Benutzerbild von Nezzwerker

Gestern Mittag war ich noch davon überzeugt, dass die "Alsterstaffel" ohne meine Beteiligung ablaufen würde. Am Mittwoch, als ich endlich mal wieder bei Lauftreff MottenCastle aufschlug, gab es mit mir nur zwei Interessenten für das zweite Dreierteam. Doch dann fand sich gestern noch überraschend eine Mitläuferin.

Okay. Meine letzte "Temposache" war der HH-Marathon. Und jetzt wollte ich also auf 1800m was reißen. Hm. Verdammt kurz. Wie geht das?

Zunächst mal heiß, lautete die Antwort. Die Sonne brüllte, schon das ausgiebige Einlaufen (ich gönnte mir viereinhalb Kilometer - je schneller der Lauf, desto gründlicher wird aufgewärmt...) war schweißtreibend.

Die Teamersten gingen erst um 12 Uhr auf die Reise - nach nicht mal fünf Minuten kam schon der erste wieder angelaufen. Hammer. Das dauerte in unserem Team dann doch deutlich länger, den Staffelstab bekam ich - als Schlussläufer im knalligen BORN-orange - so nach 19 Minuten in die Hand gedrückt. Unter sechs Minuten zu bleiben gelang mir nicht ganz (so etwa 6:09), aber meine Uhr zeigte mal wieder die Bestätigung an: Meine HFmax liegt mindestens bei 200.

Nachdem ich im Schatten eines Zeltes nach Minuten langsam aufhören konnte, zu pumpen und schweißtechnisch fast zu explodieren, trank ich brav mein Nachlaufbier und zockelte dann mit meinem schlankesten, straffesten Rucksack auf dem Rücken heim. Knapp sieben Kilometer durch die Stadt, langsam hatte ich auch den Eindruck, zu laufen - das war vorher noch nicht so wirklich der Fall.

Zuhause schnell den Rucksack abgeworfen, nochmal Wasser in den Rü gefüllt, die Rennschlappen von Saucony (Type A2) gegen die fetten Sofaschuhe (Saucony ProGrid Ride, sehr angenehm) getauscht und ab in den Volkspark.

Dort testete ich mal wieder lange nicht gelaufene Strecken - cross, mit scharfen Steigungen und langen Gefällen, Treppen, Hängen, Asphalt, Schotter, Erde. Sehr, sehr schön. Machte mir großen Spaß alles - vermutlich hätte der für heute eigentlich geplante 25km-Lauf nicht mal einen Bruchteil soviel Laune gemacht. Und so bin ich auch bei fast 27 Kilometern gelandet, die mir einfach so zugeflogen sind... ;)

0

27 km sollten mir auch

27 km sollten mir auch einfach mal so zufliegen. Aber 1800m in 6:09 sind doch mal gar nicht so schlecht. Könnte ich glaube ich nicht. Mal ausprobieren :-)

Grüße
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Hach, die Abwechslung

heute bei dem Wetter hätte pures alleine geradeaus Laufen wirklich keine Freude gebracht.

3:29 Pace! Ganz ehrlich, ich bin kurz davor noch mal rauszugehen. Nur der nüchternen Neugier wegen.

Wünsche Dir eine coole Woche.

mk

Laufen in Leipzig (z.B. beim 23. Leipziger Silberseelauf am 27. Mai 18 Uhr)

Mann...

...die Pace hätte ich gerne mal wenigstens bei 1.000 Meter...

Hochachtung, und wenn man bedenkt, das bei diesen Temperaturen "poppelige" 1.800 m sich schlagartig in die gefühlte Entfernung Erde - Mond verwandelt hat, kann ich nur sagen: "...."

Sowas, jetzt bin ich tatsächlich mal sprachlos. Muss ja auch nicht immer das letzte Wort haben...

und beim nächsten Mal...

... beim Einlaufen noch ein zwei kurze Sprints mit rein, damit zu mindest der letzte km in 3:15 geht. Die ersten 800m Einlaufen waren schon OK. Sonst wird das ja nie was mit den sub 6:00min. ;-)
Es freut mich außerordentlich diese Zeilen von Dir zu lesen! *grinsbiszudenohren* Das macht Lust auf mehr.
Schalk
PS: Seit wann bist Du jetzt unter die Sprinter gegangen? Ab HM wird das Tempo doch erst angenehm. ;-)))

Sorry, aber das ist doch...

...eine bodenlose Frechheit! Solche Zeiten und Strecken zu laufen!!

Solltest Du mal wieder in NRW sein und einen Laufpartner an der Wedau suchen - ruf' mich NICHT an ;-)) Wer soll denn bei solchen Zeiten noch mithalten, gescheige denn folgen können?

Freu' mich auf den Jägermeisterlauf, da können wir kurz quatschen - mit kleinen Pausen während der Überrundungsphasen!

Sehr genial, junger Mann, sehr genial!

ZüperOli

*Ist dir zu kalt, bist du zu langsam!*

Lieber Schalk...

...meinen besten VDOT-Wert habe ich auch nicht bei 1800 Metern oder 10k, sondern beim HM... :-)))

Ein HM ist mir auch echt lieber als 1800m, aber erstens stand der nicht an und zweitens bin ich auch noch etwas weiter weg von einem HM 3'29"...

Und natürlich hatte ich beim Einlaufen ein paar Sprints/Steigerungen mit drin, um "Druck aufzubauen". 3'15" ist aber momentan trotzdem deutlich eher utopisch... ;)

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

@rü

Taktik bei so kurzen Strecken? Einfach losrennen. Hab ich beim meinem 5k vor 4 Wochen auch gemacht. Da brauchste nicht denken, ach da wars in Wü nicht ganz so heiss wie heute:-)

*geändert wegen Hirnsch...*

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

;-)

Hey, der Weg ist das Ziel, aber dafür braucht man doch ein Ziel. Du kannst das. Ich glaub an Dich *grinsundduckundweg* ;-)
Wie Ulli schon schreibt: Gehirn ausschalten und loslaufen. Muß ich da schalten? ;-)

Spät aber doch noch!

1800 sind wirklich beängstigend kurz!!! Da kann ich das anschließende ausufernde Auslaufen im Volkspark nur zu gut verstehen.

Gruß maecks


Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Schön. Schnell. Schick.

Ja, dir geht es wirklich besser ;-)))

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links