Benutzerbild von Carla-Santana

...oder Laufen mit ohne Füße geht auch!

Carla hat den ganzen Winter trainiert, schwimmen und Laufen.

Geradelt bin ich erst wieder im April und das relativ selten.

Trotzdem hatte ich ein weiteres für mich großes Ziel vor Augen, ich wußte nur noch nicht genau, wann und wo ich dieses in Angriff nehmen würde.
Ich wollte einmal in meinem Leben eine Triathlon Mitteldistanz in Angriff nehmen.
Volks- und olympische Distanz hatte ich im letzten Jahr schon jeweils zwei Mal gefinished.
Mir war völlig klar, dass ich dort ein kleines Licht sein würde unter den ganzen hochgerüsteten Experten. Ich mach das Ding also nur für mich!

Auf Pfingsten sind wir in Holland bei der 11-Städtetour noch mal eben 240 km an einem Tag geradelt, das musste als Radtrainingsvorbereitung reichen.

Anfang Mai fragte mich eine Bekannte, ob ich auch in Harsewinkel am Tria teilnehmen würde...hm...da gibt’s ne Mitteldistanz und es würde auch in die Vorbereitung für die Zugspitze passen, quasi als Ausdauertrainingsersatz für einen langen Lauf.
Wichtig war nur, nichts zu riskieren, weshalb ich da locker drangehen konnte und mir keine zu hohen Anforderungen stellte.

Es sollte etwas anders kommen!:o/

Sonntagmorgen, 04:45 Uhr klingelt der Wecker.
Ich war natürlich schon vorher wach.
Etwas Respekt hatte ich schon vor dem Ganzen.
Vor allem, als ich aus dem Fenster schaute und es bei knappen 7 Grad regnete. :o(
Das wird nicht angenehm, aber ich bin ja nicht aus Zucker! *schluck*

8.00 Uhr war mein Start in der ersten Startgruppe.
Geschwommen wurde im Freibad auf 50-Meter-Bahnen.
Angeblich laut Ausschreibung ca. 26 Grad Wassertemperatur.
Neo sollte nur unter 23 Grad erlaubt werden, was unwahrscheinlich sein würde...jaja, denkste!:o(
Die Suppe war sowas von kalt, das konnten keine 21 Grad gewesen sein.
Wir waren immer zu 8 auf einer Bahn und ich hatte für mich die Schwimmzeit von 45 Minuten für die 2000 Metern angegeben. 3 andere sagten dann, gut, schwimmen wir zusammen, aber daraus wurde nichts.
Nach 15 Minuten wurde es immer kälter im Wasser und dann fingen die Schnellen an, mich tatkräftig zu überholen, nicht, ohne mir dieses auch körperlich deutlich mitzuteilen (Rückenkratzer):o(.

Ich kam als letzte aus dem Wasser, hatte meine Zeit aber ungefähr eingehalten.
Gut mit Adrenalin angereichert wuchtete ich mich aus dem Wasser und trabte zu meinem Rad in die Wechselzone, wo doch noch viele beim Anziehen waren.

Duisburgfolie aufklappen (so bleiben die Sachen trocken),
abtrocknen, soweit das bei Regen möglich ist,
mit Vaseline vorbereitete Socken anziehen,
Radschuhe an,
Radhose an (bei 80km im Regen kann schon mal was leiden),
Radtrickot an,
Armlinge an,
Radhandschuhe an,
Helm auf, Brille auf,
Nummer um, noch eine Windstopperweste an (guuuute Wahl),
Rad schnappen und los. (alles in gefühlten 10 Minuten)

Auf der Straße stand das Wasser, also Kurven schön vorsichtig nehmen.
Nach 5 Minuten waren die Finger Taub, schalten und bremsen dann nicht mehr so ganz koordiniert.
Anderen ging es auch so und ich fing an, ganz langsam ein paar Leute einzuholen.
Es waren 4 Runden a´20 km zu fahren, wo nach der ersten Runde schon das Wasser in den Radschuhen stand und die Zehen begannen, abzusterben.
Die Beine hingegen waren, trotz kurzer Hose top in Schuss und nicht kalt.
Die Finger kamen langsam wieder, obwohl nun alles, auch die Radhandschuhe tropften.

In der 2. Runde dachte ich, meine nassen Socken würden unter den Fußballen vorne Falten werfen und es fühlte sich an, als ob sich dort riesen Blasen bilden würden.
Mist, das brauch ich nicht für die Zugspitze. :o(
Ich zog an den Socken, aber nichts änderte sich.
Es war, als wenn die Bodenplatten der Klickies direkt unter die Fußsohle geschraubt wären.

Ich war ziemlich allein unterwegs, sammelte gefühlt 10 Leute ein und wurde auch von ca. 10-15 Zeitmaschinen überholt. Da war echt nix los auf der Strecke, geschweige denn mal Zuschauer.
Ab und zu kam mal ein gelber Streckenp(f)osten und ein vermummter Kampfrichter auf dem Motorradrücksitz, aber sonst waren, bis auf ein paar tapfere Helfer und Angehörige an der Wechselzone nix los. Nicht mal Autos trauten sich auf die Straße, obwohl wenig abgesperrt war.

Ab und zu hörte man einen Krankenwagen und einmal kam ich vorbei, als gerade die Türen geschlossen wurden.:o(

Ist schon etwas bescheuert, was ich da mache, aber irgendwie auch ne richtige Aufgabe, nicht aufzugeben! :o)

Runde 3 begann und die wenigen Zuschauer klatschten und puschten mich voran.
Auch die Trias auf dem Rückweg zum Auto oder auf dem Weg zum Freibad riefen:
„komm, zieh durch, du schaffst das…“,
„sieht gut aus…“,
man, tat das gut!

Dann Runde 4...gezittert habe ich nicht, der Körperkern war warm und die zentralen Systeme funktionierten sehr gut.
Ich fuhr zwar einigermaßen schnell, verausgabte mich jedoch nicht völlig, wohl wissend, dass diese Kälte unglaublich Energie zieht. Beim Laufen wollte ich nicht schlapp machen.
Außerdem musste ich essen und trinken.
Der Riegel, den ich ass, war so hart, dass ich mit offenem Mund schmatzend die Klumpen kaute. In die beiden Radflaschen hatte ich zusätzlich jeweils drei Gels reingeschüttet, so dass ich mir das lästige Aufreißen sparen konnte. (Danke für den Tip!)
Zu jeder Runde wurden Gels und ne gefüllte (mit was auch immer) Radflasche gereicht, wovon ich nichts nahm. Ich hatte nach 84 km laut Tacho so grade eine Radflasche leer bekommen und einen Riegel gegessen.
Ich weiß, ist zu wenig, nicht zu ändern.

Als ich langsam Richtung Wechselzone rollte, es irgendwie schaffte, auszuklicken, hingen meine gefühllosen Füße wie Betonklötze wackelig an den Sprunggelenken.

Werde ich damit auftreten können?
Das Gleichgewicht halten können?

Im letzten Jahr hatte ich mein geliebtes Fahrrad ja mal fallen lassen, um nicht selber auf die Schnauze zu knallen.
Ich bremste und setzte beidseitig die Klötze auf die Straße und wartete 2 Sekunden, ob der Horizont da bleibt, wo er hingehört?!?

Jep! Alles gut, nur ohne Gefühl!

„Ja, genau richtig, mach ganz vorsichtig“
sagten die Streckenposten ganz lieb.
Jetzt noch das Bein hoch und absteigen...kein Problem...toll!:o)
Wundert mich!

Jetzt Gehen...links, rechts, links,...auch machbar...
antraben...boahh, tut das weeeeh!:o((

Folie erreicht, alles schwimmt...egal, hinsetzen, Schuhe und Socken aus.
Die jeweils drei kleinsten Zehen waren weiß, fast durchsichtig, da war nichts rotes mehr drin.
Vorsichtig abtrocknen, damit sie nicht abbrechen!;o)

Jetzt musste ich doch mal drunter gucken, ob da nicht doch Blasen sind...nix!:o)
Schnell noch mal Vaseline drunter und trockene Socken an und Laufschuhe drüber.

SCHLEIFE?!...verdammt...langsam...ich zittere nicht und trotzdem kann ich erst beim dritten Versuch in Zeitlupe eine Schleife binden.
Die Schubis hatte ich in die anderen Schuhe gebastelt, die leider bei Regen zu glatt sind.

Hey, selbst die Männer, die reinkamen (natürlich die Männer!!;o)), stöhnten und schrien auf, wegen ihrer Füße.
Überall hörte man
„Aaaaargh“,
„Hölle“,
„meine Füße, hat jemand meine Füße gesehen??“

Ich tropfte am ganzen Körper und sollte jetzt noch laufen, unvorstellbar.
Nasse Weste aus, regendichte Gorejacke drüber und Fleece-Mütze auf...egal...Hauptsache warm.
Das ganze dauerte auch wieder mind. 10 Minuten.

Und jetzt laufen...wohin?.....shit...“da links hoch“...ok...so muss es sich mit Betonklötzen laufen...kurze harte Schritte, wie das Schlagen der Zylinder eines urmelalten Zweitackters, der gerade warmläuft...wuah...
Auf der halben Runde Tartanbahn wars noch weich, aber der Bürgersteig danach war hart und erbarmungslos.

Tempo ist jetzt völlig egal, erst mal Laufgefühl finden, Füße finden.

Die toten Zehen muckten auf...die Reanimation scheint erfolgreich.

Erst wurden die Füße weich und man spürte förmlich, wie das warme Blut sie zum Leben erweckte.
Die Zehen waren kleine Klumpen und nach 3-4 Km tatsächlich ganz aus ihrem Schlaf erwacht.
Das fühlte sich echt toll an.
Die Sonne ging auf in mir.
Außerhalb meiner Jacke meimelte es weiter und innerhalb war es zwar nass, aber wohlig warm.
Das Laufen wurde sehr angenehm, nichts tut mehr weh, Schmerz wie weggeblasen.

4 Runden a´5 km sollten wir uns durch die Stadt und den Park schlängeln.

Die 4 Runden sind schnell erzählt und sie waren flotter, als ich dachte.

Auf der Tartanbahn lagen Hasenküddel.
Auf dem Bürgersteig lagen einmal Scherben.
In Runde 1 ass ich einen weiteren Riegel,
in Runde 2 ein Gel,
in Runde 3 das letzte Gel und zwischendurch Tee und Cola.
Ich musste dringendst aufs Klo und wurde durch das Plätschern überall auch immer wieder daran erinnert. :o(
Ich hatte einen Einteiler an und noch viel mehr Klamotten, in den Busch ging also nicht.
Ich dachte an Vex in Rodgau und war mir sicher, das kann ich auch!
Ja, ich konnte...es bei mir behalten!;o)

Als ich eine langsame große Frau überholte, schrie sie mir hinterher
„Weichei, Weichei“ :o(
Pah, dachte ich nur.
Meine Mütze und Jacke haben mich am Leben erhalten, sonst würd ich genauso rumschnecken, wie DU!!!;o)

Noch weitere 4 Frauen hab ich überholt und auch 2-3 Kerle und ich war wieder frisch und hätte noch kuschelig weiterlaufen können, wenn da nicht dieser Druck wäre.
Das Ziel kam näher auf dem grünen Rasen, aber niemanden interessierte mein Zieleinlauf. 2-3 klatschten, kein Ansager, keine breit lächelnden Gesichter im Ziel am Getränkestand...irgendwie so unbeteiligt...alle waren nur froh, durch zu sein.
Mir fehlte etwas.

Das Wichtigste war, ich hatte es geschaffte in 05:27 h = 20. Frau gesamt :o)))

In der halbstündigen heißen Dusche erfuhr ich, dass sie von den 34 Frauen 6 beim Radfahren rausgenommen hatten und eine Kollegin hatten sie drei Mal gefragt, ob sie nicht besser aufhören wollte.

Schwimmen: 2000 m 00:52:10 (inkl. Wechsel)
Rad: 80 km (84 km) 02:44:20
Lauf: 20 km 01:51:17 (inkl. Wechsel)

Fazit für mich:

Die Distanz an sich ist für mich ohne große Probleme machbar und würde bei besserem Wetter auch richtig Spaß machen.
Leistungsmäßig sind da Welten zur Damenspitze, aber die faselten schon vorher alle was von Roth und LD und so, da bin ich mit meiner Platzierung als Ersttäterin schon sehr zufrieden.:o)

Ich will sowas noch mal!!
Nur mit 10-15 Grad mehr und ohne Regen mit Füßen!;o))

Ganz schön krass irgendwie!:o)

Lieben Gruß Carla-Santana

4.92857
Gesamtwertung: 4.9 (14 Wertungen)

Auch wenn Du mich niemals nie nicht zum Tria bringen würdest...

...(Du weißt schon, warum), finde ich, dass das eine gaaaanz klasse Leistung war. Kann schon verstehen, dass DU sowas nochmal willst. Ganz herzlichen Glückwunsch!
Das mit den Füßen zumindest kenn ich auch ("Wo sind meine Füße?")... ;-)

Liebe Grüße
Renate

Ach ja, alles Gute auf der Zugspitze...

Längere Laufpause

du meine Güte! Bist du

du meine Güte!
Bist du eigentlich ein Bornie? Wenn nicht, stelle ich für dich höchstpersönlich den Aufnahmeantrag;)
Man muß ja schon ein wenig bekloppt sein um sowas zu machen, oder??
Tapfer durchgehalten, ich bin stolz auf dich! Aber so sind wir Frauen halt...:)
Von wegen Weichei...wie war die denn drauf, pah!
Erhol dich gut und viel Spaß auf der Zugspitze!!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Ach Du dreifaltiges

Ach Du dreifaltiges Pferdchen!

Du bist einfach voll der Hammer.

Mannomann!

Und nix weggeholt? Hammer! Von wegen Weichei - der hau ich den Hintern wenn ich sie sehe.

Carla, Du bist der Hammer. Ich verneige mich in Ehrfurcht. Für die Zugspitze wünsche ich Dir viel besseres Wetter und eine schöne Lauferfahrung!

Ähm, in der Zeit schwimme ich maximal 1500m.

Super Leistung!Nächstes Mal

Super Leistung!Nächstes Mal hast du bestimmt mehr Glück mit dem Wetter.

. Z I E L - E I N L A U F

.

Z I E L - E I N L A U F

grosses KINO !!! - klasse LEISTUNG

( ... ist bitte mal jemand so nett, und sammelt meinen Unterkiefer, vom Fussboden, auf ? ... bitte ...

.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Meine Bewunderung ist Dir sicher!

:-)

LG, Lutz

ey, zeich mir die...

...olle, die es da gewagt hat, unser pferdchen weichei zu nennen! ich hau se mitte schüppe auf´n kopp, aber sowas von!!! das geht ja wohl ma gar nich... ;-)
mensch, tanja, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. das war ja wohl großer sport!
da brauchste dir um das finishen des zut ganz sicher keine sorgen machen!
____________________
laufend knuddelt das pferdchen ganz dolle: happy

Faszinierend

... wird mal ein großer Mann(?) sagen :-)
und das trifft den Nagel auf den Kopf !!!

ich wusste, dass Pferdchen laufen und auch schwimmen können ... aber jetzt radeln sie auch noch ! *bewunderndmitdemKopfschüttel*

einfach genial verrueckt

ich bin mal gespannt, wann ich dich in Frankfurt beim Ironman bejubeln kann.
Einfach grandios!
Pat

Per aspera ad astra

wie man so sagt. ich denke Du musst Dich gerade durch solche Sachen peitschen um an der Zugspitze bei Sonnenschein einen wirklich schönen Lauf hin zu legen.

Auf das keine Blasen nie nich an Deine Füsse kommen und überhaupt das alles bis dahin gut geht. Mal eben so eine Mitteldistanz erledigen hat ja was... Wobei Du bist so viel geschwommen und Rad gefahren, vom Laufen ganz zu schweigen da war das schon irgendwie klar.

Ach ja und Roth steht doch auch schon auf Deinem internen Plan - brauchst Du jetzt nicht zugeben - und auch da wirst Du glänzen.

Klasse gemacht Pferdchen, großes Kino.

Wenn ich was zum Laufen schreibe dann alsBambiniläufer

Cool...

...als letzte aus dem Wasser, Kälte und Mangelernährung :-) getrotzt, aufgeholt und zum Schluß nach dem ganzen geschwimme und radeln noch einen 20KM deutlich unter 2Std.
Respekt!
LG Frank

Absolute spitze!

Und ich kann es so gut nachvollziehen....
Mein Harsewinkel Erlebnis ist zwar schon ein wenig länger her, aber ich konnte mich beim Lesen deiner Zeilen auch wieder an vieles erinnern. Die unglaublich öde Radstrecke, die Kälte hatten wir damals auch (zum Glück ohne Regen), der Drang nach Erleichterung beim Laufen (ich habe ihm nachgegeben) und das schmucklose Schwimmbecken.
Das alles machte es nicht wirklich erstrebenswert für mich, nochmal dorthin zu kommen...
Toll gemacht. Super premiere auf der Mitteldistanz. Das schreit förmlich nach mehr.

Soso ... Happy ... Mitte Schüppe

Auf'n Kopp... Mir hat mal jemand glaubhaft versichert, dass du sowat nich tun tust ...
Davon ab ... Carla: großer Sport! Danke fürs mitnehmen ... Freu mich für dich. Und du dich auf den ZST.

Gruß Thorsten

12.05. Rennsteig SM
27.05. RHEX
24.06. Brühl (12h-Lauf)
01./02.09. Rüningen (24h-Lauf)
09.09. Münster Marathon

Du bist der

Waaaahnsinn :-)

Du bist sooo stark!

HAMMER, wie du das unter diesen Bedingungen durchgezogen hast. Bisschen Wahnsinn, bisschen Mut und eine ganz große Portion Carla- das nächste Event wird wohltemperiert und nicht zu feucht- die Zugspitze in trockenen Tüchern.
...and miles to go before I sleep...

Hui!

Das ist ja ungeheuerlich! Ich bin sooooo beeindruckt. Und es tut mir herzlich leid, dass Deine Premiere in erster Linie beeindruckend und nicht von mehr Spaß begleitet war. Das nächste Mal wird großartig und spaßig, wirste sehen!

Ehrfürchtigste Grüße
yazi

Ich verneige mich

Ich verneige mich sprachlos.
Ganz großes Kino.

Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

oh mann

da wird mir ganz kalt beim lesen , grusel
bist schon hart im nehmen - aber wenn dir das alles nicht den spass nimmt ,
um so besser :)
pass gut auf dich auf
die triathlonszene kann ein rechtes haifischbecken sein
cu in ffm beim ironman 2014
mit füßen :)

lgc

Ohne Worte!

Bei diesen Verhältnissen so eine Leistung. Chapeau!
Wie macht man das, ohne eine Blasenentzündung zu bekommen?

Bewundernde Grüße,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Boah, Carla, jetzt habe ich

Boah, Carla, jetzt habe ich ganz dolles Herzklopfen vom Lesen. Super! Ganz, ganz herzliche Glückwünsche!!!
Die Idee mit der Mütze und der muckeligen Jacke finde ich gut. Wenn man friert, soll man sich anziehen, das lernen doch schon die kleinen Kinder. Von wegen Weichei, klug hast Du gehandelt.
Eine tiefe Verbeugung vor Deiner Wahnsinnsleistung und liebe Grüße aus dem Norden.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

tu ich ja auch nich...

...aber wenn die so frech zum pferdchen is...
____________________
laufend haut nich mitte schüppe - nur wenn muss: happy

und ja, Happy, wo du Recht

und ja, Happy,
wo du Recht hast, hast du Recht! Basta!!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Gut pariert Pferdchen :-)

Und da geht noch was ;-)

LG, Hasi

Ganz schön krass irgendwie!:o)

Ganz schön krass irgendwie!:-)))))))))))))

Gratulation zur Hammerleistung!

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Von wegen Weichei!

Was war das bloß für eine blöde Tussi? Da fängt man ja an, sich fremd zu schämen. Ich schmeiß der nächstes Mal ein weiches Ei hinterher!

Ansonsten: Chapeau Pferdchen. Da hab ich eine grobe Fünfjahresplanung auf eine Mitteldistanz hin, und da machst das mal so zwischendurch als Trainingseinheit. Und dann verlierst du auch das Wichtigste, den Spaß nicht an der Sache. Das finde ich ganz groß!

Gruß Eva

Liebe Buddyline, schon für...

...Roth angemeldet oder steigst Du erst ab der zweifachen Ironwoman-Distanz ein???

Ganz großes Kino !!! Ich verneige mich tief.

Herzlichst,
Holgi



24.06. 12h Köln-Brühl
30.06. Himmelgeist HM
12.08. Monschau Ultra

Respekvoller Riesenglückwunsch!!!

Ich habe am So bei 8°C und Dauerregen unsere Männer vom Verein auf der MD beim Wasserstadt-Triathlon angefeuert. Da haben so viele Teilnehmer wegen der Kälte schlotternd vorzeitig aufgegeben und da sind in den Kurven so viele böse gestürzt, ich glaube, die sprachen hinterher von 60% DNF. Insofern kann ich ziemlich genau erahnen, was du da für ein Ding durchgezogen hast. Carla, du bist die Größte! Dass du dich da so grandios durchgebissen hast, verdient eigentlich einen supergigantisch tollen Zieleinlauf mit Heldenfeeling. Schön, dass Markus ihn dir weiter oben schon mit seinen Smileys beschert hat. Ich schicke dir eine fette Umarmung aus der Ferne!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Saustark!!!

Gratulation!

Das macht Mut für Erlangen! Hoffentlich ist's dort wärmer!
:-)

WOW!!!

Es gibt doch wirklich nichts, was unser Pferdchen nicht kann. Du bist sensationell!!! Wer Dich "Weichei" nennen "darf", DER muss erstmal geboren werden. Riesenrespekt und ganz fetten Glückwunsch!!!

Tame:-)
*kriegtdenmundnichtwiederzu!*

Auwei, das war es nicht, was ich

vor meinem Tria-Debüt im August unbedingt lesen mußte ;o) Wahnsinn, was Du da geschafft hast, Gratulation und ganz viel Hochachtung! Ich war Sonntag nur 30km mit dem Rad unterwegs und konnte auf den letzten 5 Kilometern weder schalten noch bremsen, ich hatte null Gefühl und Kraft in den Fingern und ebenfalls stehendes Wasser in den Schuhen... das alleine fand ich schon furchtbar. Und dann hat unser Tria-Trainer noch seine eigenen Erfahrungen von der Mitteldistanz des vergangenen Wochenendes in Hannover von sich gegeben... er sprach echt von "fast unmenschlichen" Bedingungen. Brrr. Und Du hast das so bravourös durchgestanden, irre.

Halt' Dich warm und genieße,
LG Britta

Wer hat da denn vergessen...

...die Fettschrift abzuschalten? Das tut ja in den Augen weh!

Liebe Grüße
Renate

Längere Laufpause

Gratulation

Ganz herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Leistung. Jetzt weiss ich auch, wofür Du so konsequent Deinen Streak durchgezogen hast. Und es hat sich offensichtlich gelohnt. Und das nächste Mal klappt es auch mit dem lieben Wetter.

Grandiose Leistung!

Glückwunsch!
Dein Bericht ist eher was für Fußfetischisten ;-))
LG, KS

abschalten

Fettschrift abschalten geht so

;-))

cour-i-euse - Retterin vom Dienst

WIE...

SO? ;-)

Tame:-)

Liebste Buddyline!

Danke! ;-)

Liebe Grüße
Renate

@Tame: Das geht bestimmt nur von engelländischen PCs... ;-)

Längere Laufpause

Ganz lieben Dank Euch allen :o))

Das war jetzt wie ein nachträglicher wunderschöner Zieleinlaufapplaus!:o))

@rhinfo: danke Renate, auch, wenn Schwimmen nicht Dein Sport ist, mit Deiner KM-Leistung werd ich niemals mithalten können!
@runner_hh: oh, wie schöööööön, auch meine kleinen gelben Freunde klatschen Beifall! :o)
@brihoha: hihi, da kannste mal sehn, dass Ruhries auch ganz schön bekloppt sein können!;o)
@cour-i-euse: nu verrat doch nicht gleich, dass ich auch schon Falten habe!!;o))
@fazerbs: ach Du, hätt ich das ausgesprochen, was ich gedacht habe, hätte das bestimmt schon für Ärger bei Ihr gereicht...brauch ich aber nicht, man siehr sich häufig zweimal!;o)
@tacltace: danke :o) Wetter kann ja fast nur besser werden!:o)
@lachgas: bewundern? Neee, brauchste nicht, viele schütteln einfach nur den Kopf über mich!;o)
@happy: danke fürs knuddeln. Hihiii, Dich hätt ich sehn wollen da vor Ort, ich glaub, datt wär voll abgegangen und wohlmöglich hätte die Lange mich dann noch wieder überholt!;o))
@RitterED: siehste! Noch so ein Kopfschüttler, der aber selber bestimmt nicht viel anders denkt!:o) Danke!:o)
@waxl: sonst würd ich doch nicht mit Dir verrücktem Hund den Supertrail in Angriff nehmen....man, sind wir bekloppt!;o)
@laufmama: Langsam lamgsam, einmal verrückt, heißt ja nicht immer verrückt, oder?!;o)
@Thor: jaaa, die Happy geht ab, wie ne Rakete, is klar, ne?!!;o) Danke Dir!
Mit Dir mach ich ja auch gern ausgefallene kaiserliche Läufchen, gell?!!:o))
@laufhasi: Jo, danke, wir schaun mal, was noch so kommt!;o)
@limulus: ja, ich hoffe, das Ding hat mich etwas abgehärtet, aber Schnee an der Zugspitze möcht ich trotzdem nicht!! Roth, wer oder was zum Teufel ist Roth???;o)
@tintin-Gaby: Hey, so schnell kriegt man das Pferdchen nicht kaputt!;o) Außer Du fährst mit Deinem Bulli Schlangenlinien, dann gehts ganz schnell!;o))
@kaiserswerther: Hab Deinen Bericht noch mal gelesen und kann dem nur zustimmen! Harsewinkel nur noch bei gutem Wetter!!;o)
@stachel: ja, ich gebe zu, etwas Wahnsinn ist dafür erforderlich, aber das haben viele!;o)
@mainrenner: ich nehme mir einfach ein Beispiel an Dir!!!:o))
@jazi: Du, leid tun braucht Dir das nicht. Auch solch ein Wettkampf wird unvergessen bleiben!;o)
@xylophon: neinnein, nicht verneigen, mit mir wieder ne Runde in Braunschweig drehen, das wär was!:o)
@christine: nee, dann will ich da nicht hin! Die Haie fressen das Pferdchen mit Haut und Haaren!;o))
@vic97: ja, davor hatte ich auch Angst...Blasenentzündung...aber meine Windstopperweste auf dem Rad und die wasserdichte Jacke beim Laufen haben mich beschützt. Da lass ich mich lieber Weichei schimpfen!:o)
@schokorose: Danke, ich war auch nicht die Einzige, die sich dicker angezogen hat!
@bimi66: jo, krass ist anders und anders find ich gut!;o)
@evchen10a: war ja ne relativ kurzfristige Entscheidung, weil das Training es hergab.:o) Vielleicht hätt ich ihr ein rohes Ei nickend hinhalten sollen?!;o)
@Holgi68: Du, da hat ein Bekannter mich auf nen Triple-Ironman 2013 im Nachbarort hingewiesen, den hab ich vielleicht blöde angeguckt!;o))
@sonnenblume2: Danke vielmals für Deine liebe Umarmung :o)
@MagnumClassic: Ich drück Dir alle Daumen für Erlangen! Das machst Du mit Links!!!:o)
@tame: alles gut, ich komm schon wieder auf den Teppich!;o)) Danke Dir!:o)
@cocobolo: Mach Dir für den August keine Sorgen, da hoff ich, dass es für Dich nicht zu warm wird!! Ganz viel Glück da und ich wünsch mir einen schönen Bericht, ja?!!:o)
@sarossi: danke, ja, der Streak war mit dem Training kein Problem oder umgekehrt! Passt halt gut zusammen!;o)
@kniescheibe: wieso für Fußfetischisten? Die Füße waren doch meistens gar nicht dabei!;o))

Jogmap ist toll und ich möchte mit meinen Berichten eigentlich nur zeigen, dass auch ein ganz normaler Normalo, wie ich, sowas schaffen kann!
Ich gehe tatsächlich auch mind. 40 h die Woche einer normalen Arbeit nach, habe mich aber ansonsten für ein sportliches Leben entschieden, für welches ich mit viel Spaß die meiste freie Zeit verwende. Jeder soll es so machen, wie er möchte, hauptsache man hat Spaß dabei!:o))

Lieben Gruß Carla-Santana

Hach, das hast Du

sooooo schön gesagt, *völligdahinschmelz!* Jeder so, wie er glücklich ist!!! Vollkommen Deiner Meinung!!!

Tame:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links