Benutzerbild von fazerBS

Nicht dass ihr denkt ich tät es nicht mehr. Nein, nein, nur keine Zeit das alles zu dokumentieren. Normalerweise zweimal pro Woche im Hallenbad, morgens um 6:30h. Und immer noch ohne spürbare Erfolge. Und das schon über 7 Monate.

Aber am Montag hatte ich mein erstes Neo-Testschwimmen im Rhein. Und weil wir wegen Stau so pünktlich waren (ähm, kurz vor knapp) durften wir dann auch die Laufstrecke gleich mit testen: barfuß mit Neo. Ich glaub die haben uns mindestens für verrückt gehalten oder aus der Anstalt entsprungen. Egal, wir da durch und waren noch pünktlich am Start für's Testschwimmen im Rhein (unterwegs noch so nette Schilder "Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich"). Vorher schon im Auto den Neo an (und Badeanzug drunter, denn ich kam von der Arbeit) und von dort zur Anmeldung, dann zum Start, hinterher wieder falsch zurück, dann zum Auto, dann wieder zum Ausstieg und dann die anderen gefunden) waren das mit Sicherheit knapp 5 km mit Neo und barfuß. Und bei Regen. Ergebnis: 4 Blutblasen an den Zehen, obwohl ich schon auf den Rasen ausgewichen bin wo möglich.

Boah, ich glaub den Regen für Bonn hab ich mit den Probetrainings dort aufgebraucht. Schon beim Radfahren (auf eigene Faust) pitschnass und mistkalt geworden, Finger eingefroren (schalten und bremsen ging nur mit der kompletten Hand noch halbwegs) und Füße auch komplett eingefroren bei Hagelschauer und Dauerregen (statt der gemeldeten seltenen kurzen Schauern bei Sonne). Wie hätte ich danach noch laufen sollen mit den Eisklötzen? Kurz nach dem Rennsteig bedeutete das dann für mich Schniefnase mit gelber Rotze für eine Woche.

Und dazwischen Duisburg Marathon-Staffel. Nun ja, ging so, da wäre mehr drin gewesen. Wäre da nicht noch total heiß an dem Tag geworden und ich nicht nur Ultraschlappschritt gewohnt. Aber Sieg ist Sieg - und die zweite Frauenmannschaft hatte 23 Minuten auf uns Rückstand. Und wir negativen Split, obwohl ich knapp 12 km der zweiten Hälfte gelaufen war.

Dann noch Sommernachtslauf (Spaßlauf) mit 4*1 Meile Staffel. Wir haben (schon wieder) gewonnen! Und das wo meine (trainingsabstinente) Tochter mitgemacht hat - die geht jetzt mit stolzgeschwellter Brust durch die Gegend. Die anderen zwei waren Arbeitskolleginnen (wurde von der Firma gesponsert). Viel Spaß, für mich aber zu kurz.

Rhein: glaubt keinem, der euch erzählt da könnt ihr Treibholz spielen! Das stimmt nicht!!! Die Teststrecke war der permanente Kampf gegen Wellen, Bugwellen, Windwellen und wie sie alle heißen. Kraulen hab ich ein paar Mal versucht. Kriegte dann immer irgendwie Schläge oder Tritte ab - und hab's dann zugunsten von Brustschwimmen drangegeben. Sieht man wenigstens wo man hinschwimmt. Damit kam ich dann auch irgendwann an. Mistnass und durchgefroren. Und völlig ausgepumpt und KO. Im Auto wieder umziehen bei nasskaltem Wetter. Und ich hab den Neo kaum von den Füßen gekriegt.

Und Sonntag ist das fast doppelt so lang (schluck). Und danach soll ich dann noch mistnass und kalt die Radstrecke fahren (oh man, ich bin beim Probefahren fast heulend vom Rad gestiegen und es hat nicht viel gefehlt, dass ich einfach Anhalter gespielt hätte!) und dann mit Eisfüßen laufen. Leute, ich kann es mir nicht vorstellen - das wird das Schlimmste überhaupt.

Und gestern im See war's nicht besser. War kalt. Kam nicht vorwärts und wurde von den anderen gnadenlos überrundet. Kein Spaß - aber geschafft ohne Bande nach 25m. Und sogar viel gekrault. So, der erste Schritt ist getan, jetzt muss ich nur noch vorwärts kommen! Wenigstens hat der See den Vorteil, dass keiner sieht wie du ins Wasser hustest oder koxxt. Und Du bist da mehr oder weniger mit Dir allein. Beim Üben der Starts hab ich mich hinten hingestellt und damit die Prügelei vermieden. Geht doch - kam dafür nur immer als Letzte an. Nun ja, muss ich mit leben. Beim Rausschwimmen waren fast die Finger abgefroren (hatte schon vorher grenzwertig Krämpfe in den kleinen Fingern) und ich hab nicht mal den Klettverschluß vom Neo aufgekriegt! Also: wenn ihr Sonntag einen Radler in Neo in Bonn seht: ich bin das!

Drückt mir die Daumen, dass am WE trocken und halbwegs um die 10 Grad ist. Mehr verlang ich ja nicht. Wird als Beginn der Triathlon-Saison meine allererste Mitteldistanz (wenn auch verkürzt) und der erste Start mit Startpass und Neo und im Freiwasser und überhaupt.

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Allein schon für solche Blogs ...

... lohnt es, in jogmap zu sein ;-))
So viele total Verrückte findet man selten auf einem Haufen. Und ich bin froh, dazu gehören zu dürfen.
LG Dieter

Ich drücke alle Daumen,

Ich drücke alle Daumen, ganz fest, und ich werde Samstag gleich ein wenig warmes Urlaubswetter aus Italien in Richtung NRW abschicken. Ich möchte hier ja zumindest bis Mitte August ausschließlich schöne Tria-Berichte lesen...

Du wirst es gut machen, LG Britta

Im Neo auf dem Rad

Damit schaffst du es bestimmt mit Foto in die Zeitung ;-))
Ich wünsche dir allerbestes Triawetter: wären 15 bis 20°C und trocken genehm? Dann wünsch ich dir genau das.
Du hast so toll trainiert, du hast eine perfekte erste Mitteldistanz verdient. Ich drück dir die Daumen und freue mich auf deinen Bericht (mit Foto von der Radstrecke ;-)).

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Viel Spass.

Viel Spass und schoenes Wetter wuensch ich Dir.
Aber das mit dem ins Wasser koxxen das ueberlegst Du Dir hoffentlich noch mal. Denk auch an die andren die hinter Dir sind (bzw in der naechsten Wave starten).

Kein bisschen auf Kotzbrocken steht:

cour-i-euse

DANKE

für die ausführliche Beschreibung!
Ich bin vorerst von einem doofen Gedanken geheilt ;-)
Viel Spaß bei bestem Wetter wünscht Dir die KS

Wünsche dir vor allem erst mal ...

... einigermaßen warmes Wetter, damit man dir nachher nicht den Neo auffräsen muss, oder du gar wegen Krämpfen in den Fingern aufgeben musst. Mal im Ernst, du hast das drauf. Mach' dir keinen Kopp. Wir werden hier schon bald von einem möglicherweise schwierigerem, aber letzten Endes erfolgreichen Unterfangen lesen, ich bin sicher.

Alles Gute auf der irgendwie Mitteldistanz. Und kotzen im Wettkampf iss nich' schlimm. Da muss nur raus, was raus muss.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links