Viel Sommer heute. Mein Hund meinte: Gassi gehen, ich? Ne! Recht hat er.
17:30 Uhr, Rennobst schwingt sich ins Auto, ab zum Lauftreff. Dort standen ein paar Walker herum, mit mir vier Läufer. Na ja es ist sehr warm, aber trotzdem. Als der Trainer eintrifft geht es auch pünklich los. Die schneller Männer waren husch weg. Mein Trainer und ich trapten auch los. Schön langsam. Ich merkte schon,heute wird es seeeehr schwer. Also, nicht die 8 km , nur die 6,6 km. Nach ca. 4,5 km muß ich eine Gehpause machen, mir geht die Kraft aus. Mist!
Es geht weiter. Der Schweiß strömt in Strömen. Weiter geht es. Nach ca. 6 km das gleiche Spiel: Rennobst macht Gehpause. Ist am Limit. Ich fass es nicht. Ein paar Walker vom Lauftreff meinen: au, heut ist der Sprit ausgegangen. Ja, sage ich, dann hat die auch noch Biertankstelle Ruhetag. Ja, meinte der nette ältere Herr: und das bei 35°C im Schatten. Da war mir klar, warum das alte Mädchen nicht durchlaufen konnte. Nach 1 Minute konnte ich weiterlaufen bis ins Ziel. Ich schaue auf die Polar, was sehe ich? 42:18 Min. = 6,6 km = 6:23 min./km incl. Gehpause. Nun wundert mich nichts mehr. Für mich eine gigantische Zeit.
Guts Nächtle sage ich mal für heute.

PS. Mein PC ( Erbstück von meinem Enkel) spinnt heute, er druckt mir dauernd Rauten in den Text, dem bekommt die Hitze wohl auch nicht.

#####################################################################################################################################################################

0

Google Links