Benutzerbild von UlliL

Um es vorweg zu nehmen die Hibbelichkeit in Person der letzten Tage hat es geschafft. Ich habe meinen ersten Marathon gefinished in der Gluthitze von Würzburg am gestrigen Sonntag in 4:20:20. Ab hier wird's gefährlich, besser aufhören zu lesen oder den Kühlschrank plündern;-)

Über meinen Zustand in den Tagen vorher brauche ich, glaube ich nichts zu berichten das ,das und das spricht Bände. Erhebliche Gedanken hatte ich mir jedoch über das Wetter gemacht, es kündigte sich ein sehr warmer Tag an. Am Samstag dachte ich dann aber noch wenn es morgen so wird wie heute -um 11:00 ca 14°C und etwas Wind, dann ist es überlebbar. Es sollte aber leider anders werden.
Damit nun zum Sonntag dem Wettkampftag:

5:30
Der Wecker klingelt, ich bin zwar einigermaßen ausgeschlafen, frage mich aber ernsthaft, was mich reitet am Sonntag und im Urlaub so früh aufzustehen

5:45
Erster Blick nach draussen, die Sonne knallt jetzt schon und zweiter Blick auf das Thermometer 15°C und damit frühmorgens -und auf meinem in der Regel kühlem Hügel- schon wärmer als gestern am Samstag gegen 11:00Uhr, erster Gedanke "Na das kann ja heiter werden"

6:00
Frühstück: Toast und Milchkaffee, letzte Vorbereitungen: empfindliche Stellen und Füsse mit Melkfett einschmieren, 1. Lage Sonnenschutzauflegen, WK-Kleidung anziehen und nochmalige xte Kontrolle der Tasche

6:30
Es klingelt, Buddy HuBeLiX, mein Begleiter auf einigen Wettkämpfen in der Region und heutiger Fahrer -nochmal ein ganz dickes DANKE an dieser Stelle- ist da und es geht los Richtung Unterfranken. Auf dem Weg ziehen ein paar Wolken in der Ferne auf und es fallen 1-2 Tropfen, sollte sich die Vison vom Wetterochs -Gewitter- doch bewahrheiten? Schön wärs!

7:25
SMS an meerunner

7:40
Ankunft in Höchberg und großes Bornwiedersehen-Hallo von MC und mir, Kommentar von Rest-BORN "Lasst Euch heile":-)
meerunner hatte gestern schon die Startunterlagen für die ganze Truppe abgeholt -auch dafür hier nochmal DANKE- und so konnten wir schon mit den Vorbereitungen beginnen und nachdem auch johu67 eingetroffen war, und wir uns auf 2 Autos verteilt hatten, ging es dann los Richtung Start nach Würzburg.

8:20
Ankunft am CCW, Taschenabgabe und Bibi-Box-Besuch der Mädels, Fotosession in allen möglichen Varianten, Taschenabgabe und Bibi-Box-Besuch der Jungs, die Mädels warten und warten -warum brauchen die eigendlich immer solange.....

8:55
Endlich sind alle wieder da und wir gehen zum Start, da es inzwischen einfacher ist von vorn nach hinten durchzugehen bahnen MC, HuBeLiX und meine Wenigkeit sich den Weg zum 4Std-Block, meerunner -der zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht weiss ob HM flott oder M- und johu67 verlassen uns weiter vorn

9:00
Startschuss für das Elitefeld

9:05
Startschuss für den Rest des Marathon- und Halbmarathonfeldes

9:12
Wir laufen über die Startmatten, das Rennen beginnt. Es ist zwar jetzt schon sehr warm -annähernd 20°C- aber wir kommen ideal ins Wettkampftempo. Schon der erste km im geplanten Tempo von 5:45-5:50. Die Strecke führt vom Start am CCW kurz am Main entlang Richtung Norden und dann geht es schon über die Brücke in Richtung Zellerau. In den breiten Straßen in diesem Stadtteil verteilt sich dann das Anfangs dichte Läuferfeld recht schnell. Leider gibt es auch jetzt schon kaum Schatten und die Sonne knallt. Die Organisation ist aber sehr gut und schon nach 4km kommt der erste Verpflegungspunkt. Auch wenn ich diesem normalerweise immer ignoriere, nutze ich heute wirklich jede Wasserstelle -etwas trinken und Wasser über Kopf und in den Nacken.

Bei 5km nehme ich die erste Zwischenzeit, es läuft wie geplant ganz gleichmässig im Schnitt von ca 5:45, MC läuft wie immer wie ein Uhrwerk und auch bei mir geht es endlich mal wieder konstant. Im relativ dichten Feld und bei meinen Schatttensuchaktion werden wir zwar immer mal wieder getrennt, aber durch die fortwährende Unterhaltung von MC und HuBeLiX -ich bin meist, wie auch sonst eher Zuhörer, als Redner- weiss ich ímmer wo die Beiden sind. Typisch MC immer wieder der suchende Blick, wo ist'se hin.

km 5-10 Wir laufen immer noch in den breiten Strassen der Zellerau zwar mit reichlich 90°-Kurven aber gut zu laufen noch kein Kopfsteinpflaster. MC wird jetzt etwas schneller, jetzt sind wir langsam über Plan, aber mir geht es gut und ich habe Spaß trotz der Hitze. Am nächsten Verpflegungspunkt bei 7km wiederum Wässerung, jetzt gibt es alle 2.5km Wasser -bei den Temperaturen auch bitter notwendig. Bei 9km tue ich das, was ich in Bad Salzuflen von Cereus gelernt habe und ich in Bamberg nicht gemacht habe, ich nehme mein erstes Gel, Wasser gibt es kurz drauf. Fazit bei der 10km Zwischenzeit km5-10 im Schnitt von 5:36, mir geht es gut, aber ich bin misstrauisch und bremse MC etwas.

km-10-16 Inzwischen sind wir wieder mit der alten Mainbrücke über den Main gelaufen und laufen am Main entlang Richtung Sanderau. Ca bei km 11 geht es dann weg von der Mainpromenade mit etwas schattigen Abschnitten in die Sanderau wieder in die sonnigen Häuserschluchten und jetzt auch schon etwas bergan. Zwischen km13 und km15 geht es dann hoch bis zum Wittelsbacher Platz, im Vergleich zu Bamberg im Vorfeld ein Klacks, ich muss mich nur zurückhalten mal wieder nicht zu schnell den Berg raufzustürmen und mit einer Pace von 5:46 auf den letzten 6km liegen wir wieder im Plan

km16-20 Wir sind jetzt in den Altstadtgässchen mit Kopfsteinpflaster. Ich spüre langsam die Hitze deutlich, trotz der Ganzkörpertränkaktionen an jeder Wasserstelle, und signalisiere MC dass ich versuche das Tempo zu halten und lasse die beiden ziehen. Nun bin ich allein nehme etwas Tempo raus -von einer etwatigen Zielzeit im Bereich von knapp über 4 Std habe ich mich hier verabschiedet- Pace km16-20 6:00

km20-25 Zu Anfang diese Abschnittes geht es noch durch die Altstadt, hier ist die Zuschauerbeteiligung groß und es spielen viele Bands. Es geht jetzt in Richtung CCW zurück und für die Halbmarathonis nähert sich das Ende, kurz vorm CCW teilt sich dann der Kurs HM-Läufer nach rechts ins Ziel und Marathonis nach links. Kurz, aber nur ganz kurz überlege ich doch schon ins Ziel zu laufen, aber was will ich mit einer HM-Zeit von über 2Std und ausserdem habe ich einen Dickkopf und habe mir vorgenommen Marathon zu laufen, mit erhobenen Kopf und Spaß. Die HM-Marke passiere ich mit ca 2:02 und sehe dort zu meinen großen Erstaunen einen Läufer mit 4:14-Luftballon stehen. "Wie schon raus?" frage ich und erfahre, dann dass die Pacemaker für diese Zielzeit sich abwechseln. Merkwürdig, den Grund erfahren wir aber später im Ziel, der vorgesehene Pacer "Humpelstilzchen" für 4:14 ist ausgefallen und konnte nur durch 2 Leute ersetzt werden :-D
Das Feld ist jetzt sehr dünn geworden und der Kurs führt weiter am Main entlang und erstmal durch ein ödes Fabrik(?)-Gelände -was viele männliche Läufer "nutzen" *Jungsmussdaswirklichsein??*- und dann geht es erst Richtung Bahnhof um dann nach weiteren 90°-Kurswechsel ein 2.Mal über die "Brücke der dt. Einheit" über den Main zu führen. In diesem Abschnitt bekomme ich jetzt deutliche Probleme und werde langsamer bei km 23 giesse ich erstmal wegen Technikänderung -Becher mit Wasser auf der Kopf bevor ich die Mütze abgenommen habe:-)- mein linkes Hörgerät, was dann nicht mehr mag und weggepackt wird und kurz drauf entledige ich auch des Gerätes auf der rechten Seite, was mir gerade sagt, dass die Batterie alle ist. Nun ja nicht so schlimm ich laufe ja inzwischen eh allein und die Bands höre ich auch so noch. Apropos Bands spätestens ab diesem Zeitpunkt weiss ich die Musikbegleitung zu schätzen. Das Abklatschen mit dem Bandleader auf der Brücke hat mir den nächsten Kilometer gerettet. Auf der anderen Mainseite angelangt geht es erst die Straßenbahntrasse entlang ins Mainviertel -hier wird es öde! kaum Zuschauer, keine Bands- und dann unterhalb der Festung an das Mainufer. In diesem Abschnitt bin ich deutlich langsamer geworden und laufe eine Pace von 6:13

km25-30 Jetzt beginnt für mich das härteste Stück, es gibt zwar anderes als auf den letzten 10km etwas Schatten durch die Alleebäume entlang der Strasse, aber dieser Abschnitt ist nur öde kaum Zusachuer und keine Bands -liebe Organisatoren fürs nächste Mal in diesen Abschnitt gehören 2-3 Bands mit Rockmusik!!!- Hätte man mir in diesem Stück gesagt, da vorne gehts nach Haus oder hätte es eine andere Möglichkeit gegeben, ich wäre ausgestiegen. Und zwar nicht weil ich nicht mehr gekonnt hätte, sondern weil ich einfach keine Lust mehr hatte. Jetzt gilt es beissen und durchhalten bis zum nächsten Verpflegungspunkt kurz von km 30 dort nehme ich auch mein 3. Gelpack. Pace für km25-30 wieder etwas langsamer 6:25. Inzwischen habe ich auch bestimmt die 10. Becherdusche an den Wasserstellen hinter mir. Ich mache mich inzwischen komplett nass -nicht nur Shirt und Käppi, sondern auch Tight, die Schuhe trocknen überhaut nicht mehr und die Füsse tun weh.

km30-35 Ich habe inzwischen einen richtigen Tiefpunkt und Seitenstechen und lege bei km 30 die erste längere Gehpause ein. Es geht nur noch mit dem Willen und hier sage ich mir auch wenn Du abwechselnd gehst und läufst, Du kommst ins Ziel!!! Die Strecke ist immer noch öde, aber ich kann wieder laufen kurz nach km 31 gibt es mal wieder einen Wendepunkt, das bringt wieder etwas Auftrieb und bei km 33 -3Bands und Zuschauer!!!- läuft es wieder ich bin wieder da. Bei km34, ein Ruck ja ich bin noch nie länger gelaufen und ich bin 10min schneller als in Bad Salzulflen!!! Jetzt läuft es wieder und ich bin langsam aber stetig dabei andere Läufer einzusammeln. Ein ca 30-35jähriger Läufer nutzt mein gleichmässiges Tempo und hängt sich an mich und schliesst auch nach meiner nächsten Dusche wieder auf. Trotz der langen Gehpause zu Anfang schaffe ich eine Pace von 6:43.

km35-40 Jetzt läuft es wieder und ich habe Spaß!!! Hier gibt es Mucke, ein paar Zuschauer, und fange an wildfremde Leute abzuklatschen und zu Applause zu animeren und kurz nach km 35 gleich ein Verpflegungspunkt Dusche, Wasser und COLA!!! Die trinke ich zwar normalerweise nicht beim Laufen, aber jetzt doch und es war richtig. Das baut fast unmittelbar auf. Auf diesem Streckenabschnitt laufe ich an dem gehenden meerunner vorbei, ich versuche noch ihn mitzuziehen, aber die Kreislaufprobleme sind wohl zu groß und ich laufe mein Tempo weiter in Richtung Altstadt nochmal an der Residenz vorbei. Hier bin ich vor 4 Wochen 5km Bestzeit gelaufen. Da hab ich den Unetrgrund schon nicht einfach gefunden, jetzt ist das Kopfsteinpflaster nur noch ekelig und die Füsse schmerzen. Gegen Ende dieses 5km Abschnittes werden meine Beine immer schwerer und ich werde langsamer, inzwischen ist auch der Läufer in meinen Windschatten -bei nicht vorhandenen Wind und Schatten- an mir vorbei gezogen. Ich werde zwar wieder langsamer bin aber noch am laufen und schaffe letztlich eine Pace von 6:32.

km40-bis ZIEL Kurz vor dem Dom ist die 40km-Marke, aber inzwischen laufe und gehe ich auf "Kleinhirn" und bekomme nichts mehr mit. Es gibt wieder mehr Zuschauer und Bands, das und die paar Läufer, die mich jetzt überholen motivieren mich immer wieder -DANKE Jungs- und ich laufe jetzt durch zwar langsam aber immerhin. Und dann endlich die Zielgrade ich schaffe es noch mal alle Kräfte zusammenzunehmen gebe Gas und klatsche auf den letzten 100m unendliche Zuschauer ab. Der Entspurt mit Zieleinlauf ist einfach nur geil!!!!! Bei 4:20:20Std bleibt die Uhr für mich stehen, im Vorfeld hatte ich mir zwar eine bessere Zeit erhofft. ABER ich habe Spaß gehabt und ich habe es bei diesen Bedingungen geschafft und ich bin 2/3 der Strecke ganz allein MEIN Tempo gelaufen.

Nachdem ich dann meine hart erkämpfte Medaille im Ziel im Empfang genommen habe, holt HuBeLiX, der meinen Zieleinlauf verfolgt hat, mich ein und lichtet mich nochmal ab. Dann geht es erstmal was trinken, zur Massage und dann zum Duschen ins Zelt. Im CCW treibe ich dann auch MC und HuBeLiX wieder auf und wir warten noch auf meerunner und johu67. Nachdem dann alle mehr oder weniger wieder den Kopf oben haben, geht es dann zurück zu den Autos. Für HuBeLiX und mich heißt es zurück nach Mittelfranken und MC fährt nach der obligatorischen Verabschiedungzeremonie noch mit johu67 und meerunner nach Höchberg und startet von dort Richtung Schwarzwald.
HuBeLiX bringt mich treu und brav nach Hause. Ich bin froh nicht fahren zu müssen und freue mich auf mein Sofa. Mein Radius ist für den Rest des Tages doch seehhr eingeschränkt und die Treppe komme ich kaum rauf und runter. ABER ein gewisses Grinsen ist auch heute noch im Gesicht. Damit es lässt sich den Muskelkater besser ertragen.

Danke für's Durchhalten! Das Schreiben des Berichtes hat fast genauso lange gedauert wie der Lauf selbst, war bloß nicht so anstrengend;-D

3.555555
Gesamtwertung: 3.6 (9 Wertungen)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

Ich bin absolut keine Hitzeläufer, habe dann, egal auf welcher Strecke und bei welchem Tempo, größte Probleme, und daher ziehe ich noch 3 x mehr als so schon meinen obligatorischen Hut vor Deiner grandiosen Leistung!!!

Mein allergrößter Respekt, toll gemacht!!!

Lass Dich noch ein bißchen feiern, und bewahre Dein Dauergrinsen, so lange es eben geht, das hast Du Dir mehr als verdient!!!!

Viele Grüsse,
Christine

Keep on Running! :0)

Toll gemacht!


Super Leistung - Herzliche Gratulation zum ersten Marathonfinish! Und Danke für den schönen und ausführlichen Bericht.
Alles Gute weiterhin und erhol Dich gut.
Gruß
Jens

Îrgendwo hab ich das die letzten Tage schon mal gelesen::

Bei den Temperaturen spielt die Zielzeit keine Rolle! ;-)
Eine riesen Leistung! Ich freu mich mit Dir!
Liebe Grüße von Schalk
PS: der Muskelkater ist eh bald weg, aber wem sag ich das...

Bei der Rennbeschreibung

mußte ich (wider besseren Wissens) doch noch mal schauen, ob Du nicht schon mal auf der Distanz Erfahrung gesammelt hast. ;-) Nochmal "Hut ab"!! Ich mag die Hitze auch nicht.

Glückwunsch auch von mir

Hallo Ulli,

starke Leistung bei den Temperaturen! Bei 17°C wärst Du sicher in den Bereich um 4 Stunden gekommen. Ich bin auch gerade in der Region und weiß wie Du gestern gelitten haben musst. Schade dass ich erst heute in Würzburg sein konnte, sonst hätte ich Dich angefeuert.

LG Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr

Glückwunsch.....

und meine Hochachtung. Tolle Leistung für Deinen ersten Marathon und das bei den Bedingungen. Ich war auch auf der Strecke und fand die Hitze nur mit viel trinken, immer wieder Wasser über den Kopf und Rücken einigermaßen erträglich. Ich wünsche Dir gute Erholung, Du kannst stolz auf Dich sein.
Liebe Grüsse
bellis

Respekt...

...auch von mir für dieses Hitzedebüt! Trotz Tiefpunkt durchgebissen und gefinisht - das ist großer Sport und enorm wertvoll, wenn du den nächsten Marathon in Angriff nimmst!

Gratulation und genieße deinen Erfolg!

Gruß maecks


Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Wahnsinn......

bei dieser Hitze...so eine Zeit!!
Habe bei deinem Bericht die Hitze förmlich gespürt. Meine Hochachtung vor deinem Durchhaltevermögen. Ich war froh als die 12 km der Ruhri-Etappe 4 gestern vorbei waren.

Gruß,
Karen

.....Leben kommt von vorne.....

Gänsepelle...

Schöner Bericht...schöner Lauf... schöne Zeit für die Temperatur!
Meinen Glückwunsch und Hut ab!

...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

das Gruppenduell: RUHR vs. BORN

Na aber: GLÜCKWUNSCH!

4:20 ist doch 'ne feine Zeit für den ersten. Nur mal so zum Vergleich: ich hab für 10 km weniger immerhin 2 Minuten länger gebraucht. Also: sei stolz auf Dich! Schönes Regenerieren!
Beste Grüße, WWConny

Supernova extrem

Wahnsinn was Du da durchgestanden hast! Bei so einem Wetter wäre ich noch nicht einmal in den Zug nach Würzburg gestiegen, aber echt jetzt.
Während bei uns auf der Ostalb der Himmel bewölkt war (wenn auch sehr schwül), habe ich den Livestream im Internet verfolgt und war erstmal von dieser Sonne geschockt, gemäss dem Motto: "davon stand aber nichts in der Ausschreibung"
Dort mit einer Zeit von 4:20 und einen vorderen Tabellenplatz beim Miss-Wet-Shirt-Contest zu bestehen, hat meine größte Bewunderung. Boaaah.
Ich glaube, jetzt bist Du fit für den Sahara-Cup ;-)

Viele Grüße, Vexillum

@UlliL

Hi Ullil,

für mir auch nochmal meinen allerhöchsten Respekt zum finishen in WÜ....

Haste gut gemacht :-)

Gruss Nico

Einkaufen

...sollte ich jetzt erst mal gehen! Ich brauch dringend einige Hüte, die ich dann ziehen kann. Bei den Temperaturen eine Marathonpremiere in dieser Zeit durchzustehen... alle Achtung!

Ich hab gestern wegen der Temperaturen meinen geplanten 23km-trainingslauf auf 16km verkürzt...

Gruß
Dirk

@Knubbelkäfer

Ich bin auch kein Hitzeläufer, auch wenn mir das jetzt Keiner glaubt;-)
@jens-hvl: Danke auch für das Lob für den Bericht
@schalk: Zielzeit ist irrelevant! Ich bin zwar das erste Mal Ma gelaufen, aber schreibe nicht den ersten Bericht:-) und hatte auch irgendwie MarkusKrüger, den Nezzwerker und den Schalk im Ohr. Trotzdem danke für das Lob, gerade aus Deinem Mund. Und der Muskelkater wird schon besser, war nicht so ein hinterhältiger mit Verspätung wie nach Bamberg;-D
@rhinfo @bellis: Danke
@maecks: Danke und Hut ab auch vor Deiner Leistung an diesem Hitzewochenende hier im Süden
@vic: Danke und tolles Motto
@Henry::-)) und Danke für den Tipp, heute ist mein Radius noch etwas eingeschränkt, aber die Kühltheke im Supermarkt, das ist was für morgen
@Tuffi: danke für die Blumen, Deine Berichte geniesse ich auch immer
@Conny: Ich bin zufrieden, Zielzeiten sind irrelevant! Und schmälere bitte Deine Leistung beim Hermann nicht. Ich hatte nicht das Vergnügen mit ko.. Kind etc im Vorfeld
@Vex: Super Unterstützung beim Hibbeln und Dein Interesse beim Lifestream, das ist einfach toll! Aber Sahara ohne mich...
@Nico @Dirk Stein: Danke

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Hitzeschlachter

Glückwunsch zu Deinem Debut. Dass Du das so bravorös gemeistert hat, ist sehr beachtlich. Ich hoffe, Du hast gestern den Flüssigkeitsverlust mit ordentlich Eiscreme aufgefüllt.
Die Stadt heißt bei mir jetzt nur noch Hitzburg.

Hab es gestern schon geschrieben, ich hätte nur geflucht & gemeckert und einen auf Christiano Ronaldo gemacht.

Als wirklichen Abkühlungsort empfehle ich die Großfleisch-Abteilung der Metro. Da arbeiten die Hitzeschlachter. FRiiiisch!

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 23. Leipziger Silberseelauf am 27. Mai 18 Uhr)

Hitzburg ist gut!

Aber für einen Christiano Ronaldo hätte gestern wohl die Tränenflüssigkeit gefehlt...

Das schreit nach einer Wiederholung!

Erhalte dir dein Grinsen mindestens für die ganze Woche, denn du hast Großartiges geleistet! Auch hier nochmals meinen Allerherzlichsten!

LG

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN - Verstand ist zwec

Hawaii-proof!

Super, Glückwunsch zu diesem grandiosen Debüt!!! Spaß gehabt, dein Ding durchgezogen, durchgebissen trotz tropischer Temperaturen, klasse gemacht!!! Du darfst mit Recht super stolz sein!!! Und jetzt bist du klimatisch fit für Hawaii, oder?!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Neues aus Hitzburg;-)

Hallo UlliL,
herzlichste Gratulisationierung zum Finishen des allerersten Marathons und das bei erschwerten Bedingungen!!
Für mich klingt Dein Bericht allerdings so, als bräuchtest Du einen Marathon, an dem an jedem Meter der Strecke Highlife und Remmidemmi herrscht -- in Hamburg zum Beispiel. Hier würdest Du nicht bei Km 35 aussteigen wollen, weil Du einfach keine Lust mehr hast;-).
Komisch, Marathonlaufen macht doch immer Spaß...;-).
Viel Spaß beim Weitergrinsen!
Gruß, Marco
You´ll never 42kmdauerspaß alone
PS: Verwendung der Trademark "Hitzburg" mit freundlicher Genehmigung von mk!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Starke Leistung

Starke Leistung. Und sich nach einem Tief wieder hochzuziehen ist ganz großes Kino. Meine Gratulation zum gelungenen Debut.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Und noch mal hier:

meinen allerherzlichsten Glückwunsch, ich bin soooooo stolz auf dich!!! Klasse gemacht!

Erhol dich!!!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Superspannend

habe sehr mitgefiebert! Herzlichen Glückwunsch auch noch mal von mir!
Der Tag war doch super und demnächst rettest du dir deine Tage gefälligst selber, wenn du diesen Bericht nochmal liest;-)
Ich bin begeistert! Hast du toll gemacht!

Meine Peter Patella Seite

Am besten gefällt mir...

...dass Du den Marathon weitgehend allein, nach Deinem Tempo gelaufen bist. Dickes Ding - Stolz ist mehr als angebracht...

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

@marcuskrueger

Hitzburg ist gut!!!
Ich habe auf der Strecke auch an Deinen Leipzigbericht denken müssen, vorallen als MC doch zugelegt hat...
Eis natürlich, das war so ziemlich das Einzigste was einigermaßen zeitnah ging

@MC
Dauergrinsen natürlich! Das hab ich mir schliesslich verdient:-)

@Laufastra
Danke auch hier, und eigendlich mag ich Landschaftsläufe, und bei 35km wollte ich NICHT mehr austeigen, das war viel früher. Warum? Meerunner hatte im Vorfeld schon gesagt "Das Stück zwischen 27 und 33 wirst Du hassen." und genauso wars auch. Und HH oder Hermann 2010 das wird sich zeigen...
Ach mit Wü hab ich jetzt 'ne Rechnung offen;-D

@cc
Hawaii?! Ich hasse sportliches Radfahren im Gegensatz zu Dir

@cherry
Danke

@Strider
Und ich auf Dich;-)

@Kenianer
Das Lob zu meinen Bericht aus Deinem Mund macht mich schon stolz. Ja das rettet mir schon einige Tage;-), aber auf Deine "Schreibe" möchte ich doch nicht verzichten

@nezzwerker
DANKE für das dicke Lob
Ich hab so einiges beherzigt und dann MEIN Ding gemacht

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Mensch, UlliL!

Was fuer ein grossartiger Bericht! Da braucht man ja (fast) gar nicht mehr selbst laufen. ;)

Ich gratulier Dir recht herzlich. Das hast Du toll gemacht! Und nach einer laengeren Gehpause wieder einen guten Laufrhythmus finden... das hat Klasse. Schick! :)

s:)

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos.
RW TrainingLog

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links