Benutzerbild von HydroHead

Heute stehen die 20km auf meinem Marathontrainingsplan. Ich schaue nach dem aufstehen aus dem Fenster. Perfekt! Kein Regen, keine Sonne und beim Zeitung holen herrschten perfekte Temperaturen. Also Frühstücken, verdauen und angezogen.

Gerade als ich loslaufen will beginnt es zu schütten wie aus Eimern. Na das war ja klar. Also ziehe ich mir noch meine Jacke über und stelle mich auf knapp 2Stunden dauerduschen ein.

Gut, das läuft mal richtig rund. Ich scheine ein Regenläufer zu sein. Konstant bleib ich unter 6er-Pace und durch den Regen fühle ich mich ständig frisch. Mein Mund wird nicht trocken und die Temperatur ist gerade richtig um warm zu laufen und nicht zu frieren.

Nach knapp 21km bin ich wieder daheim. Ich bin unter 2Stunden geblieben und fühle mich pudelwohl. Sehe dabei natürlich auch aus wie ein begossener Pudel. Ich habe das Gefühl, dass ich mich langsam zum Regenspezialisten entwickle. Also ein perfekter Tag für mich. Das erste Mal steht die 2 vorne. 20,58km!Münster kann kommen!

So ich häng mich jetzt erstmal weg zum trocknen.

Klitschnasse Grüße,
Max

4.6
Gesamtwertung: 4.6 (5 Wertungen)

Wenn man

erst mal anfängt ist der Rest halb so schlimm. Beim Laufen gibt es doch kein Wetter, oder?

Weiter gute Vorbereitung auf Münster und viel Spaß.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links