Sinn oder Unsinn deiner Esspraxis, unter Nachbrenneffekt versteht man üblicherweise etwas anderes. Dass nämlich durch Krafttraining entstehende Muskelmasse auch nach dem Training, im Ruhezustand, Energie verbraucht, anders als Fettgewebe oder Wasser. Das mit hat dem, was man isst, gar nichts zu tun. Mehr oder weniger zu essen, beeinflusst nur die Energiebilanz, was natürlich erwünscht sein kann, aber das ist kein Nachbrenneffekt.

Klugheit ist der vergebliche Versuch, das wahre bekloppte Leben zu vermeiden

angelrunners@CMOB

Respekt!

Hut ab vor Deiner eisernen Härte Dir gegenüber!

Seit ich wieder regelmäßig laufe, habe ich mit Diäten leider so meine Probleme. Ist mir schon ein paar mal passiert, dass ich auf der Strecke in ein Hungerloch gefallen bin, weil ich vorher zu wenig gegessen hatte. Dabei hab' ich mit Laufen und FdH mal 25 Kilo abgenommen. Inzwischen hab ich wohl meinen alten Stoffwechsel zurück...

Als Sportler ist das alles nicht mehr so einfach. Ich drück' Dir die Daumen, dass Du das durchhälst. Tendenziell würde ich vermuten, dass tagsüber normal essen, dann laufen und abends schmachtig (und ohne Allolo) ins Bett eine gute Methode ist.

Den Heißhunger am Tag nach dem Laufen kenne ich übrigens auch.

Viele schöne Kilometer noch!

P

+++ Laufen bringt dich nach vorn +++

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links