Benutzerbild von Lepetitcadeau

Seit ich vor knapp 3 Wochen meinen ersten Marathon zu Ende gebracht habe ( Düsseldorf, PB: 3:46:49) bin ich erst 6 mal wieder gelaufen, davon 1 x beim Kölner Nachtlauf über 10,64km. Im Training nahm ich mir lockere 15 bis17km vor, doch dann schlägt jedesmal der Schweinehund gnadenlos zu und ich stoppe bei 10 , max 11km. Ich habe das Gefühl, als ob ich mich nicht weiter-, sondern konditionell zurückentwickle. Müde und schwere Beine, längere Erholungsphasen als sonst üblich, sogar Muskelkater etc.
Liegt das nun am Wetter oder ist das ganz einfach normal?
Gruß
Walter/lepetitcadeau

0

kommt drauf an, wie Du vom M ausgelaugt bist und

wie gut die Basis lag. Nach meinem zweiten M ging's mir, wie Dir jetzt. Hatte das Jahr vorher unser Haus gebaut und wollte gern auf eine (für mich) recht heftige zielzeit loslaufen. Ging schief. Hab auf die Zielzeit 18minuten verloren, bin aber ins Ziel gekommen. Vielleicht einfacher: Ich war nach dem Lauf K.O., ausgelaugt. Später ging's mir nie wieder so - deshalb die Frage: Gute Basis? Sehr harter Lauf?
Manchmal hilft einfach in den Hintern treten. Manchmal geht nur pausierne und Kraft tanken.
Gruß Schalk

Erhole Dich halt erst mal

Erhole Dich halt erst mal von dem Marathon :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links