Benutzerbild von Fritze

Ich bin unglaubliche 300m (DREIHUNDERT)am Stück gekrault!! Nicht schön, nicht schnell, nicht technisch ausgereift - aber am Stück, gekrault! 6 Bahnen = 300m! Macht Platz im Becken: ich bin Mark Spitz (ohne Schnäutzer) oder Michael Phelps (ohne Doping) ;-)

Was mir trotz aller Euphorie danach beim weiterschwimmen, aber wieder mal aufgefallen ist, ist das Schwimmen entsetzlich langweilig ist!
Ich kenne jede Fuge und Kachel, habe nach 2 Bahnen jeden mitschwimmenden Körper ausführlich gesichtet, jedes Pflaster auf dem Beckenboden und alles andere was ich garnicht erkennen will im Wasser bemerkt-das wars dann auch! Und die Konzentration darauf die abgespulten Bahnen zu zählen ist auch nicht wirklich aufregend/zeitvertreibend. Beim Laufen kann ich Musik hören, beim Radeln essen, bei beidem andere Wege nehmen, quatschen mit Mitsportlern, rumgucken, aber beim schwimmen spielt nicht mal das Wetter ne wirkliche Rolle.
Geht euch das genauso, wie geht ihr mit diese Endlosschleife im Becken um?

Grüße von Fritze

Ich brauche

etwa 400 Meter, bis ich in einen "ScheißegalModus" umschalte. Dann hänge ich irgendwie meinen Gedanken nach und plötzlich habe ich die ersten Tausend geschafft! Die zweiten Tausend versuche ich dann noch schneller zu schwimmen, und alles was danach kommt ist Bonus.
Ich erreiche beim Schwimmen tatsächlich einen Punkt, wo ich wunderbar abschalten kann. Ausserdem nehme ich alle 200 Meter die Zwischenzeit. So verhindere ich, dass ich mich verzähle und ich habe noch etwas, worüber ich nachdenken kann (nämlich die Zeiten)
Mir macht das Schwimmen Spaß!

Meine Peter Patella Seite

morgen...

..mach ich dann auch meine 300 m am Stück :-) mindestens (250 m hatt`ich schon) ehrlich gesagt finde ich auch langsam gefallen am Schwimmen,va. sogar am Kraulen...spaßmodus an: da ich inzwischen so schnell bin, dass ich keine Kacheln mehr zählen kann, zähle ich die Atemzüge mit wievielen 5erZügen schaff`ich die 50 m Bahn... spaßmodus aus.
Nervig finde ich eigentlich nur die Hardcore-ADHS-Kids im Freibad die vollkommen unkontrolliert rumtoben und mich mit einem unachtsamen Sprung in mein Rücken zum Krüppel machen würden.

sportliche Grüße und ein schönes Wochenende

Ach das Schwimmen...

Ach das Schwimmen, ich kann damit auch nicht wirklich was anfangen. Das ich was weiß ist, dass ich in 50 Tagen mit 3,8km Schwimmen meine Langdistanz starten werde und dass es danach nur noch leichter werden kann :-)

5er Zug wäre ein Traum, aber ich konzentriere mich erstmal lieber auf meinen 2er oder 4er Zug, atmen nach links kann ich nicht wirklich.

Na ja, ich geh jetzt noch ne Runde schwimmen, mal gucken ob ich abschalten kann, ich muss mich zur Zeit einfach zuviel auf die Technik konzentrieren und dann ist die Luft viel zu schnell raus :-(

Sonntag gehts dann in den Rhein, 4km schwimmen und dabei meinen neuen Neo testen. Ich freu mich drauf!

Gruß Jan

Hach...

und ich bin heute nach 30-40 m wieder in den Panikmodus verfallen. Sch**** Bei der zweiten Bahn gings etwas besser, aber die letzten 10 m war's nicht mehr wirklich Kraulen, sondern wildes herumschlagen. Mit Pullbuoy dagegen klappt's ganz gut. Ich weiß: üben, üben, üben...

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Keine Langeweile

Da ich während des Schwimmens komplett mit Selbstbeobachtung zu tun habe, kommt keine Langeweile auf.
Bin zur Zeit nur am Monologisieren der Bewegungsabläufe.

Aktueller Entwicklungsstand: 200m ohne Pullboy, aber mit Zuruf vom Beckenrand

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 23. Leipziger Silberseelauf am 27. Mai 18 Uhr)

MP3 Player für Schwimmer

im Ernst, es gibt MP3-Player für Schwimmer,
schau mal hier:

www.aquaris.at/shop/ProductDetail.php?ProductID=7385&NextPage=%2Fshop%2FProductTree.php%3FCategoryID%3D1%26PPP%3D%26SP%3D

(Habe schwimmbegeisterte Töchter, allerdings selbst noch nicht getestet ;-))

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Auch im 300er Club!

Ich bin heute auch 300m am Stück gekrault, ohne Neo und ohne andere Hilfsmittel!

Eigentlich wenig, wenn man bedenkt, dass ich in 6 Wochen 3,8km Schwimmen will.
Aber zu meiner Verteidigung muss ich noch erwähnen, dass ich insgesamt 2000m geschwommen bin, wovon mindestens 1500m Kraul waren. Nach 3min Pause durfte ich dann nochmal 300m Kraul am Stück schwimmen!

Und zusätzlich muss ich natürlich wieder erwähnen, in Roth darf ich ja mit meinem Neo schwimmen!

Schön dass es allen gleich geht:)

Nach 2 Monaten hab ich schon das Gefühl das die Distanz kaum noch Probleme macht. Ähnlich wie beim Laufen finde ich, dass wenn man einmal die technik, bzw die Grundausdauer für die entsprechende Muskulatur aufgebaut hat es mehr um die Geschwindigkeit geht. Die Länge ist eher unbegrenzt... Bin letztes Wochenende nach dem Einschwimmen 200m 400m dann 600m am Stück geschwommen und bis auf die Krämpfe in den Adduktoren eigentlich nur gedacht habe: schon vorbei??
Die Krämpfe kamen allerdings eher vom zu kraftvollen abstoßen am Ende der Bahn...
Versuche kommendes Wochenende oder danach die Woche einfach mal 1000 am Stück zu machen, mal schauen ob ich dann immer noch der Überzeugung bin, dass die Distanz unbedeutend ist :-D
Allerdings trainiere ich eigentlich "nur" auf Sprintdistanz

Euch noch viel Glück und Spaß beim Schwimmen (Mir machts Spaß)

Oli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links